Wird bei Analogen-Telefonanschluss die Nummer mitgesendet?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

An deiner Stelle wäre ich froh, wenn meine Telefonnummer nicht gesehen werden kann. Man kann es so einrichten, dass man entweder seine Nummer weitergeben kann oder nicht. Beim analogen Telefon ist das nicht möglich, aber wie mein Vorschreiber schon erwähnt hat, kann man es beantragen. Ich habe eine ISDN-Anschluss und habe meine Nummer vom Anbieter nicht freigeben lassen. Ist viel sicherer. Wer etwas von dir will, weiß deine Nummer ja sowieso und ohne Freigabe bekommst du keine unerwünschte Anrufe. Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Das ist so nicht richtig. Jeder analoge Anschluß kann seine Nummer mitsenden, seitdem vor 20 Jahren die Telekom-Vermittlungsstellen ihre vorhandene Technik auf Digitale Technik umgestellt haben.
Das Mitsenden der Nummer kann man entweder beantragen oder ist bei Neu-Anschlüssen automatisch aktiviert, außer man schließt es bei der Beantragung aus (für die Ängstlichen).
Wenn der Anrufer die Nummer nicht sehen soll, kann man einfach " Stern 3 1 Raute" vorwählen.
Mir ist es lieber, wenn meine Bekannten sehen können, dass ich sie anrufe bzw. angerufen habe, falls sie nicht da sind.
Für alle anderen blende ich die Nummer einfach aus. Das kann man sogar im Telefonbuch des Telefons mit abspeichern.

0

wie kommt es, daß ein  irreführender Beitrag "hilfreich" sein soll???

1

bin jetzt nicht sicher, ob es die Telekom vielleicht mal wieder geändert hat. Aber früher war es so, daß du beim analogen Anschluß die Funktion freischalten lassen mußtest und bei ISDN die Funktion automatisch vorhanden ist. Möglich ist die Rufnummernanzeige auf jeden Fall. Am besten sich mal anrufen und gucken, ob sie schon aktiv ist oder noch freigeschaltet werden muß.

Heute ist umgekehrt. Die Nummer wird standardmäßig mitgesendet und nur auf Beantragung dauerhaft nicht gesendet.

0

Hi. Kommt auf Deinen Anschluß an. Grundsätzlich kann jeder analoge Anschluß auch eine Rufnummer übermitteln. Wenn Du die s.g. CLIR Funktion nicht willentlich gebucht hast (Unterdrückung der eigenen Rufnummer), wird Deine Nummer übertragen. Hierzu einfach bei Deinem Netzanbieter anrufen und im Zweifelsfall, die Funktion der Rufnummernübermittlung aktiv schalten lassen. Falls die Nummer dann immer noch nicht übertragen wird, hast Du die Unterdrückung in Deinem Telefon aktiviert.

Was möchtest Du wissen?