wird bargeldeinzahlung aufkonto auf hartz4 angerechnet?

3 Antworten

Es gilt das Zuflußprinzip, unabhängig vom Grund.
Klar rechnen die Dir das an und kürzen Dir HartzIV.
Anrechnungsfrei sind max. 170€/Monat.

Besser ist es das Bargeld zu behalten und nicht auf das Konto einzuzahlen.

Das sind Ertraege,  die Dir angerechnet werden.

Ihr solltet besser eine andere Lösung finden!!! 

Das gibt tatsächlich Ärger, und du kommst in Erklärungsnot. Derartige Kontobewegungen solltest du besser vermeiden.

Hi, wenn ich Bargeld auf mein Konto einzahle, wird dies dann auf Echtheit geprüft?

...zur Frage

Wird der Gewinn aus Hundezucht auf ALG2 angerechnet und wie verhält sich das mit den Freibeträgen?

Hallo, ich habe erfahren, dass man auch im Bezug von Hartz4 Freibeträge hat. Man hat 150€ pro Lebensjahr frei (also darf soviel als Ersparnis besitzen) und 3100€ pro minderjährigem Kind. Das wären bei mir 6400€. Nun habe ich ein Hundezuchtpaar und den dazugehörigen Zwinger von Bekannten übernommen. Ich darf einen Wurf im Jahr haben und dieser Wurf würde die Kosten und bisherigen Ausgaben über das Jahr decken (es ist eine große Rasse). Nun würde ich gerne wissen, ob mir das Amt dann Probleme machen würde, wenn ich es ja angeben müsste, dass ich so und so viel pro Welpe verdient habe. Natürlich gibt es da ein Plus, aber das würde vielleicht nicht mal die Hälfte von dem o.g. Freibeträgen ergeben. Wie verhält sich eben das mit den Freibeträgen die ich und mein Kind haben dürfen? Danke schonmal für Antwort. Lg

...zur Frage

Arbeitsamt möchte meine Kontoauszüge?

Hallo ich wohne bei meiner Mutter, die arbeitslos ist und hartz4 bekommt. Meine Mama sagt das Arbeitsamt will meine Kontoauszüge obwohl die schon meine Lohnabrechnung bekommen, muss ich das dulden? Meine Mutter meinte die wollen meine Ausgaben wissen, aber es geht denen doch garnichts an was ich mit meinen 450€ mache, oder sehe ich das falsch?

...zur Frage

Was darf auf Kontoauszügen für's Amt nicht stehen?

Hallo ihr Lieben,derzeit bin ich in Ausbildung und bekomme 740 € netto, zgl. BAB in Höhe von 69€. Ich bekomme kein Kindergeld mehr weil ich 25 Jahre alt bin. Jetzt hatte ich einen Termin beim Jobcenter die mir fehlendes Geld aufstocken (ich hab eine eigene Wohnung). Ich habe Fahrtkosten von 106€. Nun muss ich Kontoauszüge einreichen von den letzten 3 Monaten. Da habe ich von einem Bekannten 200€ zum Geburtstag bekommen (steht auch im Verwendungszweck) und als Leihgabe 200€ (Verwendungszweck: Bekannt) 3 Wochen später (da wusste ich nicht dass ich Anspruch vom Amt habe). Auf den Kontoauszügen ist nicht ersichtlich dass ich mir eine Fahrkarte gekauft habe, habe diese aber diesen Monat wieder gekauft (da ich sie mir jetzt wieder leisten kann). Sind diese Zahlungen ein Problem? Bzw. ist es schlimm dass man auf den Kontoauszügen sieht dass ich das Geld bekommen habe aber keine Abbuchung für die Monatskarte habe?Danke für Eure Kommentare :)

...zur Frage

Kann ich in jeder Sparkassen-Filiale Geld einzahlen?

bzw. entstehen Gebühren wenn ich nicht in der Bank einzahle, wo ich mein Konto eröffnet habe?

...zur Frage

Hartz 4: Am 1. noch kein Geld/zweckgebundener Zufluß?

noch kein Arbeitslosengeld 2 am ersten Juli,da ich den Antrag erst am Ende der Woche abgeben kann ...(Vorschuß wird dann auch sehr knapp)

Wenn mir jemand das Geld für Miete etc. am 30.06 überweist (mit Verwendungszweck "Miete") und ich das Geld dann bei Erhalt des Arbeitslosengeld 2 nachweislich wieder auf das Ursprungskonto (mit Verwendungszweck "Miete zurück") überweise, wird das dann als Zufluß gewertet und angerechnet...

mach ich mich da zu verrückt...Kontoauszüge,die ich einreichen ich muß, erfassen das ja gar nicht mehr (Antragabgabe am 22.06.18)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?