Wird bald auf der Erde frieden herrschen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Du bist wohl noch sehr jung. Seit es Menschen gibt, hat es Krieg gegeben und es müsste wohl erst ein neuer Mensch erfunden werden, dass es mit dem Kriegführen aufhört. Hirtorisch gesehen ist es nicht so, dass je ein Land - außer den USA - soviele Menschen und Flüchtlinge aufgenommen hat, wie Deutschland jetzt. Auch im Dritten Reich bei Hitlers Diktatur haben sowohl England, die USA und auch die Schweiz bei weitem nicht jeden Deutschen aufgenommen, der fliehen wollte. Und es ist auch eine Mär, dass alle anderen Länder Europas auch nur ähnlich großzügig Menschen aufnehmen und finanziell ausstatten, wie es in Deutschland geschieht. Du selbst wirst ja die Türkei kennen: Gibt es da für Menschen ohne Einkommen ein großzügiges Hartz4? Syrische Flüchtlinge werden geduldet, aber müssen sich selbst durchschlagen. Da ist nichts mit Wohnungsvermittlung oder Unterstützung. Die großzügige Ausstattung in Deutschland ist doch der Grund, warum sie alle hierher wollen. Ob sie uns das mal danken, bleibt abzuwarten. Es ist ein Experiment mit offenem Ausgang. Frankreich sperrt sich, England sowieso - das wird hier doch verschwiegen und so getan, als ob nur die Ost-Länder sich verweigern würden. Nun haben Frankreich und England genügend Probleme mit ihren Vorstädten. Ich denke, Du bist mit Deiner Familie hier, um hier eine gute Zukunft zu finden. Dann hätte ich erst mal die Sorge, dass das hier nicht leichtfertig von den Wohlstandskindern verspielt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider nein. Das Gemetzel wird nicht nur weitergehen, sondern wohl in dem Maße steigen, wie der Ressourcen-Vorrat (vor allem an sauberem Wasser) weiter sinkt. Weltweit. Kleinliches Geplänkel auf Landesebene, oder derzeit aufgebauschte Diskussionen um "das Flüchtlingsproblem", werden uns in absehbarer Zeit vorkommen wie der berühmte "Sack Reis in China". Die Migrantenströme sind erst der Beginn einer durch Ausbeutung/Übernutzung unseres Planeten provozierten, anthropogen bedingten Entwicklung.

Flüchtlinge, Rechtspopulismus, Terrorismus. - Wovor haben wir eigentlich Angst? Worum geht es wirklich? 

Wirkliche Probleme sind der hohe Ressourcenverbrauch (Gas, Öl, Wasser), Umweltverschmutzung, Verseuchung ganzer Regionen, Bodenversiegelung, Raubbau in den Wäldern, Überfischung der Meere etc. - die Liste ist ebenso lang, wie der Mensch bescheuert ist. Und das der Mensch die Waffe gegen seinesgleichen richtet, hat eine ebenso lange wie scheinbar liebgewordene Tradition. Deine Hoffnungen werden viele Menschen teilen - dass aber nur bis zu einem gewissen, für sie akzeptablen Punkt.

"Frieden ist die kurze Zeitspanne zwischen zwei Kriegen" (meines Wissens Bertolt Brecht).

Lass dich nicht unterkriegen, alles Gute, LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oder werden wir mit kriegen weiter leben müssen?

Ja, das steht zu befürchten, weil es zuviele Krisenherde auf der Welt gibt und noch viel mehr machtgierige, dumme und egoistische Menschen.

Und wenn hier in Deutschland eine Terrororganisation hier wütet und nur
Zerstörung anrichtet und wir aus Deutschland flüchten müssen

Deutschland hat Erfahrungen im Umgang mit Terrororganisationen. Unsere Staatsgewalt wird der Terroristen Herr werden und eine Flucht aus Deutschland vollkommen unnötig sein.

Und jetzt kommt eine Bewegung der rechtspopulistischen Parteien ...

Ich rate von Übertreibungen ab! Gerade in Deutschland zeigt sich, dass rechtspopulistische Parteien zwar einen erheblichen Stimmenanteil in manchen Bundesländern erzielen können, aber keine Chance haben und auch nicht die Befähigung dazu besitzen, die Regierung zu beeinflussen.

Und dann sagen die rechtspopulistischen Parteien uns geht es selber nicht gut wir haben auch andere Probleme alle Flüchtlinge weg und dann zünden die "unsere" flüchtlingsheime an.

Nun, daran sieht man doch, wie dumm die Mitglieder solcher rechtspopulistischer Parteien sind - und natürlich auch ihre Wähler, die auf einen solchen Unsinn hereinfallen.

Und wieso sind dann hier die rechtspopulistischen Parteien wieder aktiv geworden ? Das verstehe ich nicht ?

Das ist einfach zu erklären: In Deutschland dürfen die Menschen die seltsamsten Meinungen vertreten und auch politische Parteien gründen, sofern sie nicht die Absicht haben, unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung zu zerstören. Gerade Menschen, die - selbstverschuldet oder nicht - im Leben wenig Erfolg haben, neigen, wenn sie dumm oder/und ungebildet sind, oft dazu, für diese ihre Situation nicht sich selbst, sondern Staat und Gesellschaft verantwortlich zu machen. Daher wählen sie rechtspopulistische oder noch schlimmere Parteien, um sich aus Irrtum bzw. Dummheit an Staat und Gesellschaft zu rächen, die ihnen Freiheiten, Sicherheit und ein Auskommen immer gewährt.

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir scheint, du verstehst so einiges nicht. Um mal ein klein wenig Klarheit reinzubringen:

In Syrien herrscht keine "Terror-Organisation", dort herrscht Krieg.

Vor Terrorismus muss man nicht flüchten, kann man auch nicht flüchten und mit Terrorismus kann man ein Land weder zerstören, noch übernehmen. Terrorismus ist das Mittel der Unterdrückten, die zu schwach für reguläre Kriegsführung sind.

Terrorismus ist auch ein PR-Instrument zur Beeinflussung der öffentlichen Meinung, kann man aktuell sehr schön beobachten - das Ziel der ISIS ist es, die westliche Gesellschaft zu spalten und Ressentiments gegen Muslime zu schüren, damit die wiederum die Muslime zunehmend unterdrückt und vor den Kopf stößt. Aus diesen vor den Kopf gestoßenen rekrutieren sie nämlich schön ihren Nachwuchs.

Und alle mehr oder weniger rechten Blassbirnen springen schön brav über dieses Stöckchen, sobald man es ihnen hinhält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst es gedanklich anstellen wie du willst und dir politisch denken und wünschen was du willst - aus weltlicher Sicht wird es nie einen weltweiten Frieden geben auf dieser Erde.

Die Habgier, der Neid und die Missgunst der Menschheit untereinander verhindern dies für alle Zeiten. Seit es überhaupt Menschen gibt, waren die Zeiten stets begleitet von Kriegen, Mord und Totschlag. Frieden war und ist immer nur ein Lichtblick auf Zeit und hat keinen Dauerbestand auch ganz ohne "Rechtspopulisten". 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Turkmen1996
17.11.2016, 19:02

Ok naja was soll man machen. Jetzt sagen wir mal wir können echte Menschen in einem Spiel bringen also in der Zukunft. Wenn wir alle die leid und Unruhen bringen in die digitale Welt schicken und die sich dann gegenseitig auf sich schießen. Gäbe es dann eine Chance frieden zu haben auf der Welt? Wenn es natürlich möglich "wäre"!?

0

So lange es Klassengesellschaften gibt, und es wird sie noch recht lange geben, wird es keinen Frieden in der Welt geben.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, solange es Menschen auf der Welt gibt wird leider immer irgendwo Krieg sein. Seit es Menschen gibt, gibt es Kriege und das wird auch so bleiben, bis die Menschheit sich selbst vernichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Turkmen1996
17.11.2016, 18:54

Ok denkste nicht das es jemals in dieser Welt frieden geben wird 

1
Kommentar von ugurano22
18.11.2016, 23:38

genau mein kommentar

0

Nein, der einzige Friede der herrschen wird ist die Grabesruhe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt immer irgendwo krieg. Auch in der Zukunft... ist quasi unvermeidbar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Frieden wirds wohl nie geben. Irgendwo ist immer krieg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

NIE (wird es Frieden geben). Der Mensch ist nun mal eine Fehlkonstruktion...

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der Krieg wird nie Enden, so viele tode, egal auf welcher seite, trotzdem wird geschlachtet, und so weiter, anstatt zu Überlegen warum werde ich kein normaler mensch, aber bei den kriegleuten die ehe morden wirds sich nix ändern-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?