Wird auch ein abgebrochenes Studium im späteren Berufsleben irgendwo honoriert?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ich denke den arbeitgebern geht es weniger um die im studium erworbenen leistungen sondern vielmehr um den abbruchgrund. ein abgebrochenes studium fällt im lebenslauf direkt ins auge und dann sollte man gut begründen können, warum man es abgebrochen hat. ein "ich hatte keine lust mehr" reicht da nicht. ein "ich wurde schwanger" wäre da schon ein wesentlich besserer grund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bastorius
15.04.2016, 23:09

Hmmm, also wäre es besser, ein Studium gar nicht erst zu beginnen, als es zu versuchen und dann möglicherweise abbrechen zu müssen?

0

Erfahrungsgemäß nein.

Vielleicht schätzt der Arbeitgeber so grad noch dein größeres Wissen. Finanziell wirkt sich das aber nicht aus. Was schwerer wiegt, du hast abgebrochen und nicht bis zum Ende durchgehalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?