Wird Anbiedern, zu seinen Nachteilen, heutzutage erwartet?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

wenn es nachvollziehbar "dringend" ist, dann wird - sofern möglich - auch nicht auf die Zeit geachtet. Solche Aufgaben gibt es, aber sie sind eher selten. Aber wenn die Aufgaben "nur so zufällig" oder gewohnheitsmäßig so spät verteilt werden, dann wird das prompt nur auf den Stapel für den nächsten Arbeitstag gelegt (meinetwegen sogar ganz nach oben) und anschließend umgehend zum Feierabend übergegangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Windspender
04.12.2015, 18:20

80% der sachen, die vor dienstschluss kommen, sind auch am nächsten tag noch möglich. 

Das Problem ist meist, der chef gibt einen scheinbar harmlosen Auftrag zur erledigung, aber sieht nicht, dass x-Dinge noch dranhängen, die zuvor oder beiläufig erledigt werden müssen, um den auftrag zu erledigen. 

Nee, aber wie geschrieben, sind dass meist spontane dinge, die der chef mit seinen lakaien in einer runde besprochen haben und denken, es sei sofort machbar.

Klar, bei nötige arbeiten, werde ich mich nicht einfach umdrehen und gehen...kam auch in der letzten zeit immer wieder vor, aber bei unnötigen sachen, stelle ich mich auf "stur", was eben andere Kollegen nicht machen.

0

Hinter Mehrarbeit oder Überstunden muss auch ein Sinn liegen. Nur um beim Chef gut anzukommen kriech' ich nirgends hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Windspender
04.12.2015, 18:28

Die beiden, die es immer wieder machen, hatten in der letzten Zeit sich immer wieder kritik eingefangen, da sie mit der arbeit nicht zurecht kamen. Jeder hatte gedacht, er käme zeitlich mit der immer-mehr-werdene arbeit zurecht, was absolut unmöglich war. Die dabei-entstandene Fehler hat man ihnen als kritik vorgehalten und nun denke ich, dass sie sich deswegen umsomehr anbiedern, um wieder ins rechte Licht zu kommen.

Durch mich, haben sie ja jetzt einen kollegen mehr, der die mehrarbeit bewältigen kann, aber ich muss mich nicht wie sie anbiedern, 1.) hat ich nichts mit den früheren sachen zu tun und 2.) bin ich nicht so ein mensch, der sich anbiedert.

0

kann man befördert werden oder irgendwie mehr geld bekommen?

dann auch bissel mehr arbeiten, ansonsten nicht

aber mehr arbeiten ist total nutzlos, richtig wichtig ist, nie dem chef zu widersprechen, über seine witze zu lachen und ihn oft zu loben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Windspender
04.12.2015, 18:08

nein, befördert kann man bei meinem beruf nicht werden und auch mehr geld bekommt man nicht. 

Die Überstunden, da sich bei vielen mitarbeitern / Kollegen, auch aus anderen abteilungen angesammelt haben, müssen an bestimmten tagen gar mit zwang nehmen. 

nein, und ich bin nicht so ein mensch, der alles toll findet, was der chef sagt und macht. Ich mache meine arbeit, gut und richtig, aber reiße mir nicht unnötig den hintern auf, da ich mich nicht mit der arbeit verbunden fühle.

0

Was möchtest Du wissen?