Wird Amalgamfüllung noch verwendet?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist nicht verboten. Wenn du lieber eine Kunststofffüllung haben möchtest, musst du es gleich sagen. Es kann aber sein, dass  du dann etwas aus eigener Tasche dazu zahlen darfst.

War bei mir vor Jahren mal so. Ob es heute noch so ist, weiß ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kann man darum bitten, daß der ZA ein anderes Füllmaterial als AM verwendet. Das ist heute eigentlich die Regel. Allerdings mußt Du die Differenzkosten zu der Amalgamfüllung selber tragen. KK übernehmen keine Kosten für eine Kunststofffüllung - außer im Frontzahnbereich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Andere Füllungen gibt es auch (z.b. Kunststoff) wird aber dann von den Krankenkassen nicht bezahlt. Je nach Aufwand kommen da dann Kosten auf dich zu. (Ich glaube meistens so bis 200€ maximal, weiß es aber nicht genau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das wird noch gemacht, Du kannst auch eine andere Füllung wählen, Kunststoff oder Keramik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf die Praxis an. Manche machen das noch. Es ist so das jeder Zahnarzt eine Füllung anbieten muss bei der man nix zuzahlt. Früher waren es Amalgamfüllung, heute gibt es andere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?