Wird Allah mir meine Sünden verzeihen? Bin ich noch Muslim?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo

Du kannst Dich gegen Allah nicht versündigen. Wie soll das gehen? Du als sein Kind, als Mensch auf zwei Beinen glaubst Du könntest sich gegen die enorme grossartige gigantische Kraft im gesamten Universum, versündigen?

Glaubt Ihr Muslime denn immer noch, ihr könntet euren Gott in Zorn versetzen, ihr hättet diese Macht? 

Allah würde sich emotional vom Menschen beeindrucken lassen?

Das einzige was Allah von Dir will, ist deine Liebe!!!!!!

Sibylle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne die Gebetswaschung kann man nicht Gebete verrichten. Abdest ist eine Vorraussetzung für das Gebet. Man kann höchstens dua machen. Wenn du drei mal hintereinander zum Freitagsgebet nicht gehst, bist du noch ein Muslim. Das Unterlassen der Pflichtgebet ist eine Sünde aber du wirst nicht deshalb automatisch ein Nichtmuslim.

Du kannst uns nicht Fragen, ob dir deine Sünden vergeben werden, kein Mensch kann das wissen. Nur Allah. Ein paar Seiner Namen 99 Namen: Ar-Rahman (der Gnädige), Ar-Rahim (der Barmherzige), Al-Ghafur (der immer wieder Verzeihende), Al-Mudschib (der Erhörer der Gebete), Afwu (der Vergeber der Sünden).

Bereue aufrichtig für deine Sünden, versuche diese zu unterlassen, mach viel dua dass Er dir vergeben möge, dann wird dir inshallah vergeben. Man darf nie aufhören, egal wie viele Sünden man begangen hat, auf die Gnade und Barmherzigkeit Allahs zu hoffen. Zugleich darf man sich nie sicher sein, dass man ins Paradies kommt.

Was du jetzt tun sollst? Das hast du dir doch selbst beantwortet. Du hast vor zwei Wochen angefangen (täglich) zu beten. Und nur mit Abdest beten, weil es ohne nicht geht. Dua nicht vergessen, in der du um Hilfe und Vergebung usw bittest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich will hier weder deinen Glauben schlecht machen noch will ich wenn du dir mit deinem Glauben sicher bist dich vom was anderem überzeugen aber vllt solltest du mal über deine ängstliche Einstellung zu deinem Glauben nachdenken und ob du dir zu deiner Spiritiualität nicht lieber selber Gedanken machen willst als einer vorgelebten Idee blind zu folgen.


Ich finde, wenn man überhaupt irgendwas von schon existieren Religionen mitnehmen sollte, dann sollte man sie höchstens verwenden um eigene Ideen davon abzuleiten und sich selbst spirituell zu entwickeln.


Was sind Religionen denn wenn nicht die immer wieder abgeänderten, ob absichtlich oder durch unzuverlässige Wiedergabe, Gedanken eines anderen von vor einer ganzen Ewigkeit.


Du solltest nie die Geschichte selber glauben nur aus ihr die besten Gedanken zum Leben, Universum und allem anderen mitnehmen und dir selbst eine "Religion" bilden und aus je mehr verschiedenen Blickwinkeln, also Religionen, du das Universum betrachtest desto ehr wirst du mit deiner spirituellen Einstellung wirklich glücklich sein.Lies dich in andere religiöse Schriften rein und du wirst vllt Aspekte finden die sich mit Dingen die du glaubst ergänzen oder ganz neue Konzepte.

Ob deine Auslegung von Religion nun auf christlichen, islamistischen, buddistischen, hindu oder sonstwelchen Religionen beruht sie wird dir im Leben bessere Dienste leisten als stur die heilige Schrift einer davon runter gewürgt zu haben nur um in manchen Situationen an der hälfte der Worte zu ersticken.

Wenn es welchen Gott oder Götter auch immer wirklich gibt würde er, sie, ...es,...alle aufeinmal sicher nicht wollen das du fantasielos dein Leben wortgetreu an ein uraltes Stück Text bindest.

Und lass dich in solchen Fragen nicht von der Meinung anderer zurückhalten du willst einen Weg für dich um deine Fragen zu beantworten nicht einen Weg auf dem andere dir die Fragen diktieren damit du nur auf ihre Antworten kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HeavyRain1
13.02.2016, 11:38

es heißt "islamisch", nicht "islamistisch"

0

glaubst du wirklich das böse menschen in das paradies kommen weil sie 5 mal am tag beten und gute menschen in die hölle weil sie einmal im jahr zum freitagsgebet gehen ? Allah achtet darauf, das du einem arbeiter der deine arbeit gut gemacht hat, seinen lohn ihm gibts bevor sein schweiß trocken ist. die jenigen die ihre arbeiter nicht mit lohn ausbezahlen und 5x am tag beten, die verneigen ohne sinn und nutzen. oder wie es prof. yasar nuri öztürk sagt (Bosuna kalkip yatiyorlar)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lebe so wie du es für dich als richtig ansiehst, ohne dabei anderen zu schaden und dann lebst du schon viel besser als viele gläubige...............du musst an nichts glauben, ausser an dich selbst, denn alle religionen sind nur erfindungen von menschen.............und dass sich die erde weiterdreht, dass du auch genauso weiterlebst wie vorher, hast du ja gesehen, als du mit dem ganzen quatsch aufgehört hast...........:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

....... versündigen kannst Du Dich nur, wenn Du dem Menschen weh tust, Dir weh tust. 

Jeder Mensch ist für Allah/Gott sehr wichtig. Jeder! Allah/Gott liebt alle Menschen, jeder Einzelne ist sein Geschöpf. 

Es steht uns also gar nicht zu, anderen etwas anzutun.

Sibylle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaube sollte deine eigene Sache sein. Wenn du dich selbst als Muslim siehst, weil du an Allah glaubst, dann bist du auch ein Muslim. Wenn du nicht jeden Abend beten möchtest, dann ist das ja auch deine Sache.

Ich bin kein Muslim und auch nicht gläubig, aber das ist meine Meinung dazu. Glaube an das, was du wirklich denkst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

allah verzeiht großmütig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit deinen Eltern..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi. 

Ob Allah dir verzeihen wird, wissen wir nicht. Wir wissen nämlich nicht, wie Allah "tickt". Wir wissen nicht einmal, ob Allah wirklich existiert.

Es ist Quatsch, daß du nach dem Versäumen von drei Freitagsgebeten kein Muslim mehr wärest. 

Habe ich dich richtig verstanden: Du bist trotz Mekka und trotz deiner Gebete NICHT gläubig? 

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wie vergibt mir Allah meine Sünden? Bin 12 Jahre alt 
und ein Junge

Hier bei uns in Deutschland, vergibt sogar der "ungläubige" Staat 12 jährigen
Jungen ihre "Verfehlungen" und bestraft nicht.
Wenn dies diese "Ungläubigen" schaffen, dann bringt Allah das auch hin, vor allem wenn jemand guten Willens ist wie du.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?