wird alg1 bei alg2 mitberechnet oder

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn das AlG 1 für die Grundsicherung der Familie nicht ausreicht, wird es durch AlG 2 aufgestockt. Über die Grundsicherung hinaus gibt es dann nichts.

Schulden werden selbstverständlich nicht aus Steuergeldern beglichen.

Dein Freund wird sich also kaum mit dem Arbeitslosengeld "einrichten" können. Die Unterstützung wird gewährt, damit man sich ohne Existenznot eine neue Arbeit suchen kann.

Das Alg I wird bis auf eine 30€ Pauschale für Versicherungen komplett angerechnet. Du und dein Freund würden je 353,00€ Alg II bekommen, zusammen 706,00€. Deine beiden Kinder sind zwischen 0 und 6 Jahren, die erhalten jeweils 229,00€. Euer Bedarf ohne Miete beträgt also 1164,00€.

Die Miete wird auch zum Bedarf mitgezählt. Also rechnest du die Kaltmiete allein + Nebenkosten (OHNE Heizkosten) dazu. Das ist euer Gesamtbedarf. Die Heizkosten werden so übernommen. Strom ist in der Regelleistung enthalten, die müsst ihr eurem Stromanbieter selber zukommen lassen.

Es gibt für jede stadt Mietobergrenzen, also einen festgelegten Mietbetrag, den das Jobcenter maximal gewähren darf. Die ist in jeder Stadt unterschiedlich hoch, da die Miete ja auch immer unterschiedlich hoch ausfällt. Beispiel: in Bremen sind die Mieten nicht so teuer wie in München. Deshalb wird geprüft, ob eure Miete (wie sie oben bereits gesgagt zusammengesetzt ist) die Mietobergrenze überschreitet. Wird diese überschritten >kann< die Miete für 6 Monate so übernommen werden, aber ihr müsst euch dann ne günstigere Wohnung suchen.

Das Arbeitslosengeld, wird bis auf die 30,00€ Pauschale angerechnet, sowie auch das Elterngeld und Kindergeld. Könnt ihr euch so ungefähr selber ausrechnen. Gesamtbedarf - jegliches Einkommen = Alg II. Die Regelsätze sind richtig. Kann sein, dass bei euch noch andere Faktoren eine Rolle spielen, was ihr hier nicht erwähnt habt, was jedoch wichtig sein könnte.

Was möchtest Du wissen?