Wird ALG 1 rückwirkend gezahlt?

3 Antworten

wird rückwirkend bezahlt also 31.12 2017 arbeitslos geworden dann Geld zum 31.01 2018 ok

Der Antrag wird für die volle Zeit gewährt, wenn Du Dich rechtzeitig arbeitslos gemeldet hast. ALG1 wird immer rückwirkend gezahlt, heisst am 31.1. für den Januar usw. Wann Du den Termin hast, ist schnuppe, solange Du Dir beim besorgen der Unterlagen nicht grad ein halbes jahr Zeit lässt, der Antrag wird meist bei dem termin sofort bearbeitet.

Frage zu ALG1 und Rückzahlung bei Jobaufnahme?

Frage, wenn ich am 01.01.2017 eine neue Arbeit anfange, aber noch am 30.12.2016 ALG1 erhalte, ist dies dann das ALG1 für den Dezember, oder schon für Januar? Also ich bekomme mein ALG1, immer am 30. oder halt 31. eines Monats, ist dass dann rückwirkend für das Monat oder für das nächste Monat?

Geht nur darum, ob ich dann im Januar dieses Geld zurückzahlen muss oder nicht, falls das ALG1 am 30.12 forausstreckend für Januar ist

...zur Frage

Arbeitsamt macht Stress wie soll ich reagieren?

Ich 19 männlich habe eine Ausbildung als teilezurichter absolviert mit Berufschulabschlusszeugnis von 3,3 als einzigster aus meiner Klasse ich wollte eigentlich den konstruktionsmechaniker machen aber ich habe mich drauf eingelassen erst den TZ zu machen um danach aufzustocken weil ich so schlechte Noten habe obwohl andere noch schlechter sind und ich zur meiner Verteidigung einen sitzbachbar hatte der einen migrationshintergrund hatte den ich so gut wie es geht unter die Arme Griff. Kurz und gut ich hatte einen aufhebungsvertrag geschlossen und zum Ende der Frist würde ich gekündigt und mit einem Lächeln aus dem Büro verlassen. Ich hatte Klage eingereicht und hab recht bekommen ( doppelte Probezeit ungültig wegen Kündigung in der Probezeit ) ich wurde wieder eingestellt könnt euch vorstellen wie geil es dann auf Arbeit war bzw. wie Klasse es die Personalabteilung fand. Ich wurde befristet übernommen und jetzt gekündigt. Das Arbeitsamt geht mir ständig mit dummen Vorschlägen auf den Nerv wie z.b. Betonbauer grade weil ich ja so große Erfahrung in diesem Gebiet gesammelt habe und ich grade kein Hüne bin eher ein Ast im Wind. Kurz und gut ich mach seit einem Jahr Abendschule was das Arbeitsamt stört. Ich solle die Schule sein lassen und in Schichten arbeiten. Was ich absolut frech und unverfrorne finde. Jetzt geht mir man mit zeitarbeit auf den Nerv was ich noch schlimmer finde denn es ist für mich Sklavenhandel. Selbe Arbeit wenig Geld. In meinen Unternehmen war das so das man die Leute kurz bevor man übernommen wird abmeldet um sie nicht einstellen zu müssen. Ich habe ernsthafte Bedenken ob ich überhaupt Geld vom Amt bzw meine Schule machen kann.  Komischer Weise stehen diese Sanktionen immer auf zeitarbeitsborschläge darauf. Kann ich mich wehren  soweit ich weiß hatte doch ein Gericht Widerspruch gegeben oder nicht. ? Ich habe wenig Lust in so jungen Jahren in so einem miesen unfairen system unterzugehen. Ich habe auch sehr wenig Erfahrung  könnt ihr mir helfen ?

...zur Frage

ALG2 - 2x überwiesen ..!

Hallo, ich beziehe ALG1 (265€) und weil es zu wenig ist, erhalte ich noch ALG2 (255€). Seit Januar beziehe ich ALG1 und für das ALG2 habe ich mich im Februar gemeldet. Mir wurden die 265€ am Freitag überwiesen (für den Februar). Und heute wurden mir doppelt 255€ überwiesen. Kann es sein, dass das Jobcenter mir für den Januar auch noch überwiesen hat + Februar? Oder haben die einen Fehler gemacht?

Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Wie funktioniert das Zuflussprinzip bei ALG 1 und ALG 2?

Hallöchen!

Habe im Februar Alg1+Alg2 (aufstockend) gestellt. alg1 kam im März zur Auszahlung ( für14Tage) 

Im April mal beim JC nachgefragt und erfahren das der Antrag abgelegt wurde. Zwei Tage später wurde er doch genehmigt. Dort haben Sie mir jetzt bei der Nachzahlung das Alg1 von Februar ( Eingang März)  als Einkommen für Februar angerechnet. RICHTIG ????

...zur Frage

Probleme mit dem Arbeitsamt. ALG1. Was soll ich tun?

Hallo Ihr, ich bin seit 01.01.2014 arbeitslos, da mein Vertrag nur befristet war.Hab mich arbeitssuchend gemeldet!Habe auch per Post meinen Antrag auf ALG1 und einen Termin im Nov. zugeschickt bekommen. Antrag abgegeben und im November beim Termin gewesen. Bewerberprofil erstellt und bescheid gesagt, dass ich zum 01.01. nicht übernommen werde.Alles gut! Dachte ich, bis ich das nette Schreiben vom AA bekam (mitte Januar) mit den Glückwünschen eine neue Arbeitsstelle gefunden zu haben, da ich mich ja nicht Arbeitslos gemeldet habe!BITTE??? ich war doch beim Termin und habe es sogar schriftlich! Na super... zum Hörer gegriffen und freundlich nachgefragt, wieso weshalb warum? darauf konnte mir auch keine Antwort genannt werden. Es hieß dann:,, ja ich sehe sie waren im November hier. Warscheinlich wurde es versäumt einzutragen!" nach 100 Telefonaten und 5 Stunden später musste ich nun doch persönlich beim AA erscheinen. Am nächsten Werktag bin ich dann hingeeiert um dies zu klären. Wurde auch gleich aufgerufen und die Dame sagte mir dann, dass sie sich erkundigt habe und es nachgetragen wurde zum 01.01.! Habe auch gleich einen neuen Termin bekommen ( am 31.01.2014 ) NA GOTT SEI DANK! ( Hätte man warscheinlich auch Telefonisch klären können.. aber egal ) Am 31.01.14 wollte ich dann zum nächsten Termin.... Auto springt nicht an... naja angerufen um bescheid zu sagen, dass ich etwas später zum Termin komme. Die Reaktion der Dame am Telefon ( ziemlich genervt ):,, Ja dann kommen Sie vorbei und dann gucken wir ob die Zeit noch reicht. Aber Sie wollen ja eh nur ihren Antrag abgeben..." ANTRAG ABGEBEN? WIE JETZT? Den hab ich doch im November bereits eingereicht...Die Dame am Telefon:,, Na toll, denn hätte der Termin ja schon längst für andere frei werden können." ( und in einem Ton. aus genervt wurde angepisst ) BITTE????? Also da fehlten mir die Worte... Jetzt sei ich daran Schuld, weil die ihre Termine nicht planen können? und nebenbei WO IST MEIN ANTRAG? Naja auf die Frage hatte die Dame auch eine "tolle" Antwort:,, Ich seh hier im Computer noch keinen Antrag. Denn dauert das wohl noch!" ICH GLAUB ES HACKT!!!!! November, Dezember, Januar... ich habe schon gehört dass das AA bei Bearbeitung nicht die schnellsten sind, aber 3 MONATE ????Ne, also ehrlich! Und dazu dann noch dieser Drachen am Telefon...Wir haben den 31.01. morgen ist der 01.02. und mein Konto zeigt gleich 0 ?!Ein Gefühl von Wut, Ratlosigkeit und Angst stieg in mir hoch... Besonders Wut.... Ich muss zugeben, dass mein Tonfall dementsprechend auch etwas ungelassener ausfiel:,,MORGEN IST DER 1. UND SIE WOLLEN MIR ERZÄHLEN, DASS ICH MORGEN KEIN GELD AUF DEM KONTO HAB, WEIL DER ANTRAG NOCH NICHT BEARBEIETET WURDE?" Der Höhepunkt folgte mit dem Satz:,, na dann haben sie wohl selber Schuld." TUT TUT AUFGELEGT! Ich wusste nun nicht ob ich lachen oder weinen soll.... Erstmal runter kommen..Naja gut morgen ist nun der nächste Termin.Mir wurde geraten zum Anwalt zu gehen, doch ist das ein guter Schritt?

...zur Frage

Habe ich den Bafögantrag zu spät eingereicht?

Hallo :) Also ich gehe zur Abendschule und ab Februar also 2. Halbjahr der 12. Klasse elternunabhängiges Bafög. Hab den Antrag ungefähr in der 2. Januar Woche abgegeben, wobei die Mitarbeiterin zu mir gesagt hat, dass ich noch ein paar Unterlagen nachreichen muss. Dies werde ich aber erst im Februar schaffen und sie hat auch zu mir gesagt, dass ich in Februar kein Geld bekomme, dafür hätte ich den Antrag vorher stellen müssen. Mir ist klar, dass es ziemlich spät war, um den Antrag zu stellen, aber ich habe den Antrag noch vor Februar gestellt, deshalb müsste ich das Geld doch noch nachgezahlt bekommen? Oder habe ich keinen Anrecht auf das Geld, da ich den Antrag erst kurz vorher abgegeben habe und noch Unterlagen nachreichen muss??? Ich hatte noch Hoffnung im März sozusagen das Geld von Februar gleichzeitig zu erhalten...

Danke für die Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?