wirbt man taub wenn man sich die ohren nicht putzt?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Nein, der Schmalz geht beim Schwimmen oder Baden oder Duschen raus oder er fällt früher oder später allein aus dem Ohr. Ich kenne sogar Leute, die sich beim Ohrenputzen das Trommelfell durchstochen haben, die sind wirklich taub.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man hört schlechter, weil die Schallwellen durch den Ohrenschmalz geschluckt wird, ähnlich als würdest du Schaum in deine Lautsprecher sprühen. Auch das Trommelfell kann in seinen Schwingungen beeinträchtigt werden!

Bei verstopften Ohren zum Ohrenarzt, der muss die Ohren ausspülen oder -saugen, nicht mit irgendwelchen Ohrenreinigern den Schmalz noch weiter ins Ohr stopfen! Auch die Lösungsmittel für Schmalz bringen gar nichts, Wasser würde den Schmalz auch aufschwemmen lassen, was den Taubheitseffekt verstärkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Taub wirst du normalerweise nicht, und normal schränkt es die hörfähigkeit auch nicht ein, ausser du hast eine sehr starke ohrenschmalzproduktion, dann könnte es sein dass du schlechter hörst. Ich hatte das als ich klein war, da musste ich alle 1-2 monate zum HNO-arzt, und der hat mit so einer langen dünnen zange riesen ohrenschmalzpfropfen aus meinen ohren gezogen, danach konnte ich weesentlich besser hören :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du deine Ohren Putzen möchtest weil du z.b Schmalz hast sollst du das beim Duschen rausspülen, also mit dem Wasserstrahl ins ohr und dabei das Ohr so nach unten halten, dass das wasser rausfliessen kann.

Ohren-wattestäbchen nur sehr vorsichtig nutzen und nicht tief.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar kannst du dann irgendwann weniger hören, weil irgendwann is es dicht, liegt aber nicht nur am ohrenschmalz sondern auch am schmutz^^ und dann gehts zum hno und der verpasst dir ne spülung... nen kumpel von mir hat das letztes jahr durch, der konnte aber danach besser hören, als vorher xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

putz sie doch einfach mal und schau was passiert ^^

der druck kann auch von kälte und klima anlagen kommen oder du bist verschnupft :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, der Ohrenschmalz verhärtet sich, bringt dein Trommelfell zum platzen und schiebt sich langsam in dein Gehirn => Exitus......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

haha ich denke mal nicht aber durch die ansammlung von ohrenschmalz kann man schon mal was gedämmter hören kannst dir aber beim ohren arzt die ohren ausspülen lassen =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das habe ich noch nie gehört. Bitte jetzt keine Friemelei mit einem Wattestäbchen. Das drückt eventuellen Ohrenschmalz meist nur tiefer ins Ohr.

Vielleicht hast du das Zeug auch gar nicht. Wenn ich mein Gesicht wasche, kommen meine Ohren automatisch in den Waschgang.

Meine Mutter geht alle 3 Monate zum HNO Arzt und lässt sich die Ohren "durchpusten". Dann hört sie wieder besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, dafür sind die haare im Ohr zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein,habe noch nie so etwas gehört.Vielleicht bekommst du Schnupfen.L.G.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hehehe dann währe ja mein nachbar schon längst taub xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz im Gegenteil.
Ohrenschmalz schützen deine Ohren.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?