Wirbelbruch durch Vorwärtsrolle?

2 Antworten

Ich denke nicht, dass was gebrochen ist, das hättest du eindeutig gemerkt und wärst erstmal nichtmehr aufgestanden (erinnere dich zum Beispiel mal an neymar jr.) Das kann sehr gut eine Wirbelprellung oder Verstauchung sein. Schonen und wenns nicht besser wird zum artzt gehen. Halswirbel sind immer so ne Sache
Lg Handballkeeper

Bei mir war die Wirbelsäule verstaucht weil mein ganzer Gewicht sich an mein kopf gesetzt hatte

ok... mein kopf blieb verschont. mein nacken hat, schätz ich mal, das meiste abgekriegt, weil ich meine hände nicht ausreichend vorne platziert hab.

0

Brustkorb schmerzen, Benommenheit, Atemprobleme. An was liegt es?

Hallo Community,

seit 3 Jahren habe ich sehr einschränkende Symptome, bevor ich diese aber näher erläuter, kurz ein paar informationen zu mir: Ich bin männlich, 19 Jahre alt, 1,85m groß und wiege (kein scherz!) 57kg.

Es hat vor 3 Jahren angefangen, nach einem Sportunfall auf die Rippen, hatte ich ein paar Tage ein Benommenheitsgefühl, welches wieder wegging, nach paar Tagen aber wieder da war. Von dort an, blieb es dauerhaft. Dazu kamen Rücken- bzw. Rippenschmerzen, Atemprobleme (nichtmehr richtig durchatmen und starke schmerzen im linken Brustkorb), Übelkeit (es fühlt sich an als würde man dauerhaft auf den Magendrücken -> vorallem im sitzen), manchmal Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen und allgemeine Schwäche. Mein linker Brustkorb ist generell sehr instabil, ich kann z.b. meinen kompletten unteren Brustkorb mehrere Zentimeter ohne viel Kraft nach vorne drücken oder ihn mit Daumen und Zeigefinger so zusammen drücken, dass der abstand zwischen diesen noch ca. 6-7cm beträgt.

Der Großteil der Symptome verschlimmern oder verbessern sich, wenn ich meine Körperposition ändere (am besten sind die schmerzen im liegen und am schlimmsten im sitzen), wenn ich etwas esse, trinke oder wenn ich manuell meine Rippen ‚aufziehe‘.

Wenn ich Blähungen habe oder generell viel Luft im Darm, dann sind die Schmerzen unerträglich und strahlen bis zur Brust. Dort hilft dann nur liegen (sitzen und stehen ist dann nichtmehr möglich) und warten bis es vorbei ist.

Krafttraining verschlimmert die allgemeine Symptomatik auch.

Wenn ich Jogge oder z.b. den Einkauf hochtrage, dann wird die Benommenheit schlimmer.

Folgende Untersuchungen wurden gemacht, alle ohne Befund:-MRT BWS + Organe

-Röntgen Thorax von der Seite und vorne

-Ultraschall Herz + Organe

Ich bin ab und zu bei einer Physiotherapeutin/Osteopathin, nach der Therapie dort, sind die Symptome schwächer, aber immernoch stark. Nach ein bis zwei Wochen lässt dieser Effekt wieder nach.

Ich bin solangsam ratlos und brauche dringend Ratschläge, was ich als nächstes tun könnte. Es schränkt mich unheimlich ein, mittlerweile so, dass ich nichtmehr richtig am Leben teilnehmen kann.

Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

Wirbelsäule morgens beim bewegen geknackt?

Hallo

Heute morgen als ich wach wurde habe ich mich im Bett bewegt, dabei hat die Wirbelsäule links und rechts überall kurz geknackt. Schmerzen habe ich keine, nur woher kommt das und ist das schlimm? Hat sich angehört wie als würde ne Mauer krachen war also ziehmlich laut deswegen mache ich mir sorgen.

...zur Frage

Schmerzen im unteren Rücken (Kreuzbein), rechts - was tun!?

Hallo Zusammen,

habe seit ca. 3 Tagen schmerzen im unteren Bereich des Rückens (vermute am Kreuzbein), verstäkrt auf der rechten Seite. Ich meine mich erinnern zu können, dass ich vor ein paar Tagen eine falsche Bewegung gemacht habe u. die Schmerzen seitdem an dieser Stelle zugenommen haben. Die Schmerzen nehmen bei Bewegung abm treten deutlich beim Sitzen u. beim sehr geraden Stehen auf (da habe ich das Gefühl als wenn mir der Rücken durchbricht). ich mache seit 2 Tagen leichte Rückenübungen zuhause dabei habe ich auch kaum Schmerzen. Was könnte es nur sein!? Ich weiß, dass ich damit zum Orthopäden gehen sollte aber im Moment ist totales Schneechaos u. mein Orthopäde ist ziemlich weit weg, noch dazu bin ich erkältet u. nehme Antibiotikum. Habt ihr vielleicht n Tipp für mich, was ich tun könnte außer massieren, wärmen u. Gymnastik!? Meint ihr es könnte von allein wieder weggehen!? Danke für jeden Antwort!

...zur Frage

Wirbel ausgerenkt was kann ich machen, brauche dringend HILFE?

Ich habe mir vor ein paar Wochen ein oder zwei Wirbel nahe der Schulter ausgerenkt war bei einem Orthopäden und der hat mir diese wieder eingerenkt in dem er mir in Bauchlage auf den Rücken gedrückt hat, es hat mehrmals geknaxt und danach ging es besser. Am Abend hatte ich allerdings das Gefühl, dass noch immer etwas nicht stimmt.

Bin aber davon ausgegangen - was der Orthopäde ja auch gemeint hatte, dass alles noch etwas gereizt ist. Aber es war durchgehend das Gefühl im Rücken, wie bei einer Zerrung jedes mal wenn ich mich in eine Richtung etwas weiter gestreckt habe.

Jetzt eine Woche später habe ich drei Punkte an der Wirbelsäule die sich echt besch** anfühlen. Taubheit im rechten kleinen Finger und im linken Bein wenn ich länger in einer unnatürlichen Position bin und seit heute extreme Verspannung und Schmerzen direkt an der Wirbelsäule im Nacken, Schulterbereich und Lendenbereich.

Wenn ich mitn Fingern am Nacken entlangtaste kommen 3 feste Wirbel vorm Schulterbereich deutlich heraus und darunter ist ne große Lücke bis zum nächsten Wirbel ... ich kenn meinen Körper und normalerweise ist das nicht so ...... Der Nackenwirbel oberhalb dieser 3 springt ab und zu in alle Richtungen hin und her wenn ich den Kopf nach links und rechts bewege und Knaxt bzw. Gnurpst dabei sehr oft.

Linkes Schulterblatt ist plötzlich auch immer locker und knaxt. Das letzte Mal hatte ich mir vor 10 Jahren etwas ausgerenkt, es ist bei mir also nicht regelmäßig.

Ich weis das ist akut aber .... die Ärzte hören einem ja nicht mal mehr zu man wird ja wie Mastvieh abgefertigt ......

Deshalb meine Frage an euch wo soll ich hin ? Unfallchirurgie ? Orthopädie ? Notarzt ? **

Habt Ihr Erfahrung mit so etwas ?

...zur Frage

Wirbelsäule extrem sichtbar wieso?

Ich bin 14 Jahre alt und wiege 53 kg mit einer Körpergröße von 170 cm. Ich habe meinen BMI berechnet und der sagt, ich wäre im Normalgewicht.

Das kann doch nicht sein das die Wirbelsäule so auffällig ist oder? Mein Kumpel der auch ca. 170 ist aber 4 kg mehr wiegt, hat das Problem überhaupt nicht.

Kann ich da nichts machen oder muss ich einfach nur zunehmen (was mir momentan sehr schwer fällt)? Ich werde auch öfters "Lauch" in der Klasse genannt. Vor allem im Schwimmbad, da ist es sehr schlimm...

...zur Frage

Geschwollene Hände

Hallo,

ich leide hauptsächlich morgens unter Schwellungen an den Händen. Rheuma wurde ausgeschlossen; auch das Blutbild war völlig i.O. Wassereinlagerungen können es lt. meinem Arzt nicht sein. Nun hatte sich herausgestellt, dass mein Orthopäde einen Bandscheibenschaden 3.-7. Halswirbel mit verkürzter Muskulatur diagnostizierte und meinte, die Schwellungen an den Händen kämen von der HWS.

Hat jemand vielleicht auch dieses Problem und kann mir helfen, inwieweit es zutreffen könnte, dass die Schwellungen von der Halswirbelsäule kommen könnten? Ich habe starke Schmerzen im Nacken- und Schulterbereich.

Kann es sein, dass sich um die HWS herum eine leichte Entzündung entwickelt hat, obwohl mein Blutbild i.O. ist?

Ich wäre froh, wenn mir jemand helfen könnte!!! Bin verzweifelt und leide seit über zwei Jahren an diesen Beschwerden!!!

Liebe Grüße MMeyerho

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?