Wir ziehen in ein Haus und Babykatze im zimmer geht das?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein, das reicht nicht, entweder sollte sie nach draußen dürfen oder bei reiner Wohnungshaltung brauchst Du zwei Katzen. Außerdem ist es nicht angenehm, in einem Schlafraum das Katzenklo aufzustellen...

das wäre extrem grausam ihr gegenüber

angefangen damit dass du ne einzelne katze einsperren willst. katzen sind keine einzelgänger und brauchen kontakt zu anderen katzen. kleine katzen besonders. eine einzelne babykatze ist ein unding

in deinem zimmer bist, vermutlich, nur du. und das nicht durchgehend. und wenn du schläfst bist du kein interaktionspartner für deine katze. die katze ist also gut 3/4 der zeit sich selbst überlassen. das ist zuviel, für ne babykatze erst recht. katzen brauchen anschluss und kontakt zum menschen, das bedeutet dass sie zugang zu den zimmern brauchen wo menschen sich oft aufhalten. meist ist das das wohnzimmer

platztechnisch braucht ne katze (egal ob eine oder zwei katzen übrigens) um die 50m^2. katzen sind bewegungs- und lauftiere und brauchen einfach platz zum rennen. wäre dein zimmer groß genug dafür? ich kenn nur wenige zimmer dieser größe..

In der Natur haben katzten täglich sehr viel Auslauf und können sich frei bewegen, deshalb sollte man als künftiger Katzen Besitzer wenigstens darauf achten,dass die Katze mehr als einen kleinen Raum hat indem sie sich bewegen kann .Am besten ist natürlich wenn die Katze auch mal ganz raus gehen kann. Aber besonders Katzen brauchen wirklich Auslauf !!! Einen Hund würde auch keiner in einem einzigen Raum halten. Ich würde mit keine Katze holen wenn die nur in einem einzigen Raum bleiben darf !! Und ich würde es auch keinem empfehlen!!

nein, katze im zimmer geht garnicht! das ist tierquälerei. normal geht nicht mal katze in wohnug, da katzen freiheitsliebend sind und draussen ein großes revier haben. und wenn die katzue leider schon im haus bleiben muß, dann sollten es zumindest zwei katzen sein. katzen brauchen artgenossen, sind keine einzelgänger wie gerne gesagt wird. eine katze ist auch tierquälerei.

Nein, auf keinen Fall! Die Katze braucht Freigang und möchte sich natürlich auch in der Wohnung frei bewegen können. Katzen haben von Natur aus ein Revier, das mehrere Quadratkilometer groß sein kann. So ein Tier kann man nicht in ein Zimmer sperren.

Wenn ihr schon in ein Haus zieht..warum bietet ihr der nicht gleich noch Freigang? Das freut die Katze mehr als ein kleines Zimmer. Mein Kater beansprucht das ganze Haus und die Gärten in der Nachbarschaft. Besser wäre es natürlich wenn man direkt 2 Katzen holt

Nein, man kann eine Katze nicht nur in einem Zimmer halten. Das ist nicht nur nicht zu bewerkstelligen, es ist Tierquälerei.

Was möchtest Du wissen?