Wir wollen heiraten, muß ich Unterhalt bezahlen?

7 Antworten

Generell bist Du nicht zum Unterhalt für das Kind verpflichtet - das sind nur dessen leibliche Eltern.

Da Du allerdings deiner Ehefrau im Rahmen des Familienunterhaltes ggf. "Unterhalt schuldest", so könnte - ein entsprechendes Einkommen deinerseits vorausgesetzt - dadurch ihr Selbstbehalt herabgesetzt werden - sie dass sie Unterhalt für das noch minderjährige Kind zahlen müsste. (Insofern würdest Du von deinem Einkommen indirekt Unterhalt für das Kind der Frau leisten...)

Wenn ihr heiratet wird dein Verdienst mit angerechnet und dann wird sie Unterhalt zahlen müssen. Es sei denn ihr vereinbart vorher Gütertrennung.

"Wenn ihr heiratet wird dein Verdienst mit angerechnet....."

Falsch! Das Einkommen eines Ehepartners wird nicht auf die Unterhaltszahlungen für ein nicht leibliches Kind angerechnet, da er diesem in keiner Weise zum Unterhalt verpflichtet ist.

Einzige Ausnahme: Der bisher Unterhaltspflichtige war nicht ausreichend leistungsfähig (um Mindestunterhalt zahlen zu können) - hat der (neue) Ehepartner ein ausreichend hohes Einkommen.... könnte dies zur Herabsetzung des Selbstbehaltes des Unterhaltspflichtigen führen...

0
@DFgen

Auch falsch. Der Selbstbehalt für einen unterhaltspflichtigen Elternteil beträgt nach der Düsseldorfer Tabelle 1000 Euro. Heiratet der verpflichetete Elternteil neu, wird der Unterhalt entsprechend neu berechnet wenn man eine Zugewinngemeinschaft hat.

0
@YK1972

Nur leibliche Eltern sind ihren Kindern unterhaltspflichtig.
Die Höhe des Unterhaltes richtet sich (außer nach dem Alter des Kindes) ausschließlich nach der Höhe des eigenen Einkommens eines Unterhaltspflichtigen.

Auch nach erneuter Heirat wird das Einkommen des (neuen) Ehepartners nicht auf das Einkommen des Unterhaltspflichtigen angerechnet, es kommt also durch eine "bloße Heirat" nicht zur Neuberechnung des bisherigen Unterhaltes für ein minderjähriges Kind.

Denn in einer Ehe gilt nämlich auch ohne (notariell beglaubigten) Ehevertrag während ihres Bestehens das Prinzip der "Gütertrennung": beide Ehepartner können während der Ehe allein über ihr eigenes Einkommen und Vermögen verfügen. (Das Prinzip der "Zugewinngemeinschaft" gilt für die Aufteilung des Zugewinns bei Beendigung der Ehe)

Nur bei einer (per Ehevertrag) geschlossenen "Gütergemeinschaft" gehört bereits in der Ehe beiden zusammen alles.

Eine vereinbarte "Gütertrennung" hingegen hat keinen Einfluss auf den Familienunterhalt während einer noch bestehenden Ehe (bzw. möglichen Trennungsunterhalt während des Trennungsjahres...)

(Eine Neuberechnung träfe ggf. nur zu für den Unterhalt eines nicht privilegierten erwachsenen Kindes, da dieses in der Unterhaltsrangfolge hinter den neuen Ehepartner rückt.)

0

Normaleweise nicht aber wenn bank konten usw. gemainsam sind dann kann sein das du zahlen muss , getrennt ist vielleicht besser, fragst du lieber an ein Notar

Unterhalt für Tochter wenn sie schwanger ist?

Hallo,

Also ich bin 17 und werde demnächst 18. Mein Freund und ich werden Eltern (er 19), und wir wollen bald Heiraten. Mein Vater will wenn ich 18 bin kein Unterhalt mehr zahlen. Und jetzt meine Frage : muss er zahlen wenn ich schwanger bin und dann verheiratet bin ?

...zur Frage

Kann ein Vater Unterhalt von seinen Kinder einklagen?

Kann ein Vater, der in Frührente ist, von seiner Tochter Unterhalt einklagen? Sachlage: Vater und Tochter haben seit Jahren keinen Kontakt und der Vater war auch nie mit der Mutter der Tochter verheiratet. Nun ist der Vater in Frührente und will Unterhalt bei der Tochter einklagen. Die Tochter wohnt noch zu Hause -ist gerade 18 Jahre- und fängt im September eine neue Ausbildung an. Sie verdient kein Geld (Erzieher-Ausbildung).

Ist das rechtens, dass die Tochter für den Vater zahlen muss, sobald sie Geld verdient? Gibt es, wenn es so sein sollte, einen Mindestsatz, der ihr zusteht? Sie selber möchte von zu Hause ausziehen, sobald sie nach 3 Jahren die Ausbildung beendet hat. Wer hat davon schonmal gehört und gennt sich mit der Sachlage aus????

BITTE um ANTWORTEN!!!! DANKE

...zur Frage

Unterhalt partnerin und heirat?

Hallöchen.

Meine frage

Wie ist es mit dem unterhalt die Km.

Wenn KV seine neue Freundin heiratet.

Das er zahlen muss ist klar , aber weiß jemand ungefähr wieviel?

Verdienst ca.1700 € mann

Verdienst ca.1600 €frau

Bei einer miete von 1500 €

Freundin bringt zwei kinder mit in Beziehung

Würde mich freuen über eine Antwort

...zur Frage

wenn ich meinen neuen Lebenspartner heirate muss er dann den Unterhalt übernehmen von meiner tochter?

Hallo ich habe mal eine Frage,

und zwar habe ich eine Tochter von meinem ex Freund.nun möchte ich gerne meinen neuen Freund (nicht der Vater meiner tochter) heiraten. nun ist die Frage wenn ich ihn heirate muss er ab dem Tage an dann das Unterhalt meiner tochter Zahlen? oder weiter hin der leibliche Vater meiner Tochter?

...zur Frage

Unterhalt - Kindsvater heiratet?

Hallo Zusammen,

Ich habe eine Frage zum Thema Kindes Unterhalt. Meine Partnerin hat zwei Kinder mit ihrem Ex. Sie bezieht ca. 150 Euro Unterhalt vom Kindsvater. Da er nicht mehr zahlen kann durch den Eigenbehalt, übernimmt den Rest die Unterhaltsvorschussstelle. Nun möchte der Kindsvater gern heiraten, was ihm gegönnt sein soll.

Meine Frage ist nun, ob mit der Heirat die neue Ehefrau unterhaltspflichtig gegenüber ihres Mannes wird (nicht gegenüber der Kinder!!!). Kann es dazu kommen, dass die seine Frau nun dem Kindsvater Unterhalt zahlen muss, damit er wiederum mehr Unterhalt der Kindsmutter zahlen kann (vorausgesetzt, dass sie mehr als er verdient)?

Bevor mich jemand falsch versteht. Ich frage nicht weil wir ihm an den Kragen wollen, oder mehr Kohle abgreifen möchten, sondern weil wir nicht mehr abhängig von der Unterhaltsvorschussstelle sein möchten. Aktuell ist diese Abhängigkeit ein Hindernis, dass meine Partnerin und ich endlich heiraten können, da mit der Ehe nämlich die Vorschussstelle sagen würde, dass wir kein Unterhaltsvorschuss mehr bekommen.

Danke für eure Antworten :)

...zur Frage

Heiraten trotz Unterhalt

Hallo, ich brauche mal eure Meinungen. Mein Verlobter und ich würden gerne heiraten, aber er hat drei Kinder und zahlt Unterhalt. Bei einer Heirat mit Steuerklasse 3/5 fehlen uns dann ca 200-300 € pro Monat. Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht und trotzdem geheiratet? Das was er mehr hat mit Steuerklasse 3 wird ja sofort für den Unterhalt abgezogen. Danke im Voraus für eure Beiträge.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?