Wir wollen gerechte Erbverteilung unserer Patchworkfamilie? Mein Mann hat ein nicht abgez. Haus und 2 Kinder mit in die Ehe gebracht. Ich habe eine abgezahl ..?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt mehrere Möglichkeiten.

Eine ist, euch (Partner) gegenseitig zum Vorerben (evtl. befreiter Vorerbe) zu machen und die Kinder als Nacherben mit gleichen oder festgelegten Anteilen. Dazu müssen sie aber auf ihren Pflichtteil verzichten. Wenn man mit ihnen spricht und erklärt warum dass so sein soll ist das auch meist kein Problem. Dabei erbt der Hinterbliebene erst mal ALLES - und das ist meist auch so gewollt, damit er nicht evtl. Haus und Hof verkaufen muss um Kinder auszubezahlen.

Eure Anteile solltet ihr im Grundbuch eintragen und ggf. noch einen Ehevertrag machen, wenn nicht wie in einer Zugewinngemeinschaft vererbt werden soll.

Soll eigenvermögen nur an die eigenen Kinder vererbt werden (z.B. Erbstücke aus der Familie) muss noch dazu Sondervermögen aufgelistet  und im Testament aufgeführt werden.

...das ist hier kaum mit wenig Worten zu erklären.

Ich empfehle, das ihr für euch einen Entwurf für Testament und Vertrag macht und damit zu einem Notar geht. Der muss es am Ende sowieso aufsetzen und die Grundbuchänderung vornehmen.

Versucht mit dem Notar einen Pauschalpreis für alles auszuhandeln. Nach Verkehrswert und Tabelle kann's je nach Wert teuer werden (1500-2000€)

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mausviola
07.08.2017, 14:45

Danke, war sehr ausführlich!

0

Das beste wäre ein Erbvertrag, weil damit auch die endgültige Verteilung an die Kinder geregelt werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Informiert Euch mal über eine Stiftung (ernst gemeint).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?