Wir wollen einen Verein gründen, um Flüchtlingen besser helfen zu können. Freizeitgestaltung, Fahrradtouren, zum Arzt fahren Brauchen wir eine Versicherung?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Um was für einen Verein handelt es sich denn hier überhaupt ?

Oder anders gefragt, will man einen gemeinnützigen Verein gründen ?

Hier kann man sich dazu mal etwas informieren!

http://www.juraforum.de/lexikon/verein-gemeinnuetzigkeit

Zum Thema Versicherungen - ja diese sind erforderlich.

Gruß N.U.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen ja. Aber mir fällt noch etwas ein: könntet ihr euch nicht vielleicht vor Ort an eine bereits bestehende Einrichtung "anhängen"? Zum Beispiel Caritas, Diakonie o. ä.? Dann hättet ihr in diesem Rahmen auch eine Versicherung und Ansprechpartner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde man sollte nicht immer versuchen das Rad neu zu erfinden.

Das was ihr da plant haben vor Euch schon andere etabliert. Dabei sind Organisationen wie die Caritas ganz weit vorne. Ihr braucht Euch folglich denen nur anschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob es irgendwo vorgeschrieben ist, weiss ich leider nicht. Aber der gesunde Menschenverstand würde sagen "ja".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vereinshaftpflicht ist anzuraten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das braucht ihr falls einem der Mitarbeiter und ein Flüchtling sich verletzt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rosenstrauch 07.04.2016, 09:46

Sind nicht ehrenamtlich tätige versichert?

0
niqabi 07.04.2016, 12:24

Nein sind sie nicht :/

1

ja. ist obligatorisch. 

jedenfalls bei einem e.V.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wozu erst einen Verein gründen? Mach eine Taxi-Unternehmen auf. Dafür benötigst du einen Gewerbeschein. Du und deine Fahrer sind gleichzeitig haftpflichtversichert, ebenfalls die Insassen. 

Viele Asylsuchende fahren gerne auf Krankenkassen- oder Staatskosten mit dem Taxi von Arzt zu Arzt oder von einer Behörde zur anderen: http://www.mdr.de/exakt/fluechtlingswelle100.html und www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2671830/Debatte-um-Taxikosten-fuer-Fluechtlinge

da liegt das Geld förmlich auf der Strasse :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haftpflicht und Krankenversicherung schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?