Wir wollen einen Wachhund kaufen: Kann man ihn in einem großen Garten abends, wenn wir mit meiner Familie weg sind, alleine lassen?

15 Antworten

Nein! Hunde kann man nicht alleine im Garten lassen, es wäre zu viel Stress. Aber im Haus!

Zu viel Stress???? Das einzige, wovor ich Angst hätte, wenn ich meinen Hund alleine im Garten lasse, wäre, daß irgend ein Geisteskranker Giftköder in den Garten wirft.

Bei schönem Wetter ist es für den Hund doch toll, wenn er im Garten liegen und sich den Wind um die Nase wehen lassen kann.

Manchmal frage ich mich echt, ob Ihr alle Eure Hunde in Watte einpackt und in eine Vitrine stellt. Das sind Hunde. Die haben seit Jahrtrausenden überlebt :-)

4

Hy,

Habe nochmal ein paar antworten gelesen und möchte noch was hin zu fügen. Ein Wachhund ist keine Züchtung sondern eine Ausbildung 

1) patrouilliert Gelände/ auch fremdes

2) Mannscharf nach eigenem Ermessen

3) frisst nichts von fremden

4) ist eigenständig 

Wären ein paar Punkte was der Hund nach der Ausbildung kann. Ein "normaler" Hund läuft wahrscheinlich winselnd weg sobald er geschlagen wird oder frisst vergiftete Köder.

Und da der Hund keine definierte Aufgabe für sich hat sondern nur zu Hause rumhängen muss wird er traurig werden da ihr ja dann wahrscheinlich keinen Chihuahua anschafft sondern irgendeinen Hund aus leistungslinie der dann bei euch versauert. 

Wachhunde kauft man nicht, Wachhunde bildet man dazu aus.

Ob man einen Hund alleine lassen kann? Nach Training ja. Aber er gehört zum Menschenrudel dazu und sollte auch nachts im Haus schlafen.

Meine ganz persönliche Meinung, zu der es selbstverständlich reichlich Gegenmeinungen geben kann und wird.

Also mit Garten meine ich das unser Haus mit dem garten verbunden ist 

0
@Kisame1999

Wenn der Garten gesichert ist, ja. Also ausreichend hohe Zäune bauen, Schlupflöcher vermeiden, dann geht auch mal ein unbeaufsichtigter Aufenthalt im Garten.

Mir persönlich wäre nicht so wohl dabei, ich habe lieber ein Auge auf den Hund. Kann ich das nicht gewährleisten, dann bleibt er drin.

Eine weitere Möglichkeit wäre noch ein ausreichend großes Areal mit Hütte und Zaun drumherum.

0

Einen Wachhund zeichnet schon mal aus, dass er Bewegungsreize anzeigt, sprich bellt. Wenn ihr ihn nachts draussen lasst, wenn er alleine ist, wird er mit hoher wahrscheinli c hkeit viel bellen. Das finden die Nachbarn meist nicht so toll. Wenn ihr ein Warnsystem braucht, was ihr auf Knopfdruck an und aus schalten könnt, wäre eine alarmanlage die bessere wahl. :-)

Nicht jede Rasse ist übrigens gleich bellfreudig. Man kann sich einen Wachhund also sehr wohl kaufen. Indem man eben eine geeignete Rasse wählt. 

Man kann einen erwachsenen Hund schon mal ein paar Stunden alleine lassen. Das dauert aber Jahre. Ihn dann im Garten zu lassen, wäre mir zu gefährlich.

Er könnte, wenn er sehr clever ist, einen Weg hinaus finden. So ein Hund hüpft schon mal über den Zaun, vor allem wenn ne Katze vielleicht vor ihm flüchtet.

Einen jungen Hund kann man, wenn überhaupt, nach Training mal ne halbe Stunde alleine lassen, nen Welpen gar nicht.

ich mein der hund  lebt mit uns im Haus aber  nur wenn wir mal weg sind das wir extra ihn Abends draußsen  natülich mit einen Haus extra für den Hund alleine lassen können, und ein (ausgewachsenen Hund)

0
@Kisame1999

Gerade abends würde ich ihn nicht draußen lassen, sondern im Haus. Tagsüber mal paar Stunden sehe ich da kein Problem - außer mit eventuellen Giftködern o. ä.

1
@Kisame1999

Warum den Hund in diesem Fall draussen lassen ?

Der bellt auch im Haus drinnen, wenn jemand kommen würde, dafür muss man ihn nicht hinaus sperren

2
@xttenere

Wenn der Hund draußen ist, ist er frei.

Im Haus ist er eingesperrt.

Wo fühlt er sich wohler?

In einer 100 m² Wohnung oder auf einer 100  m² großen Wiese? 

0

Was möchtest Du wissen?