Wir wohnen auf dem Land - Direkt neben dem Haus steht ein Windrad - Schatten "fliegt" durchs Zimmer

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

was du hier beschreibst ist der so genannte Schattenschlag. in der Tat muss das nicht unbedingt hingenommen werden.

es wäre zum beispiel ratsam mal bei der Gemeinde oder beim Betreiber des WIndrades nach den Grundlagen für die Genehmiung der Anlage zu fragen...

so lösungsteschnisch hätte ich, falls das nicht fruchtet eigendlich nur 2 optionen:

das Haus verkaufen, das ist aber keine gute idee, weil:

  • man nur schwer einen käufer findet
  • und wenn doch, er sich wenn er rausfindet, warum, mit recht verärgert wäre
  • der Verkaufserlös schlicht sehr niedrig wäre

oder innerhalb des Hauses wohl die Zimmer umwittmen also z.B. da wo derzeit das Wohnzimmer ist, das Schlafzimmer einrichten. wenn rolos da sind, kann man die ja runter machen, so stört das Windrad nicht beim schlafen...

wie gesagt, es MUSS nicht diese lösung sein, das ist nur ein Vorschlag...

lg, Anna

fragt sich wann es genehmigt wurde und ob alle vorschriften zu der zeit eingehalten wurden.heute gibt's da sperre und darf in der zeit nicht betrieben werden

Frag mal bei Deiner Gemeinde nach den Genehmigungsgrundlagen. Da gibt es strenge Regeln. Die hängen aber von der Größe der Windräder ab. Abstand und Höhe hättest du als wichtigste Kriterien in deine Frage einbinden sollen. Bis 10 m Höhe darf der Nachbar das wahrscheinlich, aber bei 100 m Höhe ist das nicht legal. Dazu gibt es gesetzliche Vorschriften. Wenn der Nachbar alle Vorschriften einhält, dann hilft es nur umzuziehen. Soweit ich weiß, sind die Gesetze zu den Windrädern nicht bundeseinheitlich und noch nicht abschließend beschlossen. Aber der Mindestabstand zur Bebauung bei großen Windrädern dürfte bei 700 m liegen.

Für die Beeinträchtigung gelten ansonsten die Bundesimmissonsschutzgesetze.

Bevor man ein Haus kauft sieht man sich das Haus an. Ideal wäre es, wenn man ein paar Tage darin wohnen könnte. Wenn es Euch JETZT stört, dann müsst ihr eben ausziehen. Was soll man sonst raten? Ich bin auch für umweltfreundliche Energie, aber die kann man auch wo erzeugen wo keiner wohnt. Wenn dann jemand FREIWILLIG direkt zu einem Windrad zieht, sollte er sich das vorher SEHR gut überlegen!!!

ja, ihr seid selbst schuld. vermutlich war das haus guenstig, oder? das liegt daran, dass da keiner wohnen will. leute nennen das den "rotierenden wahnsinn". ihr koennt nichts dagegen tun, ausser die rollaeden runterlassen und im dunklen sitzen. das ist leider so.

hr koennt nichts dagegen tun

Oh doch, denn die ständigen Schlagschatten können einen schon kirre machen (muss ich aber mal testen). In unserer Gegend gabs diesbezüglich auch Beschwerden - nun schalten die Windräder bei entsprechender Sonneneinstrahlung mit Schlagschatten auf Häuser zu der Zeit ab.

0
@Eichbaum1963

oh cool. das letzte, was ich darueber gehoert habe war, dass beschwerden nichts geholfen haben. danke fuer die info.

0
@howelljenkins

Gerne doch. ;) Und evtl. auch hilfreich:

Entsprechend den sogenannten „Hinweisen zur Ermittlung und Beurteilung der optischen Immissionen von Windenergieanlagen“ des Arbeitskreises Lichtimmissionen der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Immissionsschutz darf der Schattenwurf von Windenergieanlagen nicht länger als 30 Stunden pro Jahr und 30 Minuten am Tag auf ein Wohnhaus wirken. Bei Überschreitung dieser Dauer müssen die Windenergieanlagen abgeschaltet werden, solange ihr Schatten auf den Immissionspunkt fällt. ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Schattenwurf_von_Windenergieanlagen

Den dort folgenden Rest aber auch noch lesen.

0

Naja,ob man davon in die Klappse kommt..kann icht nicht beurteile. Aber machen werdet Ihr da nichts können! Die Dinger wurden genehmigt,Ihr habt es vorher gesehen usw.... Kann es nicht doch sein,daß man sich irgendwann daran gewöhnt..so wie manche an vorbeifahrende Züge?

sowas kann / darf eigentlich nicht sein , denn beim aufstellen der windräder muss ein mindestabstand zu wohngebäuden eingehalten werden um schattenwurf und lärmbelästigung zu vermeiden, das mit dem schattenwurf merkt man doch bevor man die räumlichkeiten bezieht, oder stand das windrad da noch nicht ?

Das ist echte Folter. Da hilft wirklich nur auszuziehen.

manche wohnen an strassen oder bahnlinien.mit der zeit gewöhnt ihr euch daran.

Was möchtest Du wissen?