Wir suchen ein Geschenk für einen Dreijährigen zu Weihnachten- wer kann helfen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Spielzeug ist ja wirklich im Überfluss da. Schenkt "Zeit", Schwimmkurs, Ausflug usw., da freuen sich auch die Eltern. Evtl. ein kleines Holztier, wo der Gutschein dran kann.

gefiederfreund 04.12.2014, 00:57

Also die Eltern schenken ja schon einen Zoobesuch oder Dauerkarte, weiß ich nicht und die Großeltern einen Mini-Urlaub. Freizeitparks erlauben die Eltern nicht. Wir wollen noch mit ihm Eisessen gehen, aber das kann ja nicht das Hauptgeschenk sein. Da wäre er bestimmt enttäuscht... Ich unternehme jedes Wochenende was mit ihm, Bällebad, Kinderkino, Planetarium usw. - ich glaube, er würde das bei uns nicht als "Weihnachtsgeschenk" anerkennen und wäre dann enttäuscht.

0
FlyingCarpet 04.12.2014, 01:03
@gefiederfreund

Halt nur eine "Kleinigkeit" und das Restgeld auf ein Sparbuch auf seinen Namen. Das könnt Ihr dann zu allen Gelegenheiten bischen auffüllen. Ist nicht gut für die Entwicklung eines Kindes zuviel Spielsachen zu haben. Ein schönes Holz-Mensch-ärger-Dich-nicht Spiel wäre auch was. Die sind wirklich teuer.

0

Ich würde ein Dreirad oder ein Schaukeltier empfehlen. Kinder lieben sich auf etwas zu setzen was sich bewegt, achte doch mal wieviele Kinder immer auf ein Schaukeltier wollen in den Kaufhäusern ;) Schaukeltiere gibt es schon bis 100€ meist weniger, achte aber auf die Qualität. Alles wird hier ganz gut erklärt: http://www.schaukeltiere.net/was-sind-schaukelspielzeuge/ hier steht drinnen welche Schaukeltiere es gibt, wie sie aufgebaut sind etc. sehr interessant.

Der kleine Mann scheint ja schon bestens ausgestattet zu sein...

Mein Enkel bekam vor ein paar Wochen zum Geburtstag ein Piratenschiff geschenkt, das er sehr mag. Für einen Dreijährigen noch kein Playmobil nehmen, das hat zuviele Kleinteile, lieber ein einfacheres.

Zu Weihnachten bekommt er jetzt von mir die dazu passende Bettwäsche mit den Playmobil-Piraten darauf, 1 Frühstücks-Service mit den gleichen Playmobil-Piraten und das passende Besteck sowie einen Piraten-Plüsch-Papagei. Und an die Wand ein Wall-Tattoo mit einem Seeräuber-Schiff und dem Namen des kleinen Piraten.

Zu Fasching bekommt er dann ein Seeräuber-Kostüm und zu Ostern ein Piraten-Wimmelbuch...

Ich denke, er wird sich freuen.

gefiederfreund 04.12.2014, 01:29

Das gefällt mir sehr gut. Ich frage gleich morgen früh die Eltern, ob ein Piratenschiff etwas wäre. Vielleicht mit Biegepüppchen dazu. Geschirr gefällt mir auch als Idee, hat er vielleicht schon was, aber man kann ja zwei Service gut gebrauchen. Auch eine schöne Idee, Nützliches mit Spielsachen zu verbinden - eine Trinkflasche oder so dazu, wäre auch was.

2
Bennykater 04.12.2014, 01:33
@gefiederfreund

Ich finde es schön, etwas zu beginnen, zu dem man dann immer wieder einmal etwas dazu schenken kann. Das Schiff kann in der Badewanne schwimmen. Und die Playmobil-Serie an Geschirr, Besteck, Bettwäsche ist wunderschön (alles auf Ebay gefunden, bin begeistert). Auch das Wall-Tattoo ist eine Wucht und gar nicht teuer. 'Wenn er dann etwas größer ist, wird man sehen, ob das große Playmobil-Piratenschiff dann passen würde.

1
gefiederfreund 04.12.2014, 14:32
@Bennykater

Traumhaft! Ihr Enkel hat´s gut! Da schließen wir uns vielleicht an. Bettwäsche kann man kaum genug haben...

2

Wozu braucht ein dreijähriger ein Geschenk für 150 EUR? Und über Handtücher oder Bettwäsche wird er sich auch weniger freuen als die Eltern. Wie wäre es, wenn ihr was zusammen unternehmt? Ein Freizeitpark oder so was. Da kann man ja vielleicht ein kleines Geschenk nehmen, wo sowas dargestellt wird. Ein Karussell oder so. Was ich auch schön finde ist ein Gesellschaftsspiel, dass er mit euch zusammen spielen kann. Aber dann nicht nur einmal spielen, sondern was, wo ihr alle auch noch nach ein paar Monaten Spaß habt. Etwas, wo eher Phantasie als Gewinnen im Vordergrund steht. Das ist auch eine tolle Förderung und jeder lernt noch was ;-)

gefiederfreund 04.12.2014, 00:57

Also die Eltern schenken ja schon einen Zoobesuch oder Dauerkarte, weiß ich nicht und die Großeltern einen Mini-Urlaub. Freizeitparks erlauben die Eltern nicht. Wir wollen noch mit ihm Eisessen gehen, aber das kann ja nicht das Hauptgeschenk sein. Da wäre er bestimmt enttäuscht... Ich unternehme jedes Wochenende was mit ihm, Bällebad, Kinderkino, Planetarium usw. - ich glaube, er würde das bei uns nicht als "Weihnachtsgeschenk" anerkennen und wäre dann enttäuscht.

0

Unser 3-jähriger hatte damals einen Playmobil-Bauernhof, mit dem hat er stundenlang gespielt, den Traktor in den Schuppen gefahren und wieder ausgeparkt..natürlich haben wir die ganz kleinen Teile vorher aussortiert...gefährlicher als die kleinen Blümchen waren aber eher die etwas größeren Teile /Kürbisse usw. ..also nur große Teile und Tiere..womit er auch stundenlang gespielt hat war ein Parkhaus (hier gibt es schon ganz tolle aus hochwertigem Plastik) und dazu einen Verkehrsteppich und Autos.....hat der Kleine ein Bobby-Car ? das geht auch drinnen und hierzu gibt es Vollgummiräder , die machen nicht so einen Krach wie die Plastikräder) und das kann dann auch für draußen genutzt werden, wir haben auch ein echtes altes Telefon auf den Tisch gestellt, und da hat er herrlich mit telefoniert...schaut mal hier - link kommt gleich, das ist ein Unternehmen mit der Devise von Eltern für Eltern gemacht, die haben schöne Sachen und hier findet ihr bestimmt noch gute Ideen. Und wenn man viel Verwandtschaft hat, kommt halt auch einiges für ein Kind zusammen, ist doch logisch. Ich kann das verstehen. So anbei der Link, viel Erfolg, strahlende Kinderaugen und schöne Weihnachten.

http://www.jako-o.de/?refCode=9612&ns_campaign=google_brands_jako-o&ns_mchannel=suchmaschinen_sem&ns_source=google&ns_linkname=Homepageeinsprung&ns_fee=1&erid=1417761619998463302&gclid=CIqn6c2lrsICFYvItAodYhYA3g&zanpid=1975839391343813632

Ich seh da größtenteils Spielsachen für drinnen. Ich hab zwar keine konkrete Idee, aber wie wäre es mit etwas für draußen?

Und wenn ich mir die Liste so angucke, hat der Kleine jetzt schon mehr Spielsachen als mein damaliger Kindergarten :D

gefiederfreund 04.12.2014, 00:50

Was kann man denn draußen außer Sandkasten, Wippe, Schaukel, Klettergerüst (Bälle hat er auch) gut für einen Dreijährigen kaufen? Badminton, Boule usw. kann er noch nicht.

0
PaSan 04.12.2014, 00:55
@gefiederfreund

Wie gesagt, ich hab keine konkrete Idee, ich hatte nie so viel Spielzeug^^ Ich frag mich ehrlich gesagt, ob man für ein Kind in dem Alter wirklich eine solche Summe für irgendein Spielzeug ausgeben muss, dass dann vermutlich aufgrund des Überflusses in zwei Wochen sowieso in der Ecke liegt. Nichts gegen eure Idee, ist ja echt nett und so, aber mit drei Jahren finde ich es etwas übertrieben.

Ein Planschbecken habe ich in der Liste nicht gefunden, fällt mir gerade ein. Zusammen mit Schwimmflügeln und ein bisschen Wasserspielzeug vielleicht, auch wenn ja gerade nicht unbedingt Saison ist^^

1
gefiederfreund 04.12.2014, 00:59
@PaSan

Das ist zwar eine super Idee, aber als Weihnachtsgeschenk? Ich denke, in dem Alter braucht er was Konkretes, was er dann sofort am Fest nutzen kann. Vielleicht einen Schlitten? Aber wenn kein Schnee liegt....

0
PaSan 04.12.2014, 01:00
@gefiederfreund

War nur nen spontaner Einfall. Und Schlitten, wieso nicht? Dann lernt er gleich etwas Geduld, wenn gerade mal kein Schnee liegt ;)

1

Was möchtest Du wissen?