Wir streiten uns: Wie heißt es, Schwarzer, Neger oder Farbiger?

21 Antworten

meine schwarzen im freundeskreis nennen sich gegenseitig aus spass "nigger" .. wenn weiße das machen, ist es rassistisch. doch ich nehme mir das recht raus, sie manchmal auch so zu nennen: "hey niggaaaa!" :D ich denke mir halt, ich darf das, wenn sie das auch dürfen. wir sind ja alle gleich, gleiche rechte und so! dann kommt ein: "hey kartoffel, weiße können nicht tanzen!" es ist auf jeden fall ein unterschied, welcher mensch das wort nigger sagt. wenn jemand "nigger" sagt, der rassistisch eingestellt ist, oder das so verächtlich sagt, DANN MACHT MICH DAS ECHT SAUER!!! wenn ich über einen schwarzen rede, erwähne ich meist erst bei nachfrage, dass er schwarz ist. hautfarbe ist was nebensächliches, denke ich. und dann sage ich auch nicht der schwarze, der farbige oder so. ich sage, er hat etwas dunklere haut. mag solche betitelungen wie "die blondine" , "der schwarze" oder so nicht, deshalb beschreibe ich menschen generell nur mit adjektiven!!!!

Wenn man bedenkt, dass das Gute immer weis und das Böse schwarz dargestellt wird, denke ich hier eher bei "Schwarzer" ans Böse. Schwarzer ist daher für mich eine Diskriminierung, genau wie Nigger. Neger ist dagegen eine normale Bezeichnung (lat. niger, negro, wie in anderen Ländern auch und Farbiger nun absoluter mediengeschürter Unsinnm da der Mensch nur eine Farbausstrahlung hat, so wäre Farbiger braun, gelb, schwarz, weis, blau, usw.. Ein küstlich erfundenes Diskussionsthema der Regierung, um von wahren Problemen abzulenken... z.B. 1.600 Mrd. Regierungsschulden und den Einmarsch in Afrika durch militärische "Hilfstruppen". Also!!! Mal wieder selber denken und sich einfach menschlich verhalten.

Wie wäre es mit Mensch? Ist doch ne gute Idee oder ? Vielleicht bezeichnet man ihn auch einfach nur Als Amerikaner oder als Deutschen oder als Franzosen. Wenn man schon oberflächlicherweise die Hautfarbe ständig benennen muss dann doch bitte so wie die Menschen die es betrifft es wollen.

Darüber hinaus ist Neger durchaus eine Beleidigung die Tatsache das es schwarz bedeutet ist dabei völlig bedeutungslos. Denn es handelt sich um einen deutschen Gegenbegriffe zum amerikanischen Nigger, beide Begriffe stammen aus der Kolonialzeit und dienen dazu schwarze Menschen auszugrenzen und abwertend auf ihre Hautfarbe zu reduzieren. Das was einige hier schreiben ist doch das letzte. Wiedermal rotten sich die Weißen zusammen um zu entscheiden wie sie andere benennen sollen.

wie sagt man den heute politisch korrekt?

Ist Schwarzer jetzt okay? Und warum ist Neger oder Nigger schlimm aber Schwarzer nicht. Neger oder Nigger kommt doch von Schwarz. Und heißt im Endeffekt das Gleiche. Und was hat es mit Mohr auf sich. Warum geht das nicht? Hat das was mit dem Moor zutun? Was sagt man denn jetzt nun? =(

...zur Frage

Wie bezeichnet man einen Farbigen, ohne dass er gleich beleidigt ist?

Moinsen!

Es gibt ja viele Begriffe dafür, aber bei vielen, selbst bei diesen, die nicht beleidigend klingen, sind trotzdem viele beleidigt. Als ich einmal "Farbiger" sagte, weil ich seinen Namen nicht kannte, meinte er zu mir "bin ich bunt angemalt oder was", Wie kann mans denen denn recht machen, ohne gleich rassistisch rüberzukommen? Schon klar dass "Nigga" oder "Neger" beleidigend ist. Aber wenn ich mit ein paar Schwarzen erzählen würde, die meinen Namen nicht kennen, wäre ich ja auch nicht beleidigt wenn sie mich "weisser" nennen würden. Aber viele guggen ja schon böse, wenn man sie "schwarz" nennt. Gilt "Mohr" als Beleidigung oder kann man das sagen? Und wieso nennen sich viele Farbige gegenseitig "Nigga", ohne beleidigt zu sein? Ich blick da langsam nimmer durch xD

GreetZ

Schafschaf

...zur Frage

Warum darf man nicht Neger sagen, obwohl es ja nur Schwarzer heißt und das wiederum erlaubt ist?

...zur Frage

Wie soll ich "dunkelhäutige/farbige" Personen nennen? o.o

Mein Kunstlehrer hat mich diese Tage angemeckert, dass ich "N e g e r" (selbst GF sieht das als Beleidigung an - was? o.o) nicht mehr sagen darf (warum eigentlich, ist ja kein Schimpfwort, oder?) - Schwarzer, Dunkelhäutiger, Farbiger oder "Brauner" ist ja auch schon lange nicht mehr gerne gesehen. Afroamerikanischer sage ich aus prinzip nicht, es sind ja nicht alle "Schwarzen" aus Amerika.

Muss man mitlerweile wirklich "Hochpigmentierter" sagen, oder gibts da auch Begriffe, die sich nicht anhören wie aus dem Chemielabor? o.o

Ganz nebenbei finde ich das "Man darf nicht sagen, wenn Menschen eine andere Hautfarbe haben" sowieso blödsinnig. Ich meine warum nicht? Man darf doch auch Weißer sagen :I Ganz oder garnicht, finde ich da doch mal o: Als ich noch im Kindergarten war, wer Fabiger okay :c

...zur Frage

brauche eure Stylingtipps :)

Ich habe mir neulich ein dunkelblaues Kleid von Zara gekauft, dass bis zu den Knien geht. Dazu wollte ich ne schwarze Strumpfhose anziehen, weil ne hautfarbene wirkt wohl etwas zu gewagt, weil ich dazu endlich mal meine hohen, schwarzen Schuhe anziehen wollte :) Die Schuhe haben ca. 8 cm Absätze. sehen ungefähr aus wie diese hier: http://bilder.imwalking.de/pool/iawformatdv/2879100.jpg

Würdet ihr eine ganz schwarze Strumpfhose nehmen, wo man gar nichts durchsieht, oder so ne "halbschwarz- durchsichtige"? Dazu ein langer, schwarzer Cardigan und dann noch schönen Schmuck ( für ne B-Day Party).

Ich habe aber auch gehört, dass blau und schwarz kombiniert ein No Go ist, könnte da was dran sein?^^ In dem Fall hätte ich noch ein zweites Outfit zur Auswahl: weiße Bluse+schwarze Treggings+ hohe Schuhe (s. oben)

Was meint ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?