Wir sind nun vier Monate Verheiratet und jetzt ist sie ausgezogen und hat sich eine

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Verabrede dich mit ihr um schöne Sachen gemeinsam zu erleben. Es kommt auf die Qualität der Zeit an, die man miteinander verbringt, nicht auf die Quantität. Sie will halt nicht täglich mit dir zusammen kleben. Such dir ein eigenes Hobby, leb auch du ein eigenes Leben. Es ist viel schöner mit jemandem zusammen zu sein, der auch Inputs von außen mitbringt. Sobald du "selbstständig" bist, wird sie auch die Zeit mehr schätzen die du mit ihr verbringst.

Welche Chancen Deine Ehe hat, kann ich aus der Ferne nicht beurteilen. Ich würde aber nicht gleich von Chancenlosigkeit ausgehen. Vielleicht solltest Du doch einmal über Dein Verhalten nachdenken. Liebe kann auch erstickend sein, wenn der geliebte Mensch gar keinen Handlungsspielraum mehr hat. Dass Deine Frau ausgezogen ist, kann ja auch bedeuten, dass sie es nicht zum Knall kommen lassen will, wo es dann immer schwieriger wird, wieder einen geminsamen Weg zu finden. Nun kann ich hier mit Dir keine Paartherapie anfangen, aber ich kann Dir einen Hinweis geben: Nimm die Worte Deiner Frau ernst und überlege, wo Du Deine Frau tatsächlich "erdrückst" und was dabei in Dir vorgeht. Nicht "bestellte" Fürsorge kann einen Menschen auch einzwängen. Wenn Du Deine Frau liebst, wirst Du die Kraft aufbringen, darüber nachzudenken und aus Deinen Überlegungen Schlüsse zu ziehen. Dafür wünsche ich Dir die Kraft.

Danke Dir!! Ich glaube du hast Recht.

0

Also ich kann jetzt nicht beurteilen, welche Chancen eure Ehe hat, ich kenn euch ja nicht. Allerdings denke, ich dass der Auszug deiner Frau dir ziemlich helfen könnte. Du hast dich bisher immer nach ihr gerichtet, dich um sie gekümmert, warst fast immer mi ihr zusammen, gehst ohne sie nicht einmal weg. Aber auch das ist wichtig in einer Ehe, denn jeder muss seine Freiheiten haben, sonst scheitert eine Ehe irgendwann am ständigen "Aufeinandersitzen". Wenn sie weg ist, dann triff dich doch am Abend mal wieder mit deinen Freunden auf ein Bier, unternehm einfach mal was ohne sie. Und ein paar Mal in der Woche kannst du dich dann auch mit deiner Frau treffen. Ihr könnt schick essen gehen und danach zu dir oder zu ihr? Ich kenn viele Paare, die getrennt wohnen und das spannend finden.

Hallo Diaspora, ich kann Dich verstehen ,das Du verzweifelt bist.Aber ,wenn Du Deine Frau liebst ,dann gib ihr den Freiraum ,den SIE braucht.In einer Ehe sollten beide Partner die Zeit haben um sich selbst verwirklichen zu können.Deine Frau hat Dir doch einen Hinweis gegeben.Du erdrückst sie mit Deiner Fürsorge und Liebe .Hilf ihr ,wenn Sie dich braucht .Aber lass sie selber entscheiden.Sie ist ein eigenständiger Mensch mit Stärken und Schwächen.Stell auch Du Deine Interessen und Wünsche nicht einfach in den Hintergrund .Auch Du hast das Recht wie sie.Weil ihr Euch liebt ,wird diese Liebe durch diese Trennung nicht verloren gehen.Man kann trotzdem für einander da sein .Gib ihr die Phase der Eigenständigkeit und lebe Dein Leben . Zuerst kommt die eigene Person um glücklich zu werden ,mußt Du glücklich sein .Dann kannst Du dieses Glücksgefühl auch weitergeben.Ich denke das diese Ehe mit Euch erst am Anfang steht einer wunderbaren langen liebevollen Partnerschaft ,wenn Du DEINE Partnerin RESPEKTIERST und Ihr beide Freiraum habt um Euch selbst zu verwirklichen. Reden und zuhören und diskutieren nicht nur fordern und einengen,bedeutet eine gute Beziehung. Viel Glück für Euch beide. N.G,.

.Ich gehe nicht ohne sie fort

In jeder Partnerschaft sollte auch jeder Freiheiten haben. So ist das bei Euch aber nicht.

Wenn das was auf Dauer werden soll, solltest Du sie erst mal in Ruhe lassen.

es geht hier nicht um sie, sondern um ihn: er will nicht ohne sie raus. das zeigt ihr dann nur, dass er ohne sie nicht klarkommt.... das turnt sie mega ab.

0
@artemis77

Ich komme sehr wohl ohne sie klar.Von Anfang an, hat sie das " Wir " immer gewollt.Jetzt gefällt es ihr nicht mehr.Jetzt auf einmal will sie alleine alles machen und die Selbst Bestätigung für sich haben.

0
@artemis77

Das weiß ich. Aber das oben Gesagte gilt für beide Seiten. Wenn er sie immer mitgenommn hat, ohne dass sie es wollte, ist das auch keine Freiheit.

0
@Diaspora

.Jetzt auf einmal will sie alleine alles machen

ja und, wo ist das Problem. ist doch toll, dass sie dir soweit vertraut und dir sagt, was sie möchte. leben ist ständige Veränderung. ist ja nicht so, dass sie eure Beziehung damit gefährdet.

und die Selbst Bestätigung für sich haben

aha und du bekommst von keinem deine selbstbestätigung?

0
Ich gehe nicht ohne sie fort,

Nein, SO hat diese Beziehung ganz klar keinerlei Zukunft! Bei so einem Partner würde ich auch ganz schnell die Flucht ergreifen!

Meine Frau war diejenige wo mir das " Wir " Gefühl gegeben hat.Sie wollte immer das wir alles miteinander machen. Ich bin auf Ihre Wünsche eingegangen.

1
@Diaspora
Sie will frei sein, mit Freundinnen Kaffee trinken, ihr Leben leben

Das widerspricht dem, was du schreibst.

0
@Diaspora

eine Partnerschaft ist aber kein Wunschkonzert. ein Partner kann nicht alle wünsche des anderen erfüllen. lieben heißt auch mal verzichten können.

0

Hmmm..eigenartige Einstellung deiner Frau was es heißt..verheiratet zu sein??

In guten wie in schlechten Zeiten..sagt man und deiner Beschreibung nach, hast du auch in schlechten Zeiten zu ihr gehalten! Ich kann das Verhalten deiner Frau absolut nicht nachvollziehen und mir zeigt...

Sie will frei sein, mit Freundinnen Kaffee trinken, ihr Leben leben und mir ihre liebe zeigen wie sie es möchte

das ist eine sehr unreife Einstellung zu/über eine Ehe.

Vllt. warst du zu nachsichtig mit ihr?? Du solltest ihr deine Meinung klipp und klar sagen..ein Gefängnis ist keine Partnerschaft zwar auf keinen Fall aber..an gewisse Spielregeln sollte man sich schon halten.

Ob deine Ehe noch Sinn macht (??), das magst nur du allein entscheiden, so wie es z. Z. läuft..würde ich eher einen Schlußstrich ziehen.

Ich wünsch dir alles Gute, überleg dir deine Situation und entscheide dann..im Hinblick auf dein Wohlergehen! Sie tut es ja wohl nicht und ist sich selbst der Nächste!!

In guten wie in schlechten Zeiten..sagt man und deiner Beschreibung nach, hast du auch in schlechten Zeiten zu ihr gehalten! Ich kann das Verhalten deiner Frau absolut nicht nachvollziehen und mir zeigt...

Abslut Richtig. Genau dieses Denken habe ich auch.Ich bin sehr Kommunikations Stark, habe immer all Ihre Wünsche erfüllt, sie hat nur Pfeifen brauchen und ich bin gerannt.Und jetzt bekomme ich hierfür die Quittung.Ich finde dies absolut nicht in Ordnung was sie getan hat.Ich habe sogar wegen Ihr Schulden gemacht, habe Ihr geholfen denn das Krankengeld war niedrig, habe Ihre Kinder Finanziell unterstützt, war immer für sie da, und jetzt einfach davon laufen, das ist der Hammer.

1
@Diaspora
Vllt. warst du zu nachsichtig mit ihr??

dann kann ich mich mit diesen Worten nur wiederholen..

Immer für sie da zu sein..ist die eine Seite..aber du hättest sie dann vllt. auch mal in die Schranken weisen sollen. Dankbarkeit kann man heute kaum noch erwarten..du erlebst es ja gerade..aber eine Anerkennung sollte es schon geben!!

1

Hör bitte zu was deine Frau gesagt hat. Du erdrückst sie, mit zu viel Aufmerksamkeit. Ich kann deine Frau verstehen, als ich vor über einem Jahr so krank war, hab ich verzweifelt meine Kinder angerufen, sie sollen mir ihren Vater vom Hals halten, er liess mir keinen Platz zum Atmen. Bei jedemSchritt hat er mich festgehalten und hat mir alles aus dem Weg geräumt, was ich hätte selber machen können oder hätte üben müssen. Das war echt schlimm...

Lass mal etwas los....

Deine Frage:

ob unsere Ehe gut gehen wird

Meine Frage: Wie definierst du gut?

Meinst du gut in ferner Zukunft mal oder zum jetzigen Zeitpunkt...

Da du von der Zukunftsform gebrauch gemacht hast....

So kannst du dir das doch auch selbst beantworten immer unter der Prämisse:

Wenn die Ehe so jung ist und ihr euch so schlecht versteht, dass sie schon áusgezogen ist, dann könnte man zu der Vermutung gelangen:

"Nein, es wird wohl nicht gut gehen..."

Findest du für dich heraus, was dir gut tut, findest du heraus für dich einen Weg zu finden, mit dem du in deiner Situation glücklich und zufrieden bist...

Dann schwupp die wupp, hast du für dich eine Antwort und für deine Nochfrau hättest du dann auch eine Antwort parat, wenn sie bei dir wieder auf der Matte steht..

Dann weißt du, wie du dir dein Leben allein gestalten kannst und wie weit du bereit wärst Kompromisse einzugehen und wenn du dann Glück hast, weiß sie das für sich auch.

Und wenn sie das für sich nicht weiß, dann weißt du aber auf jeden Fall für dich, in wie weit du da mitspielst ohne selbst dabei draufzugehen, Fragen zu stellen oder wie weit du dich verbiegen möchtest...

Das erst für dich rausfinden, dann erledigt sich alles andere im Schlaf...

Wie verlief deine erste Ehe und weswegen hast du dich scheiden lassen?

Wir haben auch eine Eheberatung schon aufgesucht

und, was kam dabei heraus?

Ich soll sie mit meiner liebe nicht erdrücken, sonnst würde ich sie verlieren.

0
@Diaspora

dann mach das. such dir freunde, mit denen nur du allein was unternimmst und sitz nicht zu hause rum, während sie mit ihren Mädels unterwegs ist. zu hause den wartenden zu machen kann auf ne frau ganz schön unsexy wirken. stell dir mal vor: sie kommt nach hause und erzählt dir, was sie erlebt hat. du freust dich für sie. und umgekehrt? du sagst ihr dann: ich war hier und hab nur auf dich gewartet.... soll sie sich darüber freuen oder über kurz oder lang ein schlechtes gewissen bekommen?

2

Was möchtest Du wissen?