Wir sind die Sklaven unserer erwachsenen Söhne

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Hallo,

Puh schwierige Situation - einerseits sind es die eigenen Kinder - die man ungern "Verstoßen" möchte - andererseit wird es Zeit, sie aus dem Nest zu stoßen!

Es kommt natürlich auch darauf an, wie alt die beiden sind...

Miteinander über das Problem reden scheint nicht wirklich möglich zu sein...!?

Ich würde mich dann im Internet mal nach preiswerten 1 oder 2 Zimmerwohnungen umsehen - und diese dann den beiden Jungen vorlegen. Notfalls in einem Brief auf dem Koffer vor der verschlossenen Tür (Schloss natürlich ausgewechselt...damit die Jungs nicht mehr ungebeten eintreten können) die restlichen Sachen können sie dann holen, sobald sie eine Wohnung haben. (wenn Sie bei Euch ein Kostgeld abgeben, dann wird das doch auch für eine gemeinsam Wohung reichen - oder für einen Einzug in einer anderen Wohngemeinschaft WG)

Grüßle Pea

chrattko 25.10.2010, 10:53

Sie sind 22 und 21. Sie fühlen sich im Recht, weil wie schon gesagt, sie sind der Meinung: Wir bezahlen ja dafür. Kostgeldfrage: Natürlich würde das zusammen auch für ne kleine Wohnung reichen, aber: kein Fahrdienst-keine Arbeit-kein Geld.......

0
pea65 25.10.2010, 11:16
@chrattko

Naja - dann müssen sie sich halt eine Wohnung in der Nähe ihres Arbeitsplatzes suchen! Dann geht es auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Wenn sie auf sich selbst gestellt sind - dann werden die beiden einen Teufel tun und ihren Job schmeißen - aber es muss ihnen davor klar sein, dass es kein Zurück ins heimische Nest mehr gibt!

Es ist Euere Wohung und euer Recht - das Kostgeld ist ja nur ein Zuschuss zum Lebensunterhalt und für die Nebenkosten etc und hat nichts mit "Rechten" zu tun". Ihr steht im Mietvertage oder im Grundbuchamt - nicht eure beiden großen Söhne!

0

Sie müssen den Prozess des Abnabelns loslassen übergangen sein.Ich rate Dir und deinem Mann...nehmt Euch ne Auszeit.Fahrt ne Woche weg..alleine.Lasst zu Hause alles so wie es ist.Jedoch setzt die Jungs davor vor die Tür. räumt ne Frist ein in 4 Wochen habt ihr ne eigene Bude sonst müsst ihr unter die Brücke.Bleib hart.Damit du das nicht so mitbekommst fahrt ihr in der Zeit einfach ne Weile woanders hin abschalten.Als Mutter/Vater(Eltern)hat man das Glück die Kinder auf ihre Reise ins eigene Leben vorzubereiten...Diese sollten sie jedoch auch antreten und auf eigenen Beinen stehen.Räum ihre Zimmer nicht mehr auf...Das ist nun ihre Sache.Lernen Ihnen ihre Wäsche selber zu waschen..Wenn du essen gekocht hast können sie mit essen.Wenn du aber nichts machst und die kommen haben hunger spring nicht...Sie sind alt genug sich selber was zu machen.Gib Hilfestellung wenn du siehst sie brauchen sie. Doch greif nicht zu früh ein..sie müssen lernen auch alleine mit ihren Alltagsproblemen klar zu kommen.

chrattko 25.10.2010, 10:29

Das mit dem Wegfahren wäre ne Wucht, aber erstens haben wir noch 2 die zur Schule müssen, zweitens ist unsere barschaft nicht darauf ausgelegt einfach mal was extra auszugeben....Zumal wir in den letzten Monaten einiges an Ersatzteilen für unsere Schüssel kaufen mussten....Wäsche wasche ich grundsätzlich nur wenn sie auch vor der Waschmaschine liegt, sprich es kommen mal so einige Teile runter, der Rest liegt nicht etwa im Schrank sondern verteilt im Zimmer, dreckiges und sauberes schön bunt gemischt.... Essen geminsam am Tisch? Ist lange her..... Und fahren ist ja nun auch nicht mehr, weil Auto defekt, neues kann ich mir nicht leisten, sprich ich muß dann auch mit dem Einkaufen warten bis mein Mann mit seiner kleinen Rennsemmel von der Arbeit kommt.....Zimmer aufräumen? Mach ich schon seit Jahren nicht mehr, in der Hoffnung das ihnen der Müll selbst zu viel wird.....

0
Sandysky79 25.10.2010, 10:57
@chrattko

Dann versucht es indem ihr zu Hause bleibt. Sucht im Internet kleine Wohnungen die sie evtl zu Zweit als WG beziehen könnten... Jedoch würden die dann da evtl rumsitzen und nix auf die Reihe bekommen.Also vlt doch lieber alleine...Klar ist bei ner ländlichen Umgebung ein Auto günstiger.Aber es gibt ja öffentliche Verkehrsmittel und sogar das schöne Fahrrad.Nur mach dir deine Gedanke..schreib sie auf und trommel alle zusammen zu ner Familienkonferenz,wenn du genau weisst was du umsetzen willst und kannst.Sag nix was du nicht halten kannst.Verlange das sie sich künftig an Regeln halten.Auch mal das Bad putzen die Küche...Und wöchentlich ihre Zimmer.Müll rausbringen sie beide täglich im wechsel.Wasch keine Wäsche mehr für sie..Das sollen die sich einteilen und wenn sie nix mehr haben.Vlt denken sie dann mal nach.Verlange von Ihnen wenn sie nicht sofort vor die Tür gesetzt werden wollen das sie regelmässig einer Arbeit nachgehen.Und ein nicht hingehen zur Arbeit weil Mamataxi nicht fährt ist auch nicht dein Problem.Denk das klärt der Chef dann mit Ihnen.Rauchen Sie? Dann verlange das sie nun(Gespräch in deiner Konferenz)nur noch draussen rauchen.Im Haus/Wohnung nicht mehr auch nicht in ihren Zimmern.Setze Dir regeln die du umsetzen kannst und Ihnen die sie einhalten müssen. Konsequent sein und Ihnen aber auch Nachteile eines Regelbruchs verdeutlichen wenn sie den tun.Hat jeder ein eigenes Zimmer?Setz sie zusammen in eins du brauchst das andere als Büro ect.. Aber schreib dir auch mal auf was dich bisher stört..Mach dir Stichpunkte und sage Ihnen das in deiner einberufenen Familienkonferenz.

0

Tja.....schlecht herangezüchtet! Man erntet was man sät!^^ Ich kenne dies aus eigener Erfahrung von Verwandtehn....entweder setzt ihr sie ein für alle Male vor die Tür oder alles bleibt wie's ist!Aber was ihr euch gefallen laßt ist enorm. Ich empfehele ganz trocken,RAUS mit denen...sofort raus...Klamotten aus'm Fenster und Türe sichern! Damit die 2. mal kapieren was sie an euch haben vor allem daß , wenn sie selbst nichts tun, nichts passiert. Denn bis dato haben sie doch keinen Grund sich anzustrengen.Zu solchen Abläufen gehören immer 2. Seiten.....die eine Seite nimmt sich Freiheiten raus.....die Andere duldet! Und daß ihr /du da als Hotellier/Putzfrau/Koch und Chauffeur fungiert...aber HALLO...ich sags ganz hart ...SELBER SCHULD!

An die Luft mit den beiden.Du hast Deinen Job aufgegeben damit Du die beiden rumkutschieren kannst? Das geht gar nicht , wenn sie nicht arbeiten gehen wollen dann sollen sie doch sehen wie sie zurecht kommen. Es kann doch nicht sein das sie Dir die Schuld geben wenn das Auto kaputt ist und dann liegen bleiben. Pack deren Sachen und dann ab ab die frische Luft. Lass sie auch nicht wieder rein egal wie sie betteln , aber lass Dir das nicht mehr gefallen.

Ich würde sie an die frische Luft setzen. Sie sollen sich eine eigene Wohnung suchen, schließlich verdienen sie ja selbst Geld. Und außerdem gibt es sicher doch noch öffentliche Verkehrsmittel bei Euch. Kann ja eigentlich nicht sein, dass nur das Auto zählt. Oder das Kostgeld erhöhen, um ein neues Auto finanzieren zu können.

chrattko 25.10.2010, 10:45

Hier gibts keinerlei Verbindungen! Wir wohnen im tiefsten Westerwald.

0
chrattko 25.10.2010, 11:05

Das Auto zählt hier fast alles. Ohne dem bist du aufgeschmissen. Der nächste Ort ist 6 KM weg. Die Arbeitsstellen der beiden sind 20 KM weg. ich fahre in der Woche fast 800 KM.....

0

Hört sich alles mächtig hart an, aber es macht den Anschein, das "Hotel Mama" immer bestens funktioniert hat und nun, wo Widerworte kommen, da steigt man aufs Dach! Sie haben es doch bequem und gut zuhaus, das merken sie:-( Ich würde nen Ultimatum stellen und wenn es dann nicht funktioniert, AB VOR DIE TÜR...die nötigsten Sachen werdet ihr sicherlich noch packen als Service des Hauses! Wenn ich sowas lese, bekomm ich schon die Horrorgedanken, wenn mein Nachwuchs mal das Alter erreicht hat und möglicherweise solch Gepflogenheiten an den Tag legen sollte:-( ehrlich gesagt, weiss ich dann auch nicht, wie ich reagieren sollte:-(

Als Schluss mal der gutgemeinte Hinweis, einfach mal Deinen Kopf durchsetzen und das ohne Rücksicht auf Verluste!!!! viel Glück

Ich möchte mich erstaml herzlich bei allen bedanken, die mir bis jetzt geantwortet haben. Ich hätte nicht gedacht, dass dieses Thema auf soviel Resonanz stösst. Es tut gut zu wissen, dass man nicht allein auf dieser Welt ist, so fühle ich mich nämlich des öfteren..Wenn man nur noch funktioniert und keinerlei Zeit und Muße hat sich auf was anderes zu konzentrieren, dann stumpft man schnell ab... LG an alle die mir geantwortet haben oder noch antworten.

Da hilft nur eins (auch wenn es das Mutterherz noch so schmerzt): Rauswerfen, dann sollen sie ihr leben selbst meistern.

.

Und ganz wichtig: Nicht wieder weich klopfen lassen!

.

Anders lernen sie es wohl nicht mehr, das kannst du mir glauben. Und wenn sie dich dann erstmal "doof" finden musst du damit leben, in ein paar Monaten/Jahren werden sie einsehen das es das beste für sie war und werden wieder gut mit dir.

Du hast schon viel zu viel getan, setzt sie vor die Tür, aber bloß nicht weich werden. Sie werden auf eigenen Füßen stehen müssen und das ist gut so, denn das Leben besteht nicht aus "Mamas Hotel".

Hallo,

würde gerne von dir wissen wie du dich entschieden hast, ich habe eine ähnliche Situation zu hause, das mit dem rauswerfen und im Streit auseinandergehen kann ich nicht machen.

Fleißige Eltern haben faule Söhne und Faule Eltern haben fleißige Söhne. Da wurde wohl generell falsch erzogen, so leid es mir tut, mach es ihnen nach. leg dich auf die faule Haut, räum denen nichts hinterher, bekoch sie nicht mehr und fahr sie nicht mehr, wenn Eltern den Kindern immer die Hand hinten vor halten, wird das keine lehre fürs Leben sein, und die Kinder bleiben Kinder. Las das Arbeitsamt die Beiden mal schön Schikanieren, die können das super.

Tja, Hotel Mama ist eben sehr bequem.Jede Medaille hat immer 2 Seiten. Die eine ist, Du läßt Dich ausnutzen, die andere, Deine Söhne nutzen Dich aus.Da mußt Du jetzt aber schleunigst einen Schlußstrich ziehen, wie lange soll das denn noch so laufen ?Werfe alle beide hinaus, sie können alleine für sich sorgen---und fange Du endlich an zu LEBEN !Du bist jetzt schon psychisch angeschlagen, willst Du erst ernstlich krank werden ?Nein, sei endlich konsequent und setze Dich durch. Viel Erfolg. Liebe Grüße aus HH, Anna

Setz sie vor die Tür was anderes wird dir nicht übrig bleiben. Wenn sie dann nicht alleine auf die Beine kommen ist das schade aber Warscheinlich das einzige was du machen kannst.

Frist setzen, dafür dass sie sich eine Wohnung suchen.

Ist die Frist abgelaufen, Schlösser austauschen und die Kinder vor die Tür setzen.

In diesem Gespräch klare Regel aufstellen, wie Du/Ihr euch das zusammenleben bis dahin vorstellt.

Dann nicht mehr aufräumen, Wäsche waschen, kochen ect. für deine Jungs.

Und auch nicht mehr zur Arbeit fahren....

Nur Reden ohne Konsequenzen bringt nichts.

Schlecht erzogen. Ich würde meine Kinder ab einem gewissen Alter nicht mehr fahren. Eltern könnten auch mal streiken, Hotel Mama gibts nicht.

chrattko 25.10.2010, 10:03

Wir wohnen hier in einem 400 Seelen Dorf. Busverbindung ist nicht, Fahrzgemeinschaft auch nicht. Ich bin ja schon froh, dass Sie Arbeit haben, ist ja heute auch nicht mehr selbstverständlich...Der eine fängt teilweise um 5.oo Uhr an, der andere hat Mittagschicht um 13.oo Uhr, ergo Mam steht um 3.3o Uhr auf und fährt, und fährt........weil die müssen dann ja auch wieder nach Hause......

0
XXXKKKXXX 25.10.2010, 10:10
@chrattko

Es ist selbstverständlich heutzutage dass ein Jugendlicher mit 18 schon seinen Führerschein hat bzw. macht und ein kleines Auto (muss nicht was teueres sein, eins für 1000 Euro tut es auch) damit er sich eine Arbeit sucht, bzw mit dem Auto zur Arbeit fährt. Ausserdem ist es gerade in den heutigen Zeiten mehr als selsbstverständlich eine Arbeit zu haben. Es ist eher NICHT selbstverständlich auf fauler haut daheim zu sitzen und dass die Eltern immer noch alles für die Kinder tun.

Die Jungs sind einfach nicht erzogen worden selbstständig zu leben, so leid es mir tut.

0
Answ0r 25.10.2010, 11:30
@XXXKKKXXX

Also, das darf ich aber revidieren. Ich hatte zwar schon mit 16 Arbeit (wenn auch anfangs nur 400 Euro-Basis), aber ich bin 22 und habe bis heute keinen Führerschein, weil sich mir lediglich die Mittel und Wege dafür entzogen haben. Ausgezogen bin ich allerdings prompt an meinem 18. Geburtstag. Lag allerdings eher an den schlechten familiären Verhältnissen.

0
XXXKKKXXX 25.10.2010, 14:50
@Answ0r

Das ist wieder was anderes. Du verwechselst Äpfel mit Birnen.

0

hallo,

würde gerne wissen was du jetzt gemacht hast. Ich habe eine ähnliche Situation.

Raus mit ihnen. Lass ihnen noch eine kurze Zeit, sich eine Wohnung zu suchen und dann Tschüss.

kämpf mit harten bandagen...

schmeiß beide raus... alt genug sind sie ja...

sollen die sich woanders einlümmeln...

wenn sie auf der straße landen und demzufolge den sozialen abstieg gern haben... kein ding^^ ist nicht deine schuld... darüber sollteste dir im ersten sinn klar werden...

klingt hart... aber anders machst du dich kaputt ;)

mfg

chrattko 25.10.2010, 10:31

ich glaub das bin ich schon, ich funktioniere nur noch......

0
fieserfisch 25.10.2010, 10:40
@chrattko

dann schick ich dir mein repairprogramm xD

mach in der nächsten woche einfach mal das was dir spaß macht... pack deinen mann und mach n kleinen urlaub... und nimm deinen söhnen die schlüssel ab^^

sollten die sich weigern... tatsache... geh zur polizei...

dein selbstwertgefühl darf sich nicht brechen lassen... jeder mensch ist wichtig also auch du^^

reine funktion... des was für maschinen... dass du hier schreibst beweist das du noch ein herz hast :)

0

Pack ihnen die Sachen zusammen und stell sie vor die Tür. Basta...na gut, jetzt wo's so alt ist: vielleicht noch die Tel. Nummer eines Wohnheimes dazupacken.

jimmini 25.10.2010, 22:10

jetzt wo so kalt ist..sollte das heißen..sorry..

0

Mach es wie die Vögel. Vertreib sie aus deinem Nest.

Was möchtest Du wissen?