Wir schreiben eine Mathearbeit am Freitag,ich habe total Angst!Was kann ich dagegen tun?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

> Prüfungsangst? < Ich bin 61 und hatte noch mit 60 Angst und richtiges Schlottern - auch wenn ich alles konnte. Mir haben immer Bachblüten (rescue Tropfen=Notfalltropfen). Die sind nicht schädlich und haben keine Nebenwirkungen. Das Zittern hörte auf und ich wurde ganz ruhig, konnte konzentriert arbeiten. Ich habe alle Aufgaben locker gelöst. Die Tropfen gibt es in der Apotheke. Sie sind nicht teuer und helfen, machen nicht abhängig. VIEL ERFOLG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

OK, versuche mal, den Druck (den du dir zum Teil auch selbst machst) etwas beiseite zu schieben, weil der bringt dich zum Schluss noch bis zur totalen Blockade.

Am besten ist es natürlich, wenn man alles versteht und kann - dann verspürt man auch keinen Druck. In 3 Tagen schafft das wohl auch dein Nachhilfelehrer nicht mehr - aber hast du nochmal bis dahin? Dann solltet ihr auf jeden Fall die Aufgaben üben bzw. er soll sie dir nochmal erklären, wo du absolut keinen Plan von hast.

Auch wenn du dann hier und da noch Fehler machen solltest - du kommst wenigstens einigermaßen zurecht bis am Fr.

Und langfristig solltest du dir überlegen, ob du vllt. den/die Nachhilfelehrer wechselst, wenn er/sie es dir nicht so erklären kann, dass du es auch verstehst! (OK, das bringt dir jetzt im Moment natürlich nix)

Mach dich jedenfalls nicht verrückt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

denk daran was schlimmstenfalls passieren kann: eigentlich nichts. schlimstenfalls bekommst du eine 5, eine 6 ist seeeehr unwahrscheinlich. und eine 5 kann man leicht wieder ausgleichen durch mündliche noten. außerdem was ist eine note in einem zeugnis, es kommt später eh nur auf den abschluss an, denk mal drüber nach....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus Erfahrung muss du keine Angst haben alles wird gut gehen solange du fleißig bist. ich schreibe jetzt mein Doktorarbeit im Mathe natürlich und ich war nie the best aber fleißig kann man sagen. die alte Klausuren helfen auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immer zusammen mit Klassenkameraden die Hausaufgaben erledigen (einzeln arbeiten, aber dann vergleichen und über den Lösungsweg sprechen) und gemeinsam lernen. Das schafft auch Sicherheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gegehe alles noch mal kurz vor der arbeit durch, und überlege, was passieren würde wenn du ne 5 hättest. wenn ihr in dem jahr schon 2 arbeiten geschrieben hättest und du beide verhauen hast, könnte ich dich verstehen, aber so... das wird schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bist du sicher, dass du den richtigen nachhilfeleherer hast, wenn du einiges noch nicht kapierst? Du kannst vielleicht keine 1 erwarten, aber zwischen ner 2 oder 3 solltest du mit nachhilfe schon landen!(keinesfalls schlechter als 4)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mehr als Du machst kannst Du wirklich nicht mehr tun. Spreche mit Deiner Lehrerin ueber Deine Aengste, vielleicht kann sie sie Dir nehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je mehr man lernt, desto weniger Angst hat man.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anke1997 14.12.2010, 22:12

ich würd eher sagen so macht man sich verrückt..

0

gegen angst hilft nur noch mehr lernen ;D ich hab immer kaugummi gekaut während der arbeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mehr lernen, sodass du einfach gut vorbereitet bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sunnyquestion 12.10.2010, 21:56

Ja,nur unsere Lehrerin hat die Arbeit so spät angesagt,dass es nicht mehr reicht!Natürlich lerne ich,mehr geht nicht!

0

Ich hab das gleiche Problem.Weist du was ich mach....Ich Kau auf 2 Kaugummis MARKE Falim...hilft auf jeden Fall

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?