Wir reagieren Katzen in ungewohnter Umgebung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wie lange bleibt Ihr denn weg? Für den Kater wäre ein Zuhausebleiben das Allerbeste, notfalls auch für ein paar Tage nur im Haus halten. Er wird vermutlich tödlich beleidigt sein, und Ecuh erst einmak mit dem Hinterteil nicht ansehen, aber das vergeht.9 Stunden Autofahrerei würde ich keinem Tier, nu um ein paar Tage Urlaub zu machen, zumuten. Da finden sich bestimmt jede Menge Leute in der Bekanntschaft, Ihr müßt nur mal fragen, Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwei mal 9 Stunden Autofahrt für ein paar Tage sind ein no go.
Entweder ihr findet bei Nachbarn, Freunden, Verwandten oder Bekannten jemanden, der zwei mal täglich zum Füttern und Schmusen kommt oder doch mal bei einer Katzenpension fragen.
Die haben alle auch Einzelunterbringung. Wegen ein paar Tagen muten die keinem Tier und auch nicht sich selbst den Streß einer Vergesellschaftung mit einer Katzengruppe zu. Das macht man nur, wenn die Besitzer z.B. wegen einem Auslandsaufenthalt Wochen bis Monate abwesend sind.

Sollte die Katzenpension wegen Geldmangel noch nicht kontaktiert worden sein - sie ist gar nicht so teuer wie oft vermutet.

Nicht vergessen, der Kater muß gültig geimpft sein!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo die Reaktion ist bei allen Katzen verschieden. Es gibt Reise-Katzen die können überall mit hin da sie sehr auf ihren Besitzer fixiert sind. Diese Tiere haben die Ruhe weg und sind auch sonst nicht schreckhaft.

Es gibt aber auch sehr viele Katzen die sind auf ihre Ungebung fixiert. Für diese Tiere ist das mitgenommen werden purer Stress. Die Gefahr das sie weglaufen ist sehr hoch. In einer fremden Umgebung fühlen sie sich nicht wohl und Reakieren mit Unsauberkeit und Schreien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde keiner meiner Katzen ne so lange Autofahrt zumuten und ne fremde Umgebung, nur wegen ein paar Tagen Ferien käme für mich nicht in Frage.

Fragt doch mal bei Freunden, Bekannten Nachbarn, ob nicht jemand von denen täglich einmal kommen kann, Deinen Kater füttern und Wasser geben, evtl. auch das Katzenklo reinigen und vielleicht auch noch ein wenig mit ihm spielen und/oder schmusen könnte. So würde sich Dein Kater wahrscheinlich am wohlsten fühlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr habt doch sicher Freunde, Bekannte oder Nachbarn? Es muss ja nicht den ganzen tag jemand da sein. Es reicht ja wenn jemand füttert, katzenklo sauber macht und vielleicht ein bisschen spielt oder beschmust. Mitnehmen würde ich die Katze nicht. Das ist nur unnötiger Stress. Fragt doch mal bei verschiedenen katzen Pensionen nach. Die meisten haben auch ein zimmer für Einzelgänger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe schon oft bei meiner Nachbarin die Katze gehütet. Zweimal füttern, Katzenkloo und Streicheleinheiten. Hat immer prima geklappt und Katze war froh wenn "Mutti" wieder zu Hause war und hat sie nicht mehr aus den Augen gelassen. Absolut unproblematisch. Also frag einfach einen netten Nachbarn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt sogar so etwas wie Katzensitter, komischerweise gibt es dieses Angebot bei einem Babysitter Portal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Katzen sind keine Autofahrer, einerseits, weil man sie aus Sicherheitsgründen im Korb einsperren muß, anderseits, weil sie Angst und Panik bekommen. Eine 9-stündige Autofahrt solltet Ihr ihm nicht zumuten.

Habt Ihr Nachbarn, die sich um ihn kümmern können? Man kann auch einen Haushüter beauftragen, der täglich kommt und ihn füttert und rausläßt, je nach Vereinbarung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?