Wir müssen in der Schule ein Referat zur Salzsäure machen und dazu auch selbst Salzsäure herstellen. Wie geht das und was benötigt man dazu?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Jetzt ist halt die Frage, ob ihr Salzsäure chemisch herstellen sollt über eine geeignete, möglichst ungefährliche Reaktion, oder ob ihr eine Salzsäure mit bestimmter Konzentration aus einer konzentrierten Form von Salzsäure herstellen sollt (Verdünnung).

Ist das zweite der Fall, dann geht das über die Gleichung:

c(vorher) * V(vorher) = c(nachher) * V(nachher)

Differenzbildung ergibt die benötigte Wassermenge die hinzugegeben wird:

V(Wasser) = V(nachher) - V(vorher)

Und man denke daran:

Erst das Wasser, dann die Säure, sonst geschiet das Ungeheure!

Ist das erste der Fall, ist dies mit eindeutig höheren Aufwand zu bewerkstelligen, zumal die Wahl einer geeigneten Reaktion davon abhängig ist, was das chemische Lager eurer Schule hergibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst solltest du wissen das Salzsäure nur in Wasser gelöstes Chlorwasserstoff ist. Chlorwasserstoff kann man auf vielen wegen herstellen die wohl einfachsten zwei sind:
1) Auf NaCl tropft man Schwefelsäure (in einem geschlossenen Kolben mit Tropftrichter) das entstehende gasförmige Chlorwasserstoff leitest du nun in Wasser dabei entsteht die Salzsäure
2) in einem Reagenzglas erhitzt du Natriumhydrogensulfat und NaCl das Reagenzglas ist mit einem Stopfen mit einer Glasröhre versehen. Das entstehende Gas leitest du ebenfalls in Wasser ein, es entsteht Salzsäure p.s. man sollte die Versuche nur unter dem Abzug durchführen da Chlorwasserstoff giftig und ätzend ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hergestellt wird Salzsäure im Labor aus konzentrierter Schwefelsäure und Kochsalz (daher der Name):

NaCl+H2SO4> NaHSO4+HCI

Die Schwefelsäure verdrängt den Chlorwasserstoff
aus seinem Salz, obwohl Chlorwasserstoff die stärkere Säure ist. Das
ist möglich, weil Chlorwasserstoff gasförmig ist und sich praktisch
nicht in Schwefelsäure löst. Dadurch verschwindet Chlorwasserstoff
ständig aus dem Gleichgewicht. Das entstandene Sulfat ist Natriumhydrogensulfat, ein saures Salz.

In der chemischen Industrie wird hochreiner Chlorwasserstoff durch die Verbrennung von Chlorknallgas (ein Gemisch aus Wasserstoff und Chlor) gewonnen.

Cl2+H2>2HCI

Um die Säure fertigzustellen, löst man das Chlorwasserstoffgas in Wasser:

HCI+H2O>H30++Cl-

Technisch reine Salzsäure fällt hauptsächlich als Nebenprodukt bei der Chlorierung organischer Verbindungen an.

...Hoffe ich konnte dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

H2 + Cl2 => 2HCl das Ganze dann durch Wasser blubbern lassen.

oder NaCL + H2SO4 => HCL + NaHSO4 dann HCl Abdestilieren.

Beide Varianten sind eigentlich nicht für die Schule geeignet jedoch kennen ich keine anderen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kolben mit Natriumchlorid, Tropftrichter mit konzentrierter Schwefelsäure, von dem Kolben Glasrohr zu zweitem Kolben, in dem Wasser ist. Achtung: Das Glasrohr darf nicht ins Wasser reichen. Schwefelsäure langsam zutröppeln lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?