Wir müssen ausziehen wegen Eigenbedarf,Hartz4 wer übernimmt die Kaution für den neuen Wohnraum?

7 Antworten

Also, das Amt übernimmt ja sämtliche Kosten und Lasten und alles steuerfrei und als Geschenk (Umzug, Makler, Schönheitsreparaturen, fehlende Erstausstattung und auch die Mietsicherheit, da diesbezügliche Kosten und Lasten im Bedarf nicht berücksichtigt sind. Die Frage verstehe ich trotzdem nicht, denn das Amt wird ja wohl eingebunden sein in diese Aktion (keine Kündigung aber schon neues Heim) und alles bewilligt haben.

Ihr müsst die Kaution als Darlehen beantragen beim Amt, das wird dann in Raten von den Leistungen abgezogen. Von dem alten Haus werdet ihr dann ja die alte Kaution auch wieder zurück bekommen irgendwann.

Richtig wäre es gewesen, bevor Ihr den Mietvertrag unterschreibt, mit dem Amt überein zu kommen wegen Kaution und Wohnraumgröße!

Darf ein vermieter seinen mieter kündigen weil die tochter des vermieters einziehen möchte?

Die frage stelle ich mir gerade aufgrund einer frage eines anderen users. Ein vermieter hat ja das recht seinen mieter zu kündigen wenn er wegen eigenbedarf die wohnung benötigt. Aber wie weit geht dieser eigenbedarf? Ist das wortwörtlich zu verstehen und gilt nur, wenn der vermieter selbst die wohnung braucht oder schließt das auch Angehörige oder vielleicht sogar freunde des vermieters ein? Wo ist da die grenze?

...zur Frage

Hartz4 und Kaution

Guten Morgen

Hartz4 und Kaution

Ich lebe in Scheidung und bin auf suche nach einer Wohnung habe auch eine gefunden ,Nun meine Frage ich bekomme kein Hartz4 werde aber einen Antrag stellen müssen übernimmt die ARGE die Mietkaution? in Bayern wird sie nicht übernommen man soll sie vom Hartz4 Satz in monatlichen Raten abbezahlen.

lg Lisa

...zur Frage

Darf mein Vermieter mir meine gemietete Scheune wegen Eigenbedarf kündigen, obwohl wir erst im Januar einen befristeten Mietvertrag bis 2022 geschlossen haben?

...zur Frage

Kann der Vermieter die Kaution von 2 auf 3 Kaltmieten erhöhen?

Guten Tag.

Wir sind vor 2 Jahren mit unserem Kater in unsere Wohnung eingezogen. Damals haben wir eine Kaution in Höhe von 2 Kaltmieten hinterlegt. Nun wollten wir uns eine zweite Katze besorgen, also habe ich dies meiner Wohnungsverwaltung, wie im Mietvertrag festgelegt, mitgeteilt. Diese haben mir nun ein Schreiben zukommen lassen indem wir die Bestätigung bekamen uns eine zweite Katze besorgen zu dürfen, allerdings unter der Vorraussetzung, das wir die Kaution von 2 auf 3 Kaltmieten erhöhen, aufgrund des zu erwartenden Mehrschadens bei 2 Katzen. Ich weiß das eine Kaution maximal das dreifache der Kaltmiete betragen kann, dies wäre also im rechtlichen Rahmen. Meine Frage ist jetzt nur ob der Vermieter eine dritte Kaltmiete als Kautionserhöhung einfordern kann, wenn man sich beim Einzug auf 2 Kaltmieten geeinigt hatte, oder ob man nachträglich nicht die Kaution erhöhen darf. Ich würde mich über eine schnelle Antwort freuen.


Vielen Dank

...zur Frage

Kann mein Vermieter einfach die Kaution behalten?

Hallo zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir helfen! Ich bin echt am verzweifeln...

Meine Situation: ich habe das Mietverhältnis anfangs des Monats gekündigt und bin Ende des Monats ausgezogen. Mein Vermieter hat mir per Email bestätigt, dass das für ihn okay ist. Nun möchte er plötzlich ohne Vorwarnung die Kaution behalten, da ich ja nicht "fristgerecht" gekündigt habe.

In meinem Mietvertrag ist keine Kündigungsfrist festgesetzt.

Bedeutet das, dass automatisch die gesetzliche Kündigungsfrist von drei Monten gilt? Kann der Vermieter dann trotz seines "okays" zum Auszug die Kaution behalten??

Zur Kaution steht folgendes im Mietvertrag:

-----------

Mietsicherheit

  1. Der Mieter stellt dem Vermieter eine Mietsicherheit in Höhe von 700 EURO vor Mietbeginn.
  1. Hierzu wird der Mieter den Kautionsbetrag auf das bekannte Konto des Vermieters mit dem BETREFF KAUTION überweisen.
  1. Die Parteien vereinbaren ausdrücklich, dass die Mietsicherheit alle Ansprüche des Vermieters aus diesem Mietverhältnis, insbesondere auch etwaige Erstattungsansprüche von Rechtsverfolgungskosten und Zinsen aus derartigen Ansprüchen sichern soll.
  1. Der Vermieter ist berechtigt, auch im ungekündigten Mietverhältnis die Kaution auf rechtskräftig festgestellte oder unbestrittene Forderungen zu verrechnen. In diesem Fall ist der Mieter verpflichtet, die Kaution unverzüglich wieder aufzufüllen. Der Wiederauffüllungsanspruch wird fällig, sobald der Vermieter den Mieter zur Zahlung auffordert.

------------

Kann der Vermieter die Kaution in diesem Fall dann überhaupt für sich beanspruchen?

Und noch ein Punkt: wann ist ein Mietvertrag gültig?

Ich habe zwar den Mietvertrag unterschrieben, er selber aber persönlich nicht. Er steht lediglich als Vermieter am Vertragsanfang. Müssen nicht alle beide Parteien unterschrieben haben, damit der Vertrag rechtskräftig ist?

Ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen. Danke schon mal!!

Liebe Grüße, Laura

...zur Frage

Muss man folgende Mietkaution noch zahlen?

Sehr geehrte Community,

ich bin Mieter und es ereignete sich folgender Fall:

Mein Mietvertrag wurde im Jahr 2013 für das Jahr 2014 abgeschlossen.

D.h. mein Mietvertrag läuft seit 2014.

Im Mietvertrag wurde vereinbart, dass ich bei Beginn des Mietverhältnisses eine Kaution in Höhe von 1300€ zahlen muss.

Jedoch wurde im Nachhinein mündlich vereinbart, dass Schönheitsreparaturen anstelle dessen vorgenommen werden.

Nun fordert mein Vermieter von mir, dass ich ihm im die im Vertrag vereinbarte Kaution leiste.

Im Internet stand, dass diese Kaution nach 3 Jahren verjährt. Stimmt das?

Bzw. muss ich diesen Anspruch leisten?

Mit freundlichen Grüßen

06.06.2018

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?