Schimmel entdeckt! Wir möchten ungerne mit unser 7 Monate altes Kind einziehen. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das mit dem lüften ist eine Standart ausrede und bauschaum ist kein dichtungsmittel also hat der vermieter nicht vor das problem zu beseitiegen.Schimmel entsteht durch feuchtiegkeit und zu wenieg heitzen aber ist das mit der wand zb eine außenwand kann das auch ein Baumangel seine was ihr machen solltet wäre erstmal die nachbarn fragen ob die auch so ein Problem haben und euch mit einem anwalt beraten bzw den mieterschutzbund Auch könnt ihr durch einen Fachman feststellen lassen wo der schimmel herkommt und fals es wirklich ein baumangel ist mus der vermiter abhielfe schaffen oder euch sogar eine andere wohnung zur verfügung stellen auch ist wichtieg wo derr schimmel sitzt sitzt er unter dem putz .muss dieser kommplet entfernt werden und neu aufgetragen werden.Last aufjeden fall  einen fachman das mit dem schimmel überprüfen der der wird feststellen ob das wirklich durch faalsches lüften oder anderes wie zb ein baumange oder undichte fenster entstanden ist aber wen das fenster undicht ist wie kann man das zuwenige lüften das müste dan eher durch zuviel lüften kommen.Eventuel kann dir auch das wohnungsamt wegen den schimmel weiterhelfen.  Ist das zb ein schwarzer shcimmel würde ich sofort das wohnungsamt anrufen und testen lassen den der kann richtieg gefährlich sein und auch bei deinem kind für krankheiten sorgen Der Leichte grüne geht noch wen es nicht im kinderzimmer ist.Aber Flecken an wänden kann auch ein wasserschaden bedeuten was auch schimmel verursachen kann odder berührungsschmutz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir konnten nicht zurückteten und haben den Vertrag was Kaution und Miete betrifft erfüllt. Sind alledings nicht eingezogen.

Nun möchte der Vermieter die Hälfte der Kaution einbehalten und mit der Nebenkosten abrechnung auszahlen. Das komische daran ist der Zeitramen für die Abrechnung beginnt in 3 Monaten und endet im darauffolgendem Jahr...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die story vom falschen lüften kenne ich. ich habe 15 jahre in einem haus gewohnt, in dem immer wieder schimmel aufgetreten ist. mein sohn hatte ab dem 3. lebensjahr asthma. das war in den 80er jahren, wir wussten einfach nicht so besonders bescheid, was schwarzer schimmel auslöst. heute weiss ich , dass der schimmel meisst schon grossflächig unter der tapete wohnt. der ernährt sich vom kleister ! kein witz. ich selbst hatte immer husten, man kannte mich gar nicht anders! nach 15 jahren sind wir umgezogen - mein husten weg, leider hat mein sohn  sein asthma nicht mehr wegbekommen.

so - zu dir, mit baby würde ich da nicht einziehen und durch die tatsache, dass schimmel in der neuen whg. ist, kannst du mit sicherheit kostenfrei zurücktreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du hast einen rechtsgültigen Mietvertrag, den Du jetzt nur unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist kündigen kannst.

D.h. Miete zahlen ob Du einziehst oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deko2016
08.01.2016, 10:54

Die Wohnung war möbliert als wir sie besichtigt und den Vertrag unterschrieben haben. Wir habdn mehrere Personen gefragt, die uns bestätigt haben das es Schimmel ist... der Vermieter verneint es allerdings. 

0

wo liegt das Problem (wenn es wirklich Schimmel ist)

Tapete weg, Wand trocken abwischen (wenns ganz schlimm sein sollte - aber dann fällt die Tapete von alleine weg) kann man mit Schimmelmittel die Wand streichen ´neu tapezieren und zukünftig ordentlich lüften und keine Wäsche trocknen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?