Wir lieben uns! Freund muß mehere Wochen nach Bayreuth! Wie überstehen wir diese Zeit am Besten?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Kur bekommt man nicht ohne Grund. Ehrlich gesagt, ist es oft schwierig, eine zu bekommen, er wird sie also nötig haben. Eine andere kann er jederzeit auch woanders finden, dazu braucht es keine Kur. Sei nicht so egoistisch und komm mal runter, es geht da nicht um dich.

Du schreibst doch selbst, dass ihr euch schon zweimal getrennt habt wegen deiner Verlustängste. Lass ihm etwas Luft zum Atmen und führe auch ein Leben außerhalb eurer Beziehung. Sonst wird das zur selbsterfüllenden Prophezeiung. Du klammerst so stark, dass er irgendwann vll keine Lust mehr auf so eine anstrengende Freundin haben wird und deine Gesellschaft meiden will. Dadurch werden deine Befürchtungen natürlich noch größer, du klammerst noch mehr, und er entfernt sich noch weiter. Und am Ende heißt es, dass du ja gewusst hättest, dass er dich doch nicht genug lieben würde bla bla, dabei hätte das ganze Drama mit ein bißchen Vertrauen vermieden werden können.

Ihr habt als Paar keine Chance, wenn ihr einander nicht vertraut.

Wünsch ihm viel Erfolg in der Kur, es wird dort langweilig sein.

Wenn du das bisschen Vertrauen für die läppischen 3 Wochen nicht aufbringen kannst, wirst du früher oder später ein ziemliches Problem in deinen Beziehungen haben. Sollte er tatsächlich in den 3 Wochen Kuraufenthalt sich eine andere angeln, dann brauchst du ihm nicht nachzuweinen, dann war er deine Liebe eh nicht wert. Und wenn sich herausstellen wird, dass er dir treu geblieben ist, dann ist ja alles in Butter, oder? Also: Ich weiss nicht, was du alles schon erlebt hast, aber du musst wohl dem Vertrauen eine Chance geben - immer wieder - oder du gehst so oder so unter!

siehe es als allgemeines Lebensrisiko. 90 % der Männer und 70% der Frauen sind empfänglich für eine Affaire, wenn der/die andere es richtig anstellt. Du kannst also nichts machen außer zu hoffen, dass die richtige ihm nicht über den Weg läuft. Passieren kann sowas auch auf der Betriebsfeier oder sonst wo. Im übrigen scheint es, als würdest du dein Wohlergehen von seiner Anwesenheit / Existenz abhängig machen. Das ist schon mal sehr schlecht!

Wie kann ich ständiges Entschuldigen abstellen?

Hallo Community,

Ich habe folgendes Problem: Da ich ziemlich große Verlustängst habe, entschuldige ich mich bei meiner Freundin für alles. Ich liebe sie wirklich über alles und ich würde es nicht ertragen sie zu verlieren. Durch sie geht es mir einerseits besser aber anderseits auch noch viel schlechter, da mich diese ständigen Verlustängste kaputt machen. Heute hat sie jetzt gemeint, dass sie dieses ständige entschuldigen nervt. Ich komm' damit nicht klar. Bitte helft mir.

...zur Frage

datum als Status? ^^

Servus Madelz,

bin seot vorgestern mit nem Mädchen zusammen, für das ich 5 Monaten gekämpft habe usw. Egal ist ja nicht dad Thema :D Ich merke sie erwartet jetzt was von mir. Sie will sehen, dass ich sie wirklich liebe. Iwie kann ich das leider nicht richtig zeigen obwohl ich sie wirklich liebe und sehr angst habe zu verlieren. Jetzt überlege ich ob ich als whatsapp Status das datum mache, in dem wir zusammen gekommen sind, also vorgestern? Finden das die weiber gut?

...zur Frage

was tun wenn der Freund lieber zockt als miteinander zeit zu verbringen?

Hallo Mädels ich habe da ein Problem mit meinem Freund und ich denke ich bin damit nicht alleine...ich würde mich sehr über Tipps oder gar Kontakt mit gleichgesinnten freuen :) ....also ich schildere mal meine Lage ich (24) bin seit ca einem Jahr mit meinem Freund (27) zusammen und ich liebe ihn wirklich sehr denn er ist meine große liebe...Früher war alles gut, wir hatten guten Kontakt, er unternahm mit mir viel, aber ab 4-5 Monaten fing das Problem an, er ist ein zocker und Streamer, Früher war das nicht so schlimm wie heute...direkt nach der Arbeit zockt er täglich mal 7-8 Stunden und am Wochenende zockt er die Nacht durch, kann auch mal 12-15 Stunden werden...das Problem bei mir ist, ich hab mich abgefunden das er ein zocker bzw streamer ist aber die Beziehung leidet durch denn intensiveren Konsum sehr...wir sehen uns nur Wochenende wenn ich zu ihm fahre, aber selbst dann zockt er lieber als mit mir was zu unternehmen und wenn ich ihn daraufhinweise das wir was machen sollten reagiert er genervt und meint ich würde ihn als zocker nicht akzeptieren, würde ihm seinen Freiraum nehmen und das ich mich damit abfinden müsse das er zocker/Streamer ist und es auch Zeiten gibt, wo man auch die Freundin nicht beachtet auch wenn sie da ist...ich will ihn nicht verlieren und deswegen versuche ich mein bestes ihm seinen Freiraum zu geben und sein Lebensstil zu akzeptieren, aber ich fühle mich einfach fehl am platz :(....ich freue mich mit ihm zeit verbringen zu können doch zockt er stattdessen und meint ich solle ihm zuschauen, das wäre ja auch zeit miteinander verbringen oder ich solle mich selbst beschäftigen...ich weiß nicht ob das ne Phase ist...er war mit mir vor paar Wochen beim wasen obwohl er sowas nicht mag, weil er mir eine Freude machen wollte und zeigte mir auch wie wichtig ich ihm sei, als wir zu hause ankamen fing er wieder an die Nacht durchzuzocken, was ich dann ok fand da er mit mir was unternahm aber seitdem ständig nur noch das zocken und ich weiß nicht was ich machen soll, den ich will öfters mit ihm Zeitverbringen als nur 1-2 mal im Monat wenn man sich nur Wochenende sieht, vorallem ich wäre schon zufrieden wenn er 4 Stunden statt 9-10 Stunden zocken würde und die restliche zeit mit mir verbringen würde aber anscheinend geht das ja nicht :( ich weiß echt nicht was ich noch machen soll, denn ich will ihn echt nicht verlieren...ich hoffe man kann mir hier helfen oder das ich mit Mädels reden kann, die dasselbe Durchmachen, das würde mir auch sehr helfen um sich austauschen zu können...sry für denn ewig langen Text 

...zur Frage

Alpträume wegen Verlustängsten?

Hallo liebe Community!
Also ich bin seit ca. 1,5 Jahren mit meinem Freund zusammen. Er liebt mich und ich liebe ihn sehr und wir verstehen uns super. Ich weiß, dass ich ihm vertrauen kann aber trotzdem habe ich Phasen wo ich tagelang nur Alpträume habe in denen er mich betrügt... er weiß es auch und möchte es nicht; sagt mir auch immer wieder dass ich ihm vertrauen kann und er mich nicht verlieren will...
Ich könnte es mir nur durch Verlustängste erklären, denn die habe ich seit einem Todesfall in jungen Jahren ziemlich stark.. liegt es womöglich daran? Und wenn ja - warum habe ich dann Phasen wo ich keine Alpträume habe?

Danke im voraus!

...zur Frage

Sollte ich Schluss machen obwohl wir uns lieben?

Hey Leute. Also vorerst bitte ich darum, dass ihr euch die Frage erst einmal ganz durchlest, bevor ihr antwortet und nicht zu schnell urteilt. Außerdem geht's mir gerade so oder so nicht gut, deshalb bitte ich euch, sachlich zu bleiben und nicht verletzend zu werden.

Also die Sache ist die, ich habe seit ungefähr einem Jahr und paar Monaten meinen ersten richtigen Freund. Wir lieben uns über alles und sind im großen und ganzen auch ziemlich glücklich miteinander. Jedoch wohnen wir ca. 140km entfernt voneinander und treffen uns daher meistens nur an den Wochenenden. Normalerweise klappt das auch ganz gut, nur seit Dezember letzten Jahres sehen wir uns relativ unregelmäßig, d.h. Bis zu 4 Wochen lang gar nicht. Ich weiß, das mag für viele wie nichts klingen, aber für mich ist das wirklich sehr belastend, selbst wenn es auch nur an einem Wochenende nicht geht. Ich habe auch schon mit meinem Freund darüber geredet, für ihn ist es natürlich auch nicht schön, wenn wir uns mal länger nicht sehen, aber deutlich aushaltsamer als für mich. Und ich weiß einfach nicht, wie das mit uns weitergehen soll. Er sagt mir zwar immer, dass es besser wird usw aber offensichtlich sieht man davon nicht besonders viel. Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, dass wenn es dann mal nicht klappt, dass es meistens daran liegt, dass etwas wichtiges dazwischen kommt, wie zum Beispiel der Geburtstag der Oma oder so, nicht weil wir uns einander für Freunde, etc. Versetzen. Ich liebe ihn wirklich mehr als alles andere und die schlimmste Vorstellung für mich ist einfach, ihn zu verlieren. Jedoch will ich auch nicht, dass es mir gefühlt jede 2. Woche zum heulen schlecht geht deswegen.

Meine Frage ist jetzt deshalb: sollte ich eurer Meinung nach weitermachen, nicht aufgeben und darauf warten und weiter hoffen, dass es wieder besser wird? Oder sollte ich es doch lieber lassen und Schluss mit ihm machen? Ich bin wirklich überfordert mit der Situation. Danke im voraus :)

...zur Frage

Treue - Beziehung und Ehe?

Glaubt ihr, dass es die ewige treue gibt in einer Beziehung? Nach so vielen Jahren, dass die Liebe so bleibt, dass man sich nicht heimlich mit wen' anderes vergnügt oder Kontakt aufbaut? (flirten)

Das ist eine Frage die mir den Kopf zerbricht da ich eine Freundin habe, die zwar für mich ihre social Accounts deaktiviert hat ( wir haben jz zsm welche) aber ansich sehr, sehr schwer ist und stimmungsschwankungen hat.

Meine skepsis (manchmal) kommt von ihrer nicht all zu guten vergangenheit an die ich öfter denke, wenn wir das thema ansprechen zickt sie allerdings rum.

Ich als sehr treuer Typ nehme mir sowas zu Herzen und ich finde es gut dass sie teilweise ihre Familie (Türkinnen) von uns erzählt hat.

Findet ihr meine skepsis begründet?

Und woran bemerkt man eurer meinung nach völlige treue?

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?