wir lieben grosshandelspreise zahlungsaufforderung

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo, solange Sie nicht 18 Jahre alt sind, können Sie solchen Vertrag rechtsgültig nicht schließen. Bitten Sie also Ihre Eltern, denen mitzuteilen, dass Sie erst 17 Jahre alt sind und dass sie den Vertrag nicht genehmigen; selbst sollten Sie daas aus Opportunitätsgründen nicht tun - da Sie wirksam den Vertrag nicht schließen können und mithin dürfte solche Mitteilung zum Lebensalter und zur mangelnden Rechtsgeschäftsfähigkeit keine Autorisierung haben! Das Schreiben bzgl. der Strafaanzeige ist - mit Verlaub - dummes Zeug! Nur einfach das Nichtbezahlen einer Forderung aus Vertrag ist noch lange keine Straftat, da müßten weitere Tatbestände hinzu kommen. Die schreiben das nur, um zu blöffen und Druck auszuüben - aber das ist in der Tat illegitim, da nämlich einerseits schon die Richtlinien für das Strafverfahren es untersagen, dass durch ein Ermittlungs- und / Oder Strafverfahren kein Druck auf den Schuldner ausgeübt werden darf, eine zivilrechtliche Forderung zu begleichen und andererseits würde ich in dem Schreiben eine Nötigung erkennen, da nämlich unter Androhung eines schlimmen Übels eine Handlung verlangt wird und dies ist unredlich! Ignorieeren Sie dieses Schreiben, es hat auch keinen Sinn, sich drüber zu erregen ... Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin auch Opfer dieser Seite geworden, habe heute vom Konsumentenschutz einen Musterbrief bekommen, dieser geht nun eingeschriebenen incl. Rückschein an die Ganoven. Hoffe das ganze hat nun ein Ende, bin auch schon beim Brief mit "Prüfung einer Strafanzeige".

Bin gerne bereit bei einer "Sammelklage" mitzuwirken. Einfach melden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schbizzbua
20.06.2012, 15:16

Hallo. Jetzt gehöre ich also auch dazu. Erstens hier im Forum und zweitens zu den Geschädigten bzw. den Idioten, die auf diese Masche reingefallen sind.

Ich habe gestern den zweiten Brief erhalten, dieser liegt aber noch ungeöffnet auf´m Küchentisch.

Fühl mich net gerade wohl bei dem Gedanken, die Sache einfach "auszusitzen" wie hier schon als Tipp zu lesen war.

Vielleicht kann jemand seinen "Weg" kurz beschreiben, wie er aus der Sache (schadlos) rausgekommen ist.

Vielen Dank.

0

bei mir ist es so ausgegangen: die haben mir emails geschickt dass die mir jetzt ein besseres (günstigeres) angebot machen und ich hab einfach nicht geantwortet. Seit der letzten email sind jetzt ungefähr 5 monate vergangen und es ist nichts passiert... aber ich muss auch sagen dass ich noch nicht 18 war als ich mich da angemeldet habe also konnten die mir auch von anfang an nicht vorwerfen bzw mich zu zwingen zu zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich habe mich auch bei dieser Seite angemeldet und habe auch an diese Firma ein E-Mail geschrieben, die Antwort erfolgte prompt bei E-Mail, wie schaut es bei euch aus wie ist der Fall ausgegangen. Wie bewertet Ihr das dass im Brief steht das man es mit einer vergangen Klage am Landesgericht bewerten soll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Melango.de bzw. wir-lieben-grosshandelspreise.de ist eine bekannte Vertragsfalle, die vor allem für Gewerbetreibende gefährlich ist, weil für die weitgehend auch Kleingedrucktes am Rand und in den AGB gilt. Erst im Kleingedruckten liest man, dass die sich angeblich auch nur an Gewerbetreibende richten (warum dann so eine Domain wie "wir-lieben-grosshandelspreise"?). Seriöse Gewerbekundenhändler verlangen Gewerbescheinkopien oder den Abgleich mit Gewerberegistern, um Verbraucher draußen zu haben.

Als Verbraucher hat man da rein gar keine Verpflichtungen, egal, was die in ihre AGB schreiben.

Trotzdem auf evtl. gerichtlichen Mahnbescheid achten (den echten, nicht Inkassodrohungen damit), dem unbedingt fristgemäß gegenüber dem Gericht(!) widersprechen und nachfragen, ob der Widerspruch auch angekommen ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von whiteTree
01.04.2012, 11:27

Ich würde auf jeden Fall auch noch einmal ein Einschreiben+Rückschein an Melango schicken, dass ich a) einen gültigen Vertrag bestreite, b) "hilfsweise" eine Anfechtung wegen arglistiger Täuschung erklären (wichtig: Stichwort "hilfsweise", damit man nicht indirekt einen Vertragsschluss anerkennt), und c) ebenso "hilfsweise" widerrufe bzw. kündige.

Das ist nur proforma, die werden weiter mahnen, drohen und fordern und irgendwas schreiben, dass man trotzdem bezahlen müsse. Aber wenn man es belegen kann, dass man alles betritten hat, ist man nachher in einer besseren Rechtsposition, falls man sich tatsächlich vor Gericht auseinandersetzen muss (unwahrscheinlich, aber möglich).

0

es steht schon da dass es was kostet... wenn man sich anmeldet an der seite rechts: grundgebühr: 249 euro

aber es is gut dass du noch nicht volljährig bist, da der vertrag dann ungültig ist. am besten mal mit den eltern drüber reden, da kommst du nicht drum rum (:

dann evtl rechtsanwalt einschalten, aber müsste an sich kein problem sein.

und das nächste mal besser schauen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann ich mich nur anschließen - ab zur polizei und es wäre nicht schlecht den verbraucherschutz einzuschalten . da du erst 17 bist kannst du garkeine geschäftsverträge abschließen nötigenfalls müssen deine eltern einen rechtsanwalt einschalten aber nach einer anzeige die ebenfalls von deinen eltern gemacht werden muß , machen normalerweise diese firmen einen rückzieher

alles gute und mach dir nicht so viele sorgen lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag es deinen Eltern und geht damit ganz schnell zur Polizei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hy,

wir sollten mal die Adressen tauschen, hab da die gleichen Erfahrungen gemacht, das wird ein teuer Spaß, mittlerweile liege ich dort bei 1000,-- € und bereite eine Klage vor.

Frank

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, haben die eine E-Mail (Kontakt) bitte ????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es sich dabei um melango handelt, lies mal hier:

http://www.blogwave.de/abzocker-internetbetrug.html

Es geht um melango, der Name wird aber nur angedeutet. Ich weiß, dass das viel Lesestoff ist, aber er beruhigt! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, die Grundgebühr steht ziemlich gross im Kasten rechts bei der Anmeldung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von icewolf133
31.03.2012, 16:26

da auf der seite ansonsten kaum information zu finden sind, fand ich diesen kasten leicht zu endecken

da steht Grundgebühr 249 Euro

0

Was möchtest Du wissen?