Wir haben tatsächlich mit einer Reinöl-Therapie den Krebs meiner Mutter besiegt. Aber kann Krebs auch Resistenzen bilden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn ein Krebs vor einem Eingriff bereits Metastasen gebildet hatte kann er widerkommen, woanders oder am selben Platz. Die Alternativmedizin behandelt nicht umsonst ganzheitlich.


68%? Wer hat das denn gemessen?

Und: Habt ihr einen Vergleich, also jemand der genau den gleichen Krebs hatte, auch die mysteriösen 68% Heilung und dann kein Öl genommen hat? Ich habe letzt auch ein Buch fertig gelesen und als ich es zugeklappt habe ging draußen ein Gewitter los. Hab ich das Gewitter gemacht oder ist es zufällig gleichzeitig passiert?

Solche Aussagen "mit Öl Krebs geheilt" Bezweifel ich mal stark:

- Wie gesagt keine Kontrollgruppe

- Ich habe keine Ahnung, wie eine Zelle "Öl so stark verstoffwechseln soll, daß sie platzt" (und ich hab Zellbiologie studiert und gestern die letzten Zellen unter dem Mikroskop gesehen).

- Wie hat deine Mutter überlebt das so viele Zellen geplatzt sind?

- "Die Pharmakonzerne" würden ein heidengeld damit verdienen billiges Pflanzenöl als Medikament zuzulassen und dann teuer zu verkaufen. Nichts würde sie abhalten das zu tun und es wäre ein Millionengeschäft.

Ich vermute eher mal, das andere Leute damit ein Millionengeschäft machen wollen verzweifelten Krebskranken billige Öle zu verkaufen.......

Und ja: natürlich können sich gegen alles mögliche Resistenzen bilden. Wenn nur eine Zelle überlebt der die Behandlung nichts aus macht wächst die munter weiter...

Die 68% errechnete der Computer mittels der MRT Daten. Das ist heut easy. Eine "Kontrollgruppe" gab es natürlich nicht. Die Diagnose war: maximal 3 Monate Lebenszeit, Status unheilbar.
Wir haben uns natürlich schon mit Alternativen auseinender gesetzt. Vieles ist Mist. Die ätherischen Öle im Gemisch wirken alle unterschiedlich auf die Tumorzellen.
Bei FB Seite "Krebsforschung aktuell"  verlinkt zu den einzelnen Studien.
Die Pharmaindustrie kann damit kein Geld verdienen, weil sich Öle nicht patentieren lassen. Nur ein Patent verspricht Milliarden. Darum werden diese alternativen bekämpft. Jeder dürfte es ja herstellen. Der Preis fiele in den Keller.
Nix mehr mit 150.000€ je Therapie.
So hat nie ein Alternativpräparat auch nur Phase 3 erreicht. Trotz sensationeller Ergebnisse.
Muss man sich schon mit auseinandersetzen um die Machenschaften zu verstehen. Seehofer hat´s im Interview neulich bestätigt mutiger weise.
Zum Geld machen hätten übrigens billigere Öle gereicht.. Kamillenöl kostet etwa 6000€ der Liter...

0
@schneckenhaus1

So hat nie ein Alternativpräparat auch nur Phase 3 erreicht. Trotz sensationeller Ergebnisse.

Wenn es in Phase I und II "sensationelle Ergebnisse" gab, dann hätte man sicher mti 3 und 4 weiter gemacht. Es gibt genug unabhängige Forschung, zum Beispiel in staatlich finanzierten Universitätskliniken, am DKFZ und so weiter.

Ein Patient der gesund wurde (und spontane remission ist nun nicht unbekannt), und gleichzeitig Öl eingenommen hat ist nun mal leider noch lange kein Beleg und das was Krebszellen in der Petrischale tötet (tut eine hohe Kochsalzkonzentration zum Beispiel auch) macht noch kein Medikament.

Wird jemand gesund hörst Du davon, stirbt jemand trotz "Öl-Wunderkur", sagt dir das keiner. Soe entsteht da eine Schieflage in der Wahrnehmung.

Mein Gefühl ist daß da mit vorläufigen Ergebnissen und unfertigen Studien und Propaganda sich ein par Ölproduzenten eine goldene Nase verdienen...

2

Ist Reinöl vergleichbar mit ätherischen Ölen? (Ich kannte diesen Begriff bisher noch nicht).

Die erwähnte Zusammensetzung erinnert mich an das JCH-Basis-Öl, das ich schon seit Jahren verwende: es ist ein Öl, ein 'Oleo in Oleum' mit  mehreren spezifischen ätherischen Ölen. Seinerzeit kannte ich den Erfinder dieses Öls, der ein bekannter Heilpraktiker war. Sein Öl wird inzwischen vertrieben von Medizintechnik Ohland www.ohland-naturmedizin.de/shop/--> JCH-Basisöl und JCH-Synergie-Öl. 
Der alte Herr berichtete von Krebs-Heilung bei Patienten, die schon voller Metastasen waren. 

Das JCH-Öl mit dem dazugehörigen Synergie-Öl hat folgende Zusammensetzung:  
- Grönländischer Porst (ledum groenlandicum)
- Zwerg-Currystrauch (helichrysum italicum)
- Ravintsara Kampferbaum (cinnamomum camphora)
- Thymian (thymus vulgaris), auch römischer Quendel
- Gewürznelke (eugenia caryophyllata)
- Pfefferminze (mentha piperita)
- Bitterorange (citrus aurantium)
- Teebaum (melaleuca quinquinervia)
Sonnenblumenöl als Trägeröl (Basis).
In der Gesamtheit sind die Heileigenschaften der einzelnen Pflanzen so weit gefasst, dass nichts Bösartiges mehr entstehen kann. Sie sind sogar gegen MRSA-Keime geeignet (ich befasse mich seit Jahren mit diesem Thema).

Vielleicht konnte ich mit dieser Information etwas beitragen.

Ja, es sind ätherische Bio-Öle. Hab mich durch ne Menge relevante Studen gelesen. "Reinöl-Therapie" googeln. Direkt zu den Studien kann ich verlinken denke ich, das ist ja keine Art von Werbung für etwas.

Auf die Schnelle konnte ich noch diese Quellen und Studien finden:

---journals.tubitak.gov.tr/.../tar-35-2-5-0906-162.pdf  ---academicjournals.org/.../article.../33F6DC215325
globalresearch.ca/over-90-of-breast.../5417446  ---cdn.naturalsociety.com/.../molecules-17-02704.pdf

Um es nicht ausarten zu lassen, hier nur ein Auszug aus einer chinesischen Studie zu Rosmarinöl (ätherisch) in Bezug auf die Antikrebswirkung:
---mdpi.com/1420-3049/17/3/2704/pdf

Und recht umfassend aus der Chinesischen Studie, von den Herren, die mit ätherischem Kamillenöl 93% Brustkrebszellen beseitigen konnten:

---mdpi.com/1420-3049/17/3/2704/pdf

...und genrell lesenswert:
---sciencedirect.com/.../art.../pii/0926669093900107

Jedes --- muss durch www. ersetzt werden. Sonst ging es hier nicht.

Alles sehr spannend. Die Studien sind aus "Krebsforschung Aktuell" kopiert. Ich denke das darf man. :)

1

Ich bin jetzt auch fast durch mit meiner Orevax Therapie. Super geklappt. Denke nicht das Krebszellen resistent werden, weil es ja Entartungen sind. Der Erfolg gibt uns ja auch recht.

Seitdem ich es auch in Kapseln tue, wie wohl die Meisten anderen auch, ist es gut zu schlucken. Wie habt ihr das gemacht. Ich habe es zuerst in Quark vermengt. Gruseliger Geschmack.. ;)

Freu dich, das es deiner Mutter geholfen hat.

Natürlich hast du nie eine 100% Garantie auf Gesundheit. Krebszellen hat jeder Mensch und normalerweise werden diese vom körpereigenen Immunsystem zerstört.

Die Ursachen für eine Krebserkrankung sind so vielfältig wie die Therapien zur Gesundung. Ein Kompliment an den behandelnden Arzt, der den Mut hatte eine naturheilkundliche Behandlung zu empfehlen.

Ich wünsche euch weiterhin viel Glück und Gesundheit.

Ja Krebs kann Resistenzen Bilden. Allerdings weiß ich nicht ob diese Resistenzen trotz einer so wirksamen Therapie gebildet werden können, da die Zellen ja wie du sagst geplatzt sind.

Die Resistenzen werden eher vor Medikamenten, welche die Zellen nur indirekt angreifen gebildet.. (glaube ich :o)

Gute Besserung an deine Mutter!

Glückwunsch. Richtige Wahl. Mein Tumor ist noch nicht ganz weg, schmilzt derzeit damit aber wie der Schnee auf meiner Fensterbank grad.

Das Krebs Resistenzen aufbaut, habe ich noch nicht gehört. Das Reinöl hat aber ja genug wirkende Bestandteile. Wenn eine Resistenz auftaucht, greift ein Anderer Wirkstoff. Hoffe ich. ;) In Anbetracht meiner Tatsache, war es wohl die richtige Wahl.

0

Was möchtest Du wissen?