Wir haben ja reichlich Wörter, die aus Latein kommen. Was ist mit dem Rücklauf?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sehr viele, einige Beispiele:

birra
strudel
kirsch
slitta (Schlitten)
hinterland
stoccafisso (Stockfisch)
milza (Milz)
maresciallo (Marschall)
gonfalone (gundfano, Banner, Fahne)
minnesaenger
feldspato (Feldspat)
laccamuffa (Lackmus)
zuppa (Suppe)
giardino (Garten)
bianco (blank, weiß)

Das stimmt alles bis auf bianco. Ein weiteres schönes Beispiel ist potassio (Pottasche).

1

Du wirst in so ziemlich jeder größeren Sprache der Welt irgendwelche vom Deutschen entlehnten Begriffe finden.

In Japan hießt Schiene, Rucksack und Jacke eben deshalb "Schiene", "Rucksack" und "Jacke", natürlich mit bestimmten nicht-romanischen Silben geschrieben und die Aussprache klingt auch "japanisiert", aber Deutsch wirst du in Bruchstücken überall auf der Welt finden.

Ich wette, dass das in Italien auch so ist. :)

Italien hatte ich gewählt, weil ja wirklich viel aus Latein kommt.
Dass es in Japan ein Wort wie "Schiene" gibt, ist für mich wirklich eine Überraschung.

0

Hallo,

ich behaupte, wer Latein beherrscht hat die Sprachmacht.

Immer bekomme ich für diese Aussage Schimpfe. Auch von meiner Freundin, die im Gegensatz zu mir 5 Sprachen fließend beherrscht.

Machen wir einen Ausflug zu einem alten Schloss und dort stehen in den Räumen schonmal längere grieschische oder lateinische Texte, sie kann sie alle lückenlos übersetzen.

So richtig beantwortet das meine Frage aber nicht ...

3
@Volens

Ja, ich weiß, zum Ausdruck kommen sollte nur, wie interessant Sprachen sind.

Bekomme ich jetzt Punktabzüge ? :-)

1
@Tuvieh

Von wem denn?
Von mir nicht.
Es ist schon extrem selten, dass ich den Abwärts-Pfeil benutze.

0
@Volens

Es gibt Menschen, die bedanken sich und wissen nicht wofür. Ich Danke auch !

0

brindisi = ein Trinkspruch, den man am Tisch beim Essen macht <<< "bring dir's"

lanzichenecco <<< Landsknecht

svansica = alte, österreichische Münze <<< Zwanziger

stanga = Stange u.ä. <<< ahd. stanga

snello = schlank / behände <<< ahd. snel

alt! <<< halt!

arraffiare = greifen, schnappen <<< ahd. hraffon

magone = Kummer, Sorge <<< langobardisch "mago" = "Magen"

...

...

Interessante Beispiele, die mir alle Lehnwörter geworden zu sein scheinen.
Offenbar gemeindet Italienisch die Wörter eher ein, sodass sie wie italienisch klingen und nicht mehr so andersartig wie die deutschen Fremdwörter zumeist.

1
@Volens

Je nachdem, WANN sie entlehnt wurden. Auch im Deutschen gibt es Lehnwörter, die als solche nicht auffallen und ganz normal "deutsch" klingen. Sie wurden dann aber auch vor langer Zeit entlehnt - eben wie die genannten italienischen Beispiele.

Im heutigen Italienisch werden auch viele neue Fremdwörter völlig unangepasst verwendet. Die stammen dann aber meistens aus dem Englischen.

Hier ein paar deutsche Wörter italienischer Herkunft, denen man ihre Herkunft auch nicht einfach so ansieht:

die Barke
die Kasse
der Rest
die Kanone
der Spaß
die Kuppel

1

Was möchtest Du wissen?