Wir haben einen neuen Mietvertrag unterschrieben. Kann der Vermieter den Vertrag auflösen, weil unsere Bonität in der Vergangenheit nicht so gut war?

8 Antworten

"Wir haben einen neuen Mietvertrag unterschrieben" Damit habt ihr das Angebot des Vermieters angenommen. Aber der Vertrag ist erst gültig, wenn auch der Vermieter den Vertrag unterschrieben hat. Nach dessen Unterschrift kann der Vertrag nur im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst werden. Der Vermieter kann den MV nicht einseitig auflösen. Er kann den Vertrag kündigen, wenn dazu ausreichende Gründe genannt werden. Die kann ich aber nicht erkennen.

Wir bei uns zu Hause am Tisch gesessen und der Mietvertrag wurde auch vom Vermieter gegengezeichnet.

0

Die Bonität des Mieters, wenn überhaupt, prüfen Vermieter vor Vertragsabschluß.

Haben Mieter falsche Angaben zum Einkommen gemacht wäre das ein Grund den Vertrag anzufechten oder fristlos zu kündigen.

Um ihn aufzulösen geht nur wenn beide Parteien zustimmen.

Hier besteht aber, das wohl der Vermieter noch nicht unterschrieben hat, die Möglichkeit das erst gar kein Vertrag zustande kommt.

Angeblich hat die Bank, die das Haus finanziert hat, uns als Mieter bemängelt.

Blödsinn. Der geldgebenden Bank ist es völlig wurscht ob und an wen der Kunde vermietet.

Der Vermieter hat unterschrieben!!! Zeitgleich mit uns. Wir sind keine Mietnomaden oder Verbrecher. Die schlechte Bonität kommt aus der Zeit einer Selbstständigkeit. Es war der Horror!!!

0

Kann der Vermieter den Vertrag auflösen, weil unsere Bonität in der Vergangenheit nicht so gut war? Es wurde keine Schufa eingefordert.

Wenn nicht konkret etwas verlangt wurde und Ihr eventuelle Fragen bezüglich Einkünfte usw. nicht gelogen habt, besteht kein Grund zur Anfechtung.

Wir bei uns zu Hause am Tisch gesessen und der Mietvertrag wurde auch vom Vermieter gegengezeichnet.

Na dann habt Ihr einen gültigen Mietvertrag.

Einfach immer pünktlich die Miete zahlen und dann Euch der Vermieter nix.

Angeblich hat die Bank, die das Haus finanziert hat, uns als Mieter bemängelt.

Die ist nicht Vertragspartner und hat sich da raus zu halten.

MfG

Johnny

Danke für die Rückmeldung!!!!!

0

Mietvertrag nicht vom Vermieter unterschrieben sondern von jemand anderem der nicht im Mietvertrag steht und auch nicht mit in Vertretung unterschrieben hat?

Ist der Vertrag dann gültig

...zur Frage

Mieter macht Stress wegen einer Zahlung im Verzug?

Hallo,

ich habe im August eine Ausbildung angefangen und bin dafür in eine andere Stadt gezogen. Es mussten noch Möbel gekauft werden und mein Gehalt von August ist heute erst drauf, (ist ja eigentlich auch immer so das man den Lohn für den jeweiligen Monat erst am Anfang des nächsten bekommt)

Jedenfalls hat der Mieter heute Stress gemacht weil im Vertrag steht das halt immer bis zum 3. im Monat die Miete des jeweiligen Monats vorrausgezahlt werden muss, d.h. ich müsste jetzt eigentlich für August und September zahlen.

Geht aber nicht, da ich mir 390 Euro nicht mal eben so aus dem Arsch ziehen kann und noch auf die Berufsförderungshilfe vom Amt warte.

Habe ihm sogar angeboten jetzt für September zu zahlen und August eben in Raten, das sich das wieder einpendelt und ich nicht einen Monat hinter herhinke, ist er auch nicht mit zufrieden.

Soll er schmollen, mich interessiert nur ab wann man gekündigt werden kann?

Soweit ich das verstanden habe, nur wenn man mehr als einen Monat im Verzug ist?

Gruß

...zur Frage

Mietvertrag Kündigen - Mieter lässt mich nicht aus dem Vertrag?

Ich, eine Einzelperson habe meinen Mietvertrag fristgerecht gekündigt. Nach den gesetzlichen 3 Monaten macht mein Vermieter mich darauf Aufmerksam das in meinem Mietvertrag eine Klausel steht, dass ich nur Kündigen kann wenn ich einen Nachmieter beschaffe. Nun lebe ich in der neuen Wohnung und muss nun das doppelte an Miete zahlen bis ich einen Nachmieter habe.

Meines Erachtens, auch wenn ich den Vertrag Unterschrieben habe, ist dies jedoch gar nicht rechtens. Ein Vermieter kann nicht mit einer Versteckten Klausel die gesetzlichen Kündigungsfristen Umgehen oder?

Dann könnte er schließlich immer sagen das er meine Vorgeschlagenen Mieter nicht möchte und ich würde nie aus dem Vertrag kommen.

...zur Frage

Mietrecht - gilt die mündliche Zusage vom Vermieter auf jeden Fall?

Wir warten nun schon seit 3 wochen auf unseren neuen Mietvertrag. Waren schon beim vermieter und haben die zusage - mündlich. haben auch schon einen nachmieter für unsere wohnung der den mietvertrag schon unterschrieben hat. ist unsere mündliche zusage auf jeden fall bindend?

...zur Frage

Ist ein Mietvertrag gültig wenn ich da nur ein Kopie habe?

Ich habe einen Mietvertrag unterschrieben( Mai 12) habe, hatte damals eine kopie von meinem Vermieter bekommen mehr nicht nachträglich hat er noch dinge an diesem Vertrag geändert ist das richtig? Ich will jetzt einen neuen Mietvertrag so wie ich ihn Unterschrieben habe der Vermietre schickt mir einen wo die Änderungen schon vorhanden sind, und stellt ihn zu seinen gunsten aus. Ist der Kopierte Mietvertrag gültig oder nicht?

...zur Frage

Wie lange dauert es ungefähr, bis der Mietvertrag unterschrieben zurück kommt?

Wir haben den Mietvertrag unsererseits unterschrieben zurückgeschickt, Dienstag ist er bei der zuständigen Wohnungsgesellschaft angekommen. Man sagte uns, dass jetzt alles mit dem Vermieter abgesprochen wird und wir den Vertrag dann zurückbekommen. Da es unsere erste Wohnung ist, wollte ich mich erkundigen, wie lange man denn ungefähr warten muss, bis alles "in trockenen Tüchern" ist und wir den Vertrag vom Vermieter unterschrieben zurückerhalten? Mir ist klar, dass das immer unterschiedlich ist, mich interessiert nur die ungefähre Zeit - eine Woche, einen Monat... Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?