Muß ich ans Ordnungsamt Bußgeld zahlen, wenn mein Hund seit 3 Jahren nicht gemeldet ist?

10 Antworten

Beamte sind auch nur Menschen und der ist nicht blöd. Dem Beamten ist eh schon klar dass der Hund nicht neu und aus dem Ausland ist. 

Da der Tip dass ihr einen unangemeldeten Hund habt von jemand aus eurer Umgebung stammt hat der mit Sicherheit auch gesagt dass der Hund schon jahrelang da ist.

Jetzt noch zu versuchen diese "Belgien" Geschichte aufrecht zu erhalten macht es nur schlimmer.

Mach einen Termin, geh hin und sag ehrlich, dass woher und wie lange ihr den Hund habt. Entschuldige dich für die dumme Geschichte die du erzählt hast und sag eben, dass du so erschrocken bist weil man euch "erwischt" hat und du dich geschämt hast dass das Ordnungsamt nun mit euch zu tun hat und deshalb gelogen hast.  Das ist peinlich aber nicht das Ende der Welt.

Dann zahlst du die Steuern nach und hoffst auf ein niedriges Bußgeld. Die Höhe dieser Bußgelder kann ebenfalls kommunal abweichen, allerdings sind diese erstmal erschreckenden Höchstsätze von 10.000 € die meist genannt werden nicht der "Regelsatz" mit dem du rechnen musst.

Wenn du viel Glück hast wird auf die Erhebung ganz verzichtet, ansonsten sind es halt ein paar hundert Euro. Du kannst den Beamten ganz offen fragen welche Höhe da ggf. realistisch auf dich zukommen könnte, damit du dich schon drauf einstellen kannst.

Eine zusätzliche Strafe für die erstmal falsche Geschichte kommt bei so was in der Regel nicht, vor allem wenn du das jetzt zügig selber richtig stellst.

Verbuch es unter Erfahrung und zahlt nächstes Mal die Steuern wie es andere Hundehalter auch machen.

Hallo,

dumme Situation, die sich nur dadurch klären lässt, dass du beim Ordnungsamt die ganze Wahrheit sagst.

Ja, du wirst eine Menge Hundesteuern nachzahlen müssen, u.U. auch ein Bußgeld zahlen müssen - aber was willst du sonst machen? Noch mehr lügen - glaub mir, wenn die einmal jemanden gefunden haben, der seinen Hund nicht ordnungsgemäß angemeldet haben, dann lassen die auch nicht locker, wenn du ihnen irgendwelche Lügenmärchen auftischst.

Irgendjemand wird dich doch "verpfiffen" haben - und dieser Jemand wird auch wissen, wie lange du den Hund schon hast. Entweder wissen die beim Ordnungsamt ohnehin Bescheid und wollen dir nur die Gelegenheit geben, die Karten offen auf den Tisch zu legen, oder aber die erkundigen sich bei diesem Jemand - oder anderen Nachbarn - nach der Zeit, die du schon mit dem Hund herumläufst.

Wenn das Ordnungsamt sich dann auch noch vor dir belogen und betrogen fühlt und das Gefühl bekommt, du würdest sie für dumm verkaufen - dann steht zu befürchten, dass ein mögliches Bußgeld noch wesentlich höher ausfallen wird.

Manchmal ist es ein sehr schlechter Rat auf sogenannte Freunde zu hören - denn häufig haben die keine Ahnung - und die müssen die Konsequenzen ihrer merkwürdigen Ratschläge ja auch nicht tragen.

Eine Hundehaltung kostet nun mal Geld - die Hundesteuer bildet nur einen kleinen Teil dieser Kosten. Was jetzt auf dich zukommt, kann viel teurer werden.

Gutes Gelingen und Kopf hoch, es gibt Schlimmeres im Leben

Daniela

Danke für die nette Antwort.Naja war wirklich dumm sowas zu sagen,aber werde es richtigstellen gehen.So ist das wenn man auf geutgemeinten Rat hört.

0

Da kommst du nicht raus. Ein 3 Jahre alter Hund sollte in jedem Fall einen Impfpass haben, er hatte ja schon einige Impfungen. Hat er keinen solltest du dringend zum TA, dein Tier ordentlich versorgen lassen und dir den Pass ausstellen lassen. Du wirst mit Sicherheit nachzahlen müssen, wenns nicht auf einmal geht kannst du sicher auch Raten vereinbaren, hab ich auch gemacht als das Amt aufeinmal die Steuer von 2 Jahren haben wollte (war eine längere Geschichte). Ein Bußgeld gabs bei mir nicht.

Neben dem Impfpass brauchst du einen Versicherungsnachweis für die Hundehaftpflicht, die Chipnummer und evtl. den Sachkundenachweis.

ist ein kleiner hund,es geht mir nicht um das nachzeahlen sondern das ich gesagt hab er ist aus belgien

0

Kämmerei Bußgeld, Urkundenfälschung?

Hallo Meine Kollegin hatte vor ein paar Tagen besuch vom Ordnungsamt. Da sie einen Hund hat schon seit 2014 aber nicht angemeldet. Sie hat dem Ordnungsamt gesagt sie hätte den Hund erst seit 3-4 Monaten. Hat auch dann den Kaufvertrag das Datum geändert, und es so der Kämmerei geschickt. Die Kämmerei wollte das die Original Dokumente von Impfausweiß, EU-Pass sowie Kaufvertrag haben. Heute wahr sie dort und hat direkt reinen Tisch gemacht und die Wahrheit gesagt. Die Frau von der Kämmerei hat sie herablassend behandelt (ihr ruf eilt voraus)

Das Ergebniss was auf sie zu kommt -Bußgeld -Rückzahlung der Hundesteuer seit 2014 -Urkundenfälschung -Betrug

1.Was kommt auf sie zu Strafmäßig zwecks Urkundenfälschung und Betrug, sie hatte noch nie was mit Polizei oder Gericht zu tun gehabt.

2.Geht das direkt an den Staatsanwalt oder muss sie erst zur Polizei dort aussage machen etc.

...zur Frage

Hundesteuer für Hütehunde?

Hallo, Habe einen Kolli (halb) bei mir aufgenommen. Er war und ist eigentlich Hütehund von Vieh, somit eigentlich von steuern befreit. Momentan verbringt er aber die Hälfte der Woche immer bei mir Zuhause. Jetzt meine so ein Beamte vom Ordnungsamt, der bei mir geklingelt hat, dass ich den Hund anmelden müsse. Es ist ja eigentlich nicht mein Hund und er ist auch nur Teilzeit bei mir untergebracht. Muss ich den jetzt ummelden?

...zur Frage

Kann man mich anzeigen, wenn ich meinen Hund ohne Leine führe?

Hallo Ihr Lieben,

ich war gestern am späten Abend nach 22 Uhr mit meinem Hund am See auf einer großen Wiese am spielen. An dieser Wiese lief eine Joggerin vorbei, die mich völlig aufgebracht anschrie, ich sollte doch meinen Hund an die Leine nehmen, ob ich denn nicht wüsste das hier Leinenpflicht wäre?! Und wenn sie wollte, könne sie mich auch anzeigen. Mein Hund hat dieser Frau nichts getan, hat sie nicht angeknurrt, nicht, .ist noch nicht mal zu ihr hingerannt. Ich habe meinen Hund sofort auf den Arm genommen. Ich habe ja Verständnis, wenn jemand Angst hat. Aber die Tante war völlig aufgebracht und unverschämt frech. Aber kann man jemanden anzeigen, nur weil er seinen Hund unangeleint mitführt und dieser nichts getan hat? Klar kann ich vom Ordnungsamt ein Bußgeld bekommen , aber doch keine Anzeige, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?