Wir haben eine Wohnung mit Küche gemietet-Herd neben Geschirrspüll?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Herd auch? Bist Du Dir sicher? Aber, soll es geben!

Wenn Du meinst, dass die jetzige Art der Verkabelung/des Anschlusses nicht ordentlich ist, solltest Du selbst einen Elektriker beauftragen, der das prüft. Wenn es dann so ist, melde das Ergebnis der Prüfung Deiner Vermieterin als Mangel. Dann ist sie wiederum verpflichtet, was zu tun. Entweder für bessere Verkabelung oder Absicherung sorgen oder beweisen, dass die jetzige Verkabelung in Ordnung ist.

Steht die Waschmaschine im Keller? Und sie hat (noch) keinen Aquastopp? In jedem Fall ist es ihre Sache, für einen Aquastopp zu sorgen, denn es ist auch ihr Haus und ihre Maschine, die ggf. einen Schaden an ihrem Haus anrichten würde.

Bei der Spülmaschine würde ich schon aus eigenem Interesse dafür sorgen, dass ein aquastopp dran kommt. Wenn die Vermieterin sich hier weigert, solltest Du Dich selbst darum kümmern. Hier geht es auch um den Schutz Deines Eigentums.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Herd hängt an einer Dreifachsteckdose? Das vermag ich, auch bei einem Altbau, kaum glauben. Bist du dir da wirklich sicher?  Wie muss ich mir die Konstruktion vorstellen?  Eine Steckdose in der Wand und daran hängt eine Mehrfachsteckdose an der alle beschriebenen Geräte angeschlossen sind?

Dein Vermieter hat für einen sicheren Betrieb der Geräte zu sorgen. Ob dem so ist sollte ein Elektriker prüfen. Ist das nicht der Fall, muss die Vermieterin ran.  Allerdings ist sie nicht dazu verpflichtet, neue Leitungen unter Putz legen zu lassen, wenn eine kostengünstigere Alternative besteht. Das sollte ein Elektriker beurteilen. 

Anders sieht es beim Aquastopp aus. Die Vermieterin stellt euch Geräte ohne Aquastopp zur Verfügung. Passiert etwas, ist das auch ihr Problem.  Aber ganz ehrlich - einen Aquastoppschlauch gibts für etwa 20 €. Bevor ich mir den Stress mit meinem Vermieter antue, werde ich da lieber selbst aktiv. (Nerven schonen).  Dafür nimmt man die dann bei Auszug wieder mit und bastelt ihm seine alten Schläuche wieder dran. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn mich nicht alles täuscht, muss da nix verlegt werden, wenn die aktuellen Leitungen abgenommen sind (nach NAV;
Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen
Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung)

Aquastop dürfte auch eine private Angelegenheit sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe nicht, was das Problem der Vermieterin mit dem Altbau und neuen Leitungen ist. Frage sie mal, warum sie deshalb keine neuen verlegen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrudiMeier
29.06.2016, 15:09

Vermutlich weils Geld kostet?

1

Was möchtest Du wissen?