Wir fit muss man sein um Himalaya wandern zu können?

3 Antworten

Grundsätzlich ist bei Touren im Himalaya-Gebiet zu unterscheiden nach Belastungen durch die Höhe und Belastungen durch die rein körperliche Beanspruchung. Je nach Art und Umfang der Tour kann man z.B. Lodge-Trekking durchaus in sehr entspannter Form betreiben; Training schadet natürlich in keinem Fall! Die diversen Anbieter geführter Touren beschreiben aber die jeweiligen Anforderungen in aller Regel recht gut. Gehzeiten von täglich 5 - 8 Stunden (ohne Gepäck!) sollte man schon verkraften, wenn man längere Touren plant (2 - 3 Wochen), bei denen einfach erhebliche Entfernungen zurückzulegen sind. Extreme Höhen (Thorong-La Pass bei der Annapurna-Runde mit 5416m!) sind immer ein Risiko; hier sollte vor Buchung unbedingt eine ärztliche Untersuchung bzw. Rat eingeholt werden (und zwar keineswegs nur für Ältere!). Die Erfahrung zeigt, dass langsames Ansteigen auf große Höhen vom Organismus in aller Regel wesentlich besser verkraftet wird, als z.B. mit dem Flugzeug nach Lukhla (wo viele Passagiere beim Öffnen der Kabinentür umkippen) zu reisen, um Zeit zu sparen.

Meine Erfahrung hat gezeigt, dass man schon Kondition für bis zu 8 Stunden anstrengendes wandern haben sollte. Dies ist nicht zu unterschätzen. Vorab sollte man auch einen Gesundheitscheck machen wegen der Höhenkrankheit.

Also du gannst mal davon ausgehen dass da ordentliche Fittness vonnöten ist. Probier es selber aus.Geh mal 5 Kilometer flotten schrittes. Die 5 Kilometer müsstet du somit in max. 50 min scahffen. wenn dann deine Atemfrequenz bei über 70 Atemzügen pro Minute liegt, dann solltest du auf jeden fall noch was für deine Fitness tun. Was der Test beweist, ist dass du nicht in dder Lage wärst, normale körperliche Anstrengungen in Höhenlagen über 4000 Meter unbeschadet zu verkraften!

Brocken hoch wandern, welcher Bahnhof ist am besten?

Hallo, Da ich am 8.8 in den Urlaub fahre habe ich mich mit Meinen Freunden zusammengesetzt und entschlossen den Brocken hoch Zuwanderung.
Da wir aus Braunschweig sind und dort los fahren mit dem Zug würde ich gerne wissen, bis wohin wir am besten fahren, um die strecke zum Brocken hoch schnell erreichen können.

...zur Frage

Ich möchte gerne den Jakobsweg begehen ,muss ich dafür top Fit sein ,oder kann man es auch als Sportanfänger schaffen?

...zur Frage

Bergwandern - warum bekomme ich stets Kopfschmerzen und Übelkeit

Ich gehe mit meinem Partner ab und zu in die Berge wandern. Ich bekomme bei den Touren oft Kopfschmerzen und Übelkeit, in der Regel so ab der Hälfte der Tour nach ca. 4 - 5 Std. Bin dann körperlich richtig fertig. Bin 48 Jahre alt, körperlich fit und sportlich , ich fahre regelmäßig Rad, bin konditionell fit. Habe zwar Bluthochdruck, bin aber mit Beta Blockern eingestellt. Ich trinke auch genügend während den Touren. Höhendifferenz ist in der Regel so 800 bis 1300 m. Ich schwitze auch oft bei den Touren extrem. Kann das ganze auch hormonell bedingt sein?

...zur Frage

Alpenüberquerung zu Fuss als Selbstfindung

Hallo ihr lieben, Ich habe vor, nach meinem Abitur im jahr 2016 möchte ich mich ein paar Monate von der Zivilisation absetzen und durch die Alpen bis zum Mittelmeer wandern. Ich möchte aber weniger einer festgeplanten tour folgen sondern gern selbst bestimmen wie viele Kilometer ich täglich zurücklege. Ich könnte mir vorstellen, mit meinem Schlafsack in einem Zelt oder auch unter freiem Himmel zu schlafen

Mir wäre dabei wichtig allein zu reisen, da es sich ja um eine Selbstfindungsphase handeln soll. Ich bin körperlich Fit

meine Frage ist jetzt, wann ich bestenfalls mit der Planung anfange und welche route ich am besten nehme

Ich bedanke mich schon im vorhinein für hilfreiche Antworten

...zur Frage

Schöne Plätze in Frankfurt für jugendliche zum chillen?

Hallo :) ich gehe mit paar Freunden in den Ferien nach Frankfurt und wir suchen Gegenden wo wir Chillen können und welche Straßen/Gegenden sollten wir meiden?

...zur Frage

Wie fit muss man sein, um mit Aikido anfangen zu können?

Hallo! Ich interessiere mich für Kampfsportarten, und Aikido sagt mir am meisten zu. Ich bin weiblich und 20 Jahre alt. Allerdings bin ich nicht wirklich sportlich und ein bisschen was auf den Rippen habe ich auch (nicht zu viel, aber ich bin nicht schlank..). Ich war vor ein paar Jahren mal bei einer Schnupperveranstaltung, da musste man Rückwärtsrollen machen... ist das wirklich essentiell? Ich habs nämlich partout nicht hinbekommen^^ Wie körperlich fit muss man im Allgemeinen sein, um Aikido erfolgreich beginnen zu können?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?