Wir bringe ich meine Babykatze zum Fressen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

das ist kein züchter. züchter haben vereine, vereine haben regel. und eine davon ist eigentlich immer "keine abgabe vor der 12. woche".

eine wahl habt ihr immer, man kann wieder gehen. diese katze hat nun einen garantierten verhaltensschaden. mutter zu verlieren bevor man abgestillt ist geht niemals spurlos an einem vorbei. die frage ist nur wie groß er ist. kann soweit gehen dass diese katzen unsauber werden sobald sie sich allein fühlen. (aporpos: bitte nicht allein lassen, nichtmal für 30min, bis sie nicht vergesellschaftet ist. die hat genug verlustängste, die muss nicht noch mehr bekommen)

das ist ein ziemlich brutaler vermehrer. in dem alter beginnen sie nämlich selbst zu fressen. und kosten auf einmal geld. geht ja gar nicht. weg damit.

wieso sollte sie bei euch plötzlich fressen wenn sie das bisher noch nie getan hat? in einer stressigen situation auf einmal was neues lernen? besorgt kittenaufzuchtsmilch. da sie schon selbststöndig trinkt sopart ihr euch vermutlich das fläschchen. ich würd aber sicherheitshalber eins mitnehmen und mir zeigen lassen , wie das damit richtig geht

ihr müsst dafür in eine klinik. da gibts auch jetzt noch aufzuchtsmilch. zeit bis montag hat das nicht. die braucht heute noch angemessene nahrung.

und, bitte, unbedingt vergesellscahften. mit einem kitten, das 12 wochen alt ist. und so lange bei mama war. das ist jetzt der einzige weg, ihre erziehung und sozialisierung noch irgendwie halbwegs zu retten

unter anderem auch euretwegen übrigens. dass zähne und krallen wehtun lernen katzen nur von ihresgleichen. diese katze hat das, aller wahrscheinlichkeit, noch nicht gelernt. sie ist zu jung. sie wird euch alles zerfetzen, einschließlich eurer hände und füße, wenn die jetzt allein bleibt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von palusa
08.05.2016, 08:55

Edith, da ich grade Zeit habe und das nahezu sicher ein Problem werden wird..

Eure Katze ist nahezu sicher nicht stubenrein. Das bringt die Mana bei, sie wird aber jetzt erst langsam beginnen, selbstständig Kot und Urin abzusetzen. Anders gesagt, Mama konnte es nicht mehr beibringen

Einige Katzen lernen es von allein. Die Mehrzahl nicht. Deswegen, ein kurzer Einblick in kloerziehung

Das wichtigste, kurze Wege. Eure Katze ist e nicht gewohnt, rechtzeitig daran zu denken, zum Klo zu dackeln. Wenn sie es dann plötzlich merkt und das Klo zu weit weg ist, geht es daneben. Wie bei Menschenkindern auch. Vor allem in eurem Schlafzimmer (sie sollte nicht alleine schlafen in dem Alter) muss eins stehen. Kleine Katzen wachen oft mit nem dringenden Bedürfnis auf

Dann, Geruch ist ein Wegweiser für Katzen. Wo es nach Urin riecht, wird schon der richtige Platz dafür sein. Bedeutet zwei Dinge: erstens, was daneben geht muss gründlich und auch für Katzennasen entfernt werden. Ihr braucht etwas, das urinkristalle bricht, zB myrtheöl, biodor animal. Die meisten haushaltsreiniger können das nicht. Zweitens, die klos sollten leicht (!) nach Kot oder Urin riechen. Kleine geruchliche Hilfe

Wenn sie es richtig macht, sofort gründlich und begeistert loben. Nur so lernt sie "das war gut, nochmal so!".

Wenn sie daneben macht, Katze schnappen, ins nächste Klo setzen, loben wenn sie dort weitermacht. Katzen beziehen alles auf das, was direkt vorher passiert ist. Dass sie mal woanders angefangen hat spielt da keine Rolle mehr

Heißt auch: ein Haufen oder See an der falschen Stelle ist dumm gelaufen. Der Katze sagen, dass das doof war, kann man nicht. Bitte NICHT hineintunken! Bestenfalls ist sie verunsichert und fragt sich, wieso ihr so gemeine Dinge tut. Schlimmstenfalls beschädigt das das Vertrauen zwischen Mensch und Katze oder sie bezieht das auf was ganz anderes, was auch immer direkt vorher passiert ist. Ne Verbindung zum Akt der Unsauberkeit kann sie gar nicht aufbauen

1

Was ist das bitte für ein Züchter ? Der gehört wohl eher in die Kategorie Vermehrer und sollte angezeigt werden. Ein Kitten sollte man erst mit 12 Wochen rausgeben.

Ihr braucht Katzenaufzuchtmilch...die kleine braucht noch Milch !

Ich hab dir mal was aus einem Katzenforum kopiert:

als erstes nen ta besuch, der untersucht den zwerg erst mal.
dann brauchst du katzenaufzuchtsmilch, viel geduld und etwas übung, den wurm zu füttern. mit 6 wochen sollte es aber gut zu schaffen sein, die katze
durchzubekommen (solange sie gesund ist).
nehm nen kleineren, hohen karton, leg ne wärmflasche (regelmässig erneuern) rein und leg ne decke rein (nix wuschiges, damit die katze sich nicht drin verfängt). ne freundin hat auch nen tickenden wecker mit unter die decke getan (herzschlagnachahmung, aber ob das der katze hilft- ka)
die fütterungszeiten sind so ca alle 2 bis 4 std 8aber da frage den ta genau
nach und auch nach der menge). ich habe ne kleene katze immer in so ner
gürteltasche mit mir vorm bauch herumgeschleppt, a la kängeruh, wenn
ich zu tun hatte)
eine küchenwaage zur kontrolle der gewichtszunahme

Zum Tiernotarzt oder in eine Tierklinik...die können euch die Milch geben !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katzen in diesem Alter trinken noch Milch! Sie probieren höchstens mal ein paar bissen futter. Fahrt in die nächste tierklinik und besorgt euch Aufzuchtmilch und fläschen.

Die Mutter hat die Kitten sicher nicht verstoßen. Das war nur eine ausrede um die Kitten in dem alter los zu werden....

Extrem wichtig ist jetzt auch das ihr euch einen mindestens 12 Wochen alte und gut sozialisierte zweite katze dazu holt. Bei dem kleinen ist in dem alter noch nicht mal die Klo Erziehung abgeschlossen.... wenn ihr Pech habt wird aus dem Welpen eine lebenslang Verhaltensgestörte katze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BellaBoo
08.05.2016, 00:39

Selbst wenn die Katze die Kitten verstossen hat (gibt es, hat unsere Kleine auch gemacht...unsere Große hat dann die Mamarolle übernommen, hatte aber keine Milch) wenn man nur ein bisschen Verantwortungsbewusstsein hat, füttert man selbst die Kitten und gibt die dann erst ab, wenn sie soweit sind. Und wenn man sie abgibt, dann sagt man wenigstens das die noch Milch braucht.

2

Warum kauft man eigentlich immer noch Katzen bei solchen verantwortungslosen, geldgeilen, ahnungslosen und in meinen Augen tierquälerischen Vermehrern.

Eine Katze, die noch kein festes Futter zu sich nimmt, gehört zur Mutter, zumal auch die Katzenmutter ensthafte Probleme bekommen kann, wenn ihre Babies zu früh wegkommen. Davon hatte Dein ach so seriöser Züchter wohl keine Ahnung.

Lass nächstes Mal die Finger weg von solchen Katzen.

Deine Kleine kann ja jetzt nichts dafür. Besorge so schnell wie möglich Katzenaufzuchtmilch beim nächsten Tierarzt, Tiernotarzt oder auch der Tierklinik und gib dem Baby das zu trinken, am besten mit ner Nuckelflasche, wenn Du an sowas rankommst.

Keine normale Milch und auch keine Katzenmilch, die es fertig in der Tierhandlung gibt.

Du kannst auch versuchen, normales Katzenfutter durch den Mixer zu jagen, verdünnt mit lauwarmem Wasser und versuchen, ob die Katze das trinkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß, dass das sehr früh ist, jedoch macht das der Züchter so und da
wir diesem schon zugesagt hatten, hatten wir quasi keine Wahl.

Natürlich hattet ihr eine Wahl, ihr hättet diesem Tierquäler sagen können, dass ihr das Kitten nicht so jung nehmt.

Ihr hättet diesem Tierquäler auch Katzenfutter geben können, damit er die Kitten wenigstens noch ein paar Wochen behält.

Bisher hat sie auch zu Hause beim Züchter keine feste Nahrung gegessen ... 

Weil sie noch nicht vollständig entwöhnt ist!!

Besorgt euch gleich morgen früh Aufzuchtsmich für Katzenwelpen (keine Katzenmilch!). Ruft dazu im Tierheim an, bei Katzenzüchter in eurer Nähe oder bei einer Tierklinik. Irgendwo solltet ihr das auch am Sonntag auftreiben können.

Rührt die Milch nach Packungsanweisung an und versucht es damit.

Am Montag solltet ihr dann als erstes einen Tierarzt aufsuchen und es untersuchen und behandeln lassen. Wenn es Sonntag schlapp wirkt dann müsst ihr Sonntag in eine Tierklinik mit 24 Notdienst fahren.

Wenn es gut trinkt könnt ihr anfangen, es an festes Futter in der Form von Nassfutter zu gewöhnen.

October

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rulesbreak
08.05.2016, 00:56

Klar hätten wir sagen können, dass wir sie so früh nicht nehmen,aber dann hätte er sie einfach an wen anders verkauft, da waren noch genug andere.

0

Wenn ihr die Papiere habt, unbedingt bei der Zuchtstelle melden, die reagieren sehr sensibel auf solche Verstöße.

Geht auf jeden Fall mit dem Kitten zum Tierarzt, denn ihr müsst es am Anfang mit Aufzuchtsmilch füttern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Scheint ja kein besonders seriöser Züchter zu sein wenn er eine Katze vor der 9 Woche weggibt! O.o 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rulesbreak
08.05.2016, 00:22

Naja, der Züchter war ein Bekannter von meinen Verwandten und war auch total nett, auch wenn mich das auch gewundert hat. Aber die Mutter hat ihre Kitten sowieso verstoßen, weshalb er sie halt auch so früh weggeben hat. 

0

Eas gebr ihr ihr denn? Trocken oder nassfutter? Als ich damals mein baby hatte hab ich trockenfutter mit katzenmilch gemischt, das hat er nach ein laar stunden auch weggeschlabbert. Nassfutter hat er zeit seines lebens nicht angerührt, da konnt ich mache eas ich wollte. Ich denke mal, wenn die heute noch nichts frisst ist es nicht so schlimm, vllt hat sie einfach zubviel angst aber morgen muss sie auf jeden fall fressen! Aber wie hier schon gesagt wurde, es ist unverantwortlich eine katze so früh abzugebwn!! Ansonsten vllt seit ihr auch zu viele leute un sie rum, macht vllt aus dass sie quasi 1 feste bezugsperson hat, vllt hilft das?! Lasst sie heute nacht vllt am besten in ruhe uns morgen früh seht ihr ob sie gefressen hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von October2011
08.05.2016, 00:50

Trockenfutter ist für ein 6 Wochen altes Kitten absolut ungeeignet.

(Und man erzieht seine Katze dazu, ein Trockenfutterjunkie zu werden)

October

2

Das ist reine Tierquälerei. So einem Züchter sollte man alle Katzen wegnehmen. Mir tut das Herz weh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schneidet das Futter in ganz jene Stücke und gibt es ihr von der Hand oder legt ein Stück auf den Teppich , oder gebt ihr trockenfutter unsere kleine mag das mehr als nassfutter ;) , als wir unsere 4 Wochen alte kitty gekauft haben hat sie eigentlich richtig zugeschnappt :D , wünsche dir noch viel Freude mit deinem kätzchen <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rulesbreak
08.05.2016, 00:24

Okay, ich versuche das dann später gleich mal. Dankeschön :) <3

0
Kommentar von palusa
08.05.2016, 09:38

Die meisten 4 Wochen alten kitten sind flaschenkinder. Alle 2 Stunden aufstehen und füttern. Nachts, vormittags, ohne Pause.

Ihr hattet Glück. Unglaubliches Glück. Die wenigsten Katzen sind so schnell entwickelt

Ändert nichts daran dass es eine besondere Dimension von Grausamkeit ist, einer Katze mal eben ⅔ ihrer Zeit mit Mama zu nehmen. Als würde man ein Menschenkind mit 6 Jahren vor die Tür setzen.

1
Kommentar von Lila12j
08.05.2016, 15:46

unsere 4 Wochen alte kitty hat ganz normal kitten nassfutter gegessen und baby Milch angerührt bekommen , sie konnte hingegen und trinken wenn sie Durst hatte , unsere 2te hatten wir mit 8 Wochen , hat auch ganz normal gegessen und getrunken ob Milch oder Wasser, trockenfutter liebt sie uns isst es fast nur deswegen trinkt sie auch so viel . beide sind gesund und fit

0

Was möchtest Du wissen?