Winzige Würmchen/Käfer im Mehl (keine Mehlwürmer!), was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ich habe von meiner Mutter gelernt, Mehl vor dem Verarbeiten immer zu sieben. Man staunt oft nicht schlecht was da alles schon im Mehr drin ist oder war. Wegwerfen finde ich Verschwendung. Wenn du es nicht magst sieb es durch - wenn es dir egal ist iss es mit.Dass was drin ist, ist aber wohl (fast) normal - zumindest habe ich keine großen Unterschiede bei den verschiedenen Marken entdecken können. Zuhause aufbewahren sollte man Sie natürlich am besten in verschließbaren Metallbehältern z.B. alte Keksdosen.

also selbst wenn die winzigen Dinger "siebbar" wären, würde ich sie nicht mitessen :-!
Ansonsten weiss ich für meinen Teil, dass Mehl sieben (wie es in Backbüchern immer steht) eigentlich 0,nichts bringt.... egal. Diese Viecher kriegt man mit sieben auch nicht weg, also werf ich das ganze Teil in den Müll :(

0
@Witchblade83

wie gesagt - ich halte es für Verschwendung Lebensmittel wegzuwerfen, die nicht verdorben sind. Der Chlorreiniger den du benutzt hast, schädigt deine Gesundheit mehr als die kleiner Tierchen, die nach deinen Angaben so klitzeklein sind, dass sie sorgar durch ein Mehlsieb fallen! Wenn du einmal in einer Großbäckerei gearbeitet hast, interessieren dich Tiere, die kleiner als eine Katze sind gar nicht mehr.

0

Diese Tierchen können überall herkommen. Wahrscheinlich wurde bei der Verarbeitung nicht sauber gearbeitet. Man sollte Vorräte IMMER in geschlossenen Behältern - Dosen - aufbewahren. Und: Gründlich reinigen wird helfen. Du muss nicht wieder den ganzen Schrank entsorgen :-)

Naja, damals war der Schrank schon alt, deswegen war's net schlimm ;D
Den jetzigen Schrank würd ich nicht entsorgen - der war teuer genug.
Gibts da kein Hausmittel, damit die nicht wiederkommen?
Ehrlich gesagt hasse ich es, mir immer nur das Kilo Mehl zu kaufen, wenn ich es brauche. Ich hab gerne 1-2 Pakete auf Vorrat. Und ich weiß aus erster Hand, dass Tupper auch nicht zwangsläufig luftdicht ist. :-\

0
@Witchblade83

Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen. Ich bin auch ein "Bevorrater". Ich bevorzuge Tupperdosen, weil ich meine, dass sie das Beste sind. Und in diesen Behältern ist mir noch nie etwas verdorben. Und sollte man mal z.B. verunreinigtes Mehl haben, so bleiben die Tierchen aber auch in dieser Dose und breiten sich nicht weiter aus. Und was Tupper-dicht anbelangt: Die runden Vorratsdosen (Eidgenossen) sind dicht, vorausgesetzt die Deckel sind unbeschädigt.

0
@ichwuesstegern

Runde sind immer dicht, ich weiss. Aber so große Dosen hab ich nicht - obwohl meine ganze Küche voller Tupper ist ;D
Na schauen wir mal...

0

Ich habe letztens Grieß gekauft, der war schon voll mit Ungeziefer. Ich war froh das ich ihn gleich benutzen wollte und deshalb auch geöffnte habe. ich habe auch einen schrank in dem ich ungeöffntet Trockenvoräte lagere. Eklig aber ich denke auch der Handel kann das nicht immer vermeiden.

Hast Du mal die Böden der Schränke rausgenommen? Hab bei mir festgestellt, dass die da hinter überlebt haben und sich von Krümeln ernährt hatten.

Ansonsten hilft wirklich nur, alles in Tupper einzupacken und verseuchte Sachen schnell zu entsorgen.

Hallo, das kann leider mal vorkommen.. hab mal gelesen dass man alle schränke etc nach dem entsorgen mit Essigwasser auswaschen soll und dann föhnen (Besonders die ritzen und Kanten, falls da schon Eier hinterlegt wurden) und dann halt am besten in zukunft alles gleich in luftdichte Dosen umschütten und alle paar tage schauen ob frisch gekauftes nicht soch schon vorbelastet war, damit man es gleich entsorgen kann. grüße

Warum eigentlich Essigwasser? Ich denke mal mit Essigessenz, oder!?

0

Was möchtest Du wissen?