Winterurlaub im Baltikum?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich verstehe dich gut, dass du im Winter dahin möchtest. Wenn es eiskalt ist, dann erlebt man dort wunderschöne Tage. Die sind immerhin mindestens 6 Stunden lang und bei - 20 Grad reichen die in der Regel. Ein Muss und auch empfehlenswert ist Otepää im Süden Estlands, das einzige Skigebiet im Land. Schlittschuhlaufen (Ausleihmöglichkeit vor Ort) macht auf den gefrorenen Seen einen Riesenspaß. Übernachtungsmöglichkeiten sind reichlich vorhanden. Im Winter tobt dort das Leben. Die Esten schlafen ja nicht den ganzen Winter. Ansonsten lässt es sich auch in Tallinn gut aushalten. Die Bedingungen sind den kalten Wintern angepasst, bedeutet, es gibt viele Möglichkeiten, unangenehme Tage drinnen zu verbringen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Winter ist als Reisezeit für das Baltikum etwas ungünstig, denn die Tage sind dort erheblich kürzer als bei uns und viele kleinere Hotels und auch Museen haben im Winterhalbjahr geschlossen. Reise lieber im Sommer, denn dann spielt sich besonders in den Städten das Leben auf den Strassen ab. Dann tobt in Tallin, Riga und Vilnius das Leben und ausserdem findest Du dann eher kleine und günstige Hotels und Gaststätten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?