Winter,sommer-tageslänge?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im Sommer sind die Tage länger, da Wärme alles ausdehnt - auch die Zeit. Und im Winter wegen der Kälte dann kürzer.

Sag mal, bist du einer von den bedauernswerten Menschen, die an einer Sonnenlichtallergie leiden und ihr ganzes Leben in einem abgedunkelten Raum verbringen müssen? Oder gehst du tagein tagaus wie blind durch die Landschaft, ohne zu registrieren, dass die Blätter der Bäume unterschiedliche Formen haben, dass Vögel verschiedene Gesänge haben, dass es sechs verschiedene Arten von Meisen und 5 Grasmückenarten bei uns gibt? Deine Frage ist für mich so unverständlich!! Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du mal aufwachst und die Umwelt um dich wahrnimmst. Wahrscheinlich malst du in deiner -Freizeit lila Kühe.

Weil die Erdachse, also die gedachte Verbindung zwischen Nord- und Südpol zur Sonne hin geneigt ist, wird im Laufe eines Jahres, das ist die Zeit, in der die Erde einmal um die Sonne wandert, mal die Nordhalbkugel und mal die Südhalbkugel stärker von der Sonne beschienen . (Hinten im Atlas findest du davon Grafiken). Wenn wir Sommer haben, ist die Erdachse mit dem Nordpol zur Sonne geneigt, dann haben wir längere Sonnenstunden pro Tag. (ca 16 Stunden Sonne und nur 8 Stunden Dunkelheit); im Winter wird die Südhalbkugel stärker beschienen, dann haben wir nur ca 8 Stunden Sonnenschein pro Tag gegenüber 16 Stunden Dunkelheit.

kuajpper

weil die Erde schief im Weltraum liegt. Bis zum 21.12. werden die Tage auf der Nordhemisphäre kürzer. Danach bis zum 21.6. länger. Auf der Südhemisphäre genau andersum.

mineralixx 29.11.2010, 21:45

Wie kann eine Kugel "schief liegen"? Etwas genauer solltest du schon antworten.

0

Schau mal aus dem Fenster und dann frage dich mal wie das mit der Erde ist.

Was macht die so den ganzen lieben langen Tag???

Die kugelt im Weltall herum und dreht sich schwindelig..

Hoffe dir ein wenig geholfen zu haben!

Was möchtest Du wissen?