Winterreifen und Ganzjahresreifen kombinieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Rein rechtlich ist das kein Problem - es ist also nicht verboten. Wie schon festgestellt wurde, dürftest du auch mit 4 verschiedenen Reifen fahren solange sie die gleiche Größe haben. Einzig Radial- und Diagonalreifen dürfen nicht gemischt verwendet werden, was aber heutzutage nicht mehr relevant ist, da im Pkw-Bereich Radialreifen nur noch im Oldtimerbereich gehandelt werden.

Ob es aus Gründen der Fahrstabilität ratsam ist, sowas zu tun ist ein anderes Kapitel. Zumindest achsweise gleiche Reifen sind schon empfehlenswert um die Fahreigenschaften ausgeglichen zu halten.

Winterreifen im Sommer haben das Problem, daß der Gummi schon sehr weich werden kann. Die Asphalttemperatur im Hochsommer bei praller Sonneneinstrahlung kann durchaus 70°C und mehr erreichen und darauf ist die Gummimischung von Winterreifen nicht ausgelegt. Der Reifen beginnt zu "schmieren" und das kann dann zu besagter Bremswegverlängerung führen ebenso wie zu erhöhtem Verschleiß.

Allerdings sehe ich persönlich es auch nicht päbstlichewr als der Pabst... Ein Auto, das mit Winterreifen nur in der Stadt bewegt wird - also mit mäßiger Geschwindigkeit - wird sicher auch im Sommer nicht zum Sicherheitsrisiko. Zumal wenn der Fahrer seine Fahrweise entsprechend anpasst. Und schließlich ist ein Seicento auch kein Rennwagen.

Wenn du also nur geringe Jahresfahrleistungen hast kann es schon sinnvoll sein sowas zu überlegen anstatt in einen zweiten Satz Reifen und Felgen zu investieren, die wegen der geringen Kilometer dann nach ein paar Jahren mit gutem Profil ausgemustert werden müssen weil sie ausgehärtet sind.

Winterreifen im Sommer sind nicht empfehlenswert. Zum einen verschleißen die Reifen schneller und was noch relevanter ist, der Bremsweg verlängert sich nicht unerheblich.

011100 10.07.2012, 20:11

Ich würde annehmen,dass eine weichere Gummimischung einen kürzeren Bremsweg zur Folge hätte.

0
Philmor 10.07.2012, 20:24
@011100

Nicht zwingend, warum auch? Der Optimale Schlupf beim bremsen beträgt round about 20%, mit zu weichen Reifen bist du da schonmal drüber. Außerdem lässt sich das Auto so nicht mehr so präzise kontrollieren - die Reifen "schmieren"

0

Nein das kannst du nicht machen. Die Reifen müssen gleicher Art sein. Egal bei welchem Auto.

jofischi 10.07.2012, 20:15

das ist falsch, lediglich die Reifengröße und Art (radial/diagonal) muss gleich sein. Du darfst sogar vier unterschiedliche Reifen fahren,

0
Fritzhero 10.07.2012, 23:40
@jofischi

jofischi, wo hast du diese Weisheit denn her? Du bist also der Meinung man kann vorne rechts einen Winterreifen und vorne links einen Sommerreifen und hinten 2 verschiedene Ganzjahresreifen fahren, Hauptsache die Größe stimmt. Dann fahr mal damit zum TÜV was die dazu sagen. Und was noch schlimmer ist, komm mal damit auf eine regennasse Fahrbahn auf der Autobahn und du musst eine Vollbremsung machen, mal sehn wo du dann landest? Ich kann nur dringend davor abraten. Wie kann man nur solch einen Unsinn verbreiten.

0
Fritzhero 10.07.2012, 23:56
@Fritzhero

Ergänzend zu dem Text den ich geschrieben habe

Text vom ADAC: Grundsätzlich können Reifen unterschiedlicher Profiltiefe, Gummimischung und unterschiedlicher Profilgestaltung die Fahrstabilität negativ beeinflussen. Dies gilt insbesondere bei Nässe. Kritische Situationen entstehen vorrangig bei Aquaplaning und hier wiederum beim Bremsen und bei Kurvenfahrt. Besonders deutlich können die Unterschiede beim (gesetzlich zulässigen) Mix aus Sommer– und Winterreifen sein. Winterreifen verhalten sich durch die spezielle Gummimischung und Profilgestaltung deutlich anders.

Deshalb sollte beim Reifen-Nachkauf immer angestrebt werden, den gleichen Reifentyp zu bekommen. Da dies in der Praxis aber nicht immer möglich ist, sollte zumindest eine Achse einheitlich bestückt sein. Im Übrigen gehören die Reifen mit dem besseren Profil im Allgemeinen auf die Hinterachse (sowohl bei Front- als auch bei Hecktrieblern). Beachten Sie hierzu auch die Bedienungsanleitung Ihres Fahrzeuges!

Sonderfall Fahrzeuge mit Allradantrieb: Hier müssen unbedingt die Vorgaben in der Bedienungsanleitung befolgt werden. Eine stark unterschiedliche Profiltiefe vorne/hinten könnte hier beispielsweise zu Schäden am Mitteldifferential führen!

Ich hoffe ich konnte helfen

Fritzhero

0
jofischi 11.07.2012, 06:23
@Fritzhero

wenn du schon den ADAC zitierst, dann bitte auch mit der dazugehörigen Tabelle der zulässigen Reifenkombinationen., danach kannst du sowohl winter- mit Sommerreifen kombinieren. Und nirgendwo ist geschrieben, das auf einer Achse baugleiche Reifen sein müssen.

0
Fritzhero 11.07.2012, 07:55
@jofischi

Ja, das ist gesetzlicher Unsinn, hier ist der Gesetzgeber gefordert im Sinne der Fahrsicherheit zu handeln. Jeder der schon mal einen Fahrsicherheitstest mitgemacht hat weiß wovon ich rede, bremsen auf verschiedenen Fahrbahn Belägen ist das gleiche als Bremsen mit unterschiedlichen Reifen.

0

Was möchtest Du wissen?