Winterreifen fürs Fahrrad

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Servus! Klar gibt es die. Ich habe dazu schon mal was geschrieben:

Hallo! Wir haben zum Thema Winterreifen mal einen ausführlichen Test gemacht (kostenloser Download unter dem Link unten!). Allerdings solltest du dir bewusst sein, dass im Winter Radfahren generell gefährlicher ist als im Sommer. Der hohe Schwerpunkt auf dem Rad und die geringe Haftung bei Eis, Schnee, Schneematsch und nassem Laub bringen jeden Reifen (auch Reifen mit weicher Gummimischugn für den Winter und Spikes) an ihre Grenzen. Da hilft nur langsam und vorsichtig fahren. Mit Spike-Reifen erhöhst du bei Schnee und Eis aber in jedem Fall deine Sicherheit. Besonders beim Bremsen und in Kurvenlagen.

http://www.bike-magazin.de/?p=2152

Es gibt taugliche Winterreifen für Fahrräder; im Gegensatz zu Kraftfahrzeugen sind SPIKES erlaubt.

Auf Eis rutscht jeder Gummireifen ob mit oder ohne Profil irgendwann schlagartig weg und man stürzt unweigerlich. Spikes rutschen viel später und dann auch wesentlich kontrollierter.

Nur mit Spikes ist das Fahren auf gefrorenen Straßen gut möglich; ich fahre im Winter natürlich langsamer als sonst (so bis 20 km/h) - das jeden Tag und hatte im letzten Winter nicht eine gefährliche Situation und keinen Sturz. Ich fahre einen Reifen wo die Spikes nur an der Seite der Lauffläche sind; reicht mir bisher.

Auf frisch gefallenem Schnee fährt es sich auch ohne Spikes mit etwas Vorsicht recht gut; allerdings bilden sich meistens recht schnell vereiste Spurrillen - da müssen dann wieder Spikes ran (ist aber kontrollierbar). Bei weichem Sulzschnee wird es allerdings kritisch; wenn der Reifen keinen harten Untergrund "findet". Festgefahrene Schneedecken sind sehr gut befahrbar - solange der Reifen nicht zu stark einsinkt.

Viele Stürze passieren, weil sich irgendwo eine kleine Eisfläche gebildet hat, die Straße ansonsten trocken ist.

Wichtig im Winter: Helles (LED-)Licht (> 40 Lux) - alles andere geht im städtischen Lichtermeer gnadenlos unter und man selber sieht damit auch endlich mal wo man herfährt.

Olaf68 12.11.2010, 18:05

Nachtrag zum Licht:

Wegen Sturm seit Ewigkeiten mal wieder mit dem Liegerad unterwegs und natürlich tats das Rücklicht nicht. Vorne leuchtete ein für Halogen recht heller Scheinwerfer. Besagte 40 Lux LED-Leuchte hielt ich in der Hand für die rückwärtige Beleuchtung.

An der Kreuzung mußte ich der wartepflichtigen Autofahrerin erstmal aus 5 Metern per LED den Innenraum etwas erhellen, bis sie mich sah - wie gesagt: Vorne strahlte ein ca. 17 Lux Halogenscheinwerfer....

0

Es gibt tatsächlich Winterreifen fürs Fahrrad.

Auch Fahrradreifen mit Spikes sind möglich.

Für den Winter gibt es grobstollige Reifen, die besser haften, heissen aber nicht deshalb Winterreifen.

Ja, gibt es natürlich. Wer viel mit dem Fahrrad fährt, weiß auch solche Reifen zu schätzen.

Ich habe leider keine aber ein Kumpel zieht die sich immer drauf und die bringen wirklich was.

Das Profil bei den Fahrradreifen ist entsprechend dem Verwendungszweck verschieden.

Schau dir nur mal Mountain Biks, Rennräder, Trekkingräder an ... dann wirst du verstehen, was ich meine.

Und bei Fahrrädern gibt es keine Winter- und Sommerreifen.

Und das ist auch gar nicht nötig. Wann man ein Fahrrad benützt, das hängt unter anderem von den Temperaturen ab.

Ist es zu kalt, dann kann man nicht mit dem Fahrrad fahren ... es gibt zwar Anzüge, die halbwegs "warm" halten ... aber es gibt nichts, was Füße und Hände bei niederen Temperaturen warm hält.

Und zu den Temperaturen kommt noch verschärfend der Fahrtwind dazu.

Füße und Hände müssen sehr beweglich und gut zu benützen sein und das geht nun mal nicht mit Winterhandschuhen und entsprechenden Schuhen.

user353737 13.11.2010, 10:20

Ich glaube, Du musst mal Deinem Nick entsprechen und auf Entdeckungsreise im Fahrradhandel gehen. Natürlich gibt es ausgesprochene Winterreifen für Fahrräder. Und es gibt auch Reifen mit Spikes. Schau z.B. mal beim Reifenhersteller Bohle nach, schwalbe.de. Und natürlich kann man das ganze Jahr über mit dem Fahrrad fahren. Es gibt sogar reichlich Menschen, die das auch machen - mich selbst eingeschlossen. Und natürlich gibt es geeignete Kleidung.

0
Entdeckung 16.11.2010, 20:51
@user353737

Hier irrst du ... es gibt keine Winterreifen für Fahrräder in dem Sinne, wie man Winterreifen für ein Kfz versteht.

Es gibt Bereifung für Fahrräder mit höheren oder flacheren Profilen ... die kannst du genau so gut im Sommer wie auch im Winter aufziehen ...

Es gibt keinen Reifen (oder auch Mantel) für Fahrräder, der sich in der Materialzusammensetzung derart unterscheidet, dass man von Winter- oder Sommerreifen sprechen kann.

Es gibt eine Art wintertauglicherer Reifen ... die sind mit Spikes versehen ... aber ... erstens sind die sehr teuer und zweitens sind die nur sinnvoll bei Glatteis. Auf trockener Fahrbahn bringen sie nur einen wesentlich längeren Bremsweg und somit vermehrte Unfallgefahr.

Es ist wohl so, dass diese Reifen von den Erzeugern als "Winterreifen" auf den Markt gebracht werden - der hohe Anschaffungspreis macht dies wohl auch nötig.

Und natürlich kann man das ganze Jahr mit dem Fahrrad fahren.

Ich hatte im vorigen Jahr von April 2009 bis April 2010 (diese Zeitspanne ist für mich ein "Fahrradjahr") 24 000 km am Computer ... also kann man daraus schließen, dass ich nicht nur bei strahlendem Sonnenschein Fahrrad gefahren bin.

Und ... es gibt keine wirklich wärmende Hand- und Fußbekleidung für Fahrradfahrer, aus den schon von mir erwähnten Gründen. Ab minus 5 ° C wird das Radfahren im Winter (über eine etwas längere Strecke) zur Tortur !!! Und das nicht nur bei mir. Ich weiß, es gibt ganz wenige Freaks ... und zu denen scheinst du zu gehören ... für die ist das anders, und ich finde das auch in Ordnung (es gibt auch Menschen, die im Winter die Eisdecke von Seen aufhacken um sich im Wasser - so nackt wie Gott sie schuf - zu vergnügen und ich finde auch das in Ordnung), aber ... das sind Ausnahmeerscheinungen.

0
user353737 16.11.2010, 22:14
@Entdeckung

Natürlich gibt es Winterreifen in dem Sinne, wie man Winterreifen für ein Kfz versteht. Schau Dir mal den Conti Top Contact Winter II an. Spezielles Profil, spezielle Gummimischung für kühle Temperaturen.

Und nein, ich bin kein "Freak".

0
Entdeckung 17.11.2010, 14:10
@user353737

Ok, danke für die Information.

Dazu kann ich jetzt echt nichts sagen.

Die Fahrradexperten, die ich kenne, die sagen alle dasselbe wie ich.

Es könnte aber auch sein, dass sie nicht auf dem letzten Stand der Dinge sind.

Umgekehrt stellen Produzenten oft auch Behauptungen auf, die sich später als nicht haltbar erweisen.

Wenn es sich hier um Autoreifen handelte, könnte ein Autofahrerclub weiter helfen, die haben entsprechende Testergebnisse vorliegen.

Aber ich wüßte nicht, welche "neutrale" Stelle ich bei Fahrradreifen kontaktieren könnte.

Also, lasse ich es einmal so stehen ... und danke dir für deine Information.

Mit freundlichen Bikergrüßen

e

0

Sind Allwetterrreifen, es eignen sich großstollige Profile besonders im Winter, bei Schnee..

Katja1976 12.11.2010, 11:40

das is ja alles richtig, aber wenn glatt - du hinfallen ;) ^^ deshalb wohl eher sinnlos!

0
Hummm 12.11.2010, 11:42
@Katja1976

Nach dem Sinn wurde gar nicht gefragt.......

0
Entdeckung 17.11.2010, 14:14
@Katja1976

Wenn glatt ... dann nützt kein Winterreifen, das ist derselbe Effekt wie beim Autoreifen.

Wenn glatt ... dann rutschig!

0

Geh mal zum Fahrradhändler deines Vertrauens,der wird dich gerne beraten.

Fährst du bei Schnee und Eis auf der Straße mit dem Fahrrad?

Tonic84 12.11.2010, 11:40

Klar fahre ich bei Schnee. Bei Eis nicht unbedingt...aber Schnee auf jeden Fall. Du nicht?

0
Bonhoeffer 12.11.2010, 11:42
@Tonic84

Nein, ich bin zu alt für solche Risiken ;-) Ab einem gewissen Alter heilen Knochen nicht mehr so schnell und so gut.

0

Bei Fahrrädern gibt es das bestimmt auch, weil bei Rollern gibt es das auch!

nur wenn du auch schneeketten aufziehst :)

Bei Glatteis lasse sogar ich mein Rennrad in Ruhe...

Was möchtest Du wissen?