Winschutzscheib ist innen gerissen. Wer haftet für Schaden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

In den großen Städten gibt es einen Ombutsmann bei der Handwerkskammer.Seine Entscheidung ist für das KFZ Gewerbe bindent,Einem Kunden bleibt noch der Rechtsweg offen.Da würde ich hingehen.ist Kostenlos.Eine Windschutzscheibe Stabilisiert noch die Karossrie,wenn da Fehler gemacht werden kann ich mir solche Risse vorstellen.Eine Marken Werkstatt sollte da eigentlich zumindest Kulant sein.In der Garantiezeit der ersten 2 Jahre sowiso.

Die sind aber verchnupft mit mir. Der letzte Besuch meinerseits war nicht sehr freundlich. Die sollten an den TÜren 3 Stellen nachlackiren, Auskunft Dauert 3 Tage . Nach 5 Anrufen und 2 Wochen (Montag abegeben und freit abgeholt) hatte ich die Nase relativ voll und hab emir Luft gemacht. Die werden glaueb ich nicht mehr Kulant sein.

Aber den Ombudsmann werde ich mir mal suchen. Danke für Deine Antwort.

0

Ein kleiner Tipp aus eigener Erfahrung:

Mir ist so etwas ähnliches passiert. Erst nachdem man sich den Riss unter der Lupe angeschaut hatte, konnte man sehen, dass die tatsächliche Ursache ein winzig kleiner Steinschlag war. Der Steinschlag war derart klein, dass die Scheibe zunächst nicht gerissen ist und erst bei einer Bodenwelle den Riss bekam (vermute ich).

Nimm dir also eine Lupe und schaue dir den Riss ganz genau an, bevor du Regressansprüche stellst. Besser jetzt du als später ein Sachverständiger.

Wie kommt den innen ein Steinschlag zustande ?

0
@tipsie69

hab ich glatt das "innen" überlesen. Sorry. Dennoch würde ich mir den Riss unter einer Lupe anschauen.

0

Bei mir wurden schon öfter Autoscheiben ausgetauscht. In der Regel hab ich ein halbes Jahr Garantie darauf, es sei denn es war Steinschlag, dann ist es ein Fall für die Versicherung.

Das Problem es ist keine neue eingebaut worden, sondern die alte wurde gereinigt und wieder eingebaut.

Ich weis zwar das die Hersteller immer wieder Behaupten das Scheiben nicht zur Gewährleistung zählen, aber das ist nicht korrekt.

0

Ein Gewährleistungsanspruch besteht nur dann, wenn es nachgewiesen wäre, dass die Scheibe fehlerhaft verbaut wurde. Woran letztendlich die Scheibe den Dienst versagt hat, kann unterschiedliche Gründe haben - hier reicht es schon wenn auf eine kalte Scheibe eine warme Klima zum Heizen gerichtet wird. Auch kann dies durch Verwindung des Autos passieren.

Jetzt meinte der Händler, dann müssen Sie das mit ihrer Haftpflichtversicherung machen.

was davon zeugt, dass der keine Ahnung hat - die Haftpflicht interessieren Schänden am eigenen Auto nicht - da wäre die Teil- oder Vollkasko zuständig, was eine Option ist

es kann sein das z.B. beim Ausbauen ein kleiner Rest des alten Klebers auf dem Auto geblieben ist und es daher zu Spannungen gekommen ist.

dies gilt es für DICH nachzuweisen - schon das dürfte ein Abenteuer werden....

Die Schiedsstelle der Werkstätten werden hier auf den Vergleich kommen - Scheibe zahlt der Händler, Einbau zahlst du.... ist in 96% aller Fälle so.

Im Normalfall ist der Händler, der die Scheibe ausgebaut hat schadensersatzpflichtig. Du musst allerdings nachweisen, dass durch ihn der Schaden verursacht wurde. Ein Anwalt ist zur Durchsetzung Deiner Rechte also vonnöten.

Hierfür müsste ich ds halbe Auto auseinaner bauen lassen, bzw. die Scheibe ausbauen lassen. Dann habe aber ich den Auftrag zum ausbau erteilt, und darf estmal in Vorkasse gehen. Die Nummer habe ich auch schon mit denen Verhandelt.

0

hallo

die teilkasko ist zuständig , nicht der händler

gruss mike

Habe mit demSchiedsmann gesprochen und am Montag einen Termin beim Gutachter.

Laut dessen Auskunft zählt die Scheibe, weil innen gerissen, sehr wahrscheinlich zu den Gewährleistungsbedingungen.

0

dafür gibt es freie KFZ Sachverständige - findest du im Telef. Buch und im Internet für deine Stadt.

Und wer zahlt den ?

0
@tipsie69

normal wenn du Recht hast die Versicherung des Gegners - oder deine Teilkasko - frag deine Versicherung.........

0

Was möchtest Du wissen?