WINrar oder 7ZIP auf Linux Backtrack 5 R3 KDE 32-bit installieren

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo

Wie kann ich WINrar

Wenn Du wirklich glaubst das Du ein Windows Programm unter Linux benutzen mußt um RAR-Archive zu entpacken, dann kannst Du die Windows-Binary (x.exe) einfach über wine starten. Gleiches gilt auch für jede andere Software.

Wine muss natürlich auch installiert sein und nicht jedes Windows Programm läuft mittels wine:

sudo apt-get install wine

.

Ich habe bis jetzt nur über deb installiert und kenne mich mit den ".tar.gz" noch nicht aus, installationen über Kosole auch noch nie gemacht... Wie geht das?

Außerdem brauche ich noch ein kleines Programm, wie Paint womit ich Bilder bearbeiten kann!

  • Mir ist eigentlich keine Distribution bekannt bei der nicht (The) Gimp {Gnu Image manipulation Programm} installiert ist.
  • Natürlich gibt es auch kleinere Programme, welche da bei Dir installiert sind hängt in erster Linie vom verwendeten Desktop ab.
  • Welches Linux in welcher Version benutzt Du?
  • Welchen Desktop hast Du?

Linuxhase

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kriwanek
28.01.2013, 01:46

Wenn Du wirklich glaubst das Du ein Windows Programm unter Linux benutzen mußt um RAR-Archive zu entpacken, dann [...]

... bist du im Irrtum, das wolltest du doch wohl hoffentlich zum Ausdruck bringen, ne?

Sonst nenne einen einzigen Grund. Ich bin ganz gespannt, gähn.

Herzchen, gehe nicht unter dein Niewo...

0
Kommentar von Schmiedi
28.01.2013, 03:12

tja, bei dieser distribution ist sowas nicht dabei ich verwende eine KDE GUI mit Backtrack 5 R3 und 32-bit

0

terminal - sudo apt-get install p7zip unrar unrar-free

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm einen Linux-Archivmanager, was willst du denn mit einem Windows-Packprogramm?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kriwanek
28.01.2013, 02:16

Außerdem brauche ich noch ein kleines Programm, wie Paint womit ich Bilder bearbeiten kann!

Gimp ist für kleinere Aufgaben der Overkill schlechthin und relativ langsam ist es zudem auch noch. Für kleinere Änderungen reichen rgbPaint, Gnome-Paint oder fotoxx durchaus.

Gimp ist für umfangreiche Änderungen an Bildern durchaus angesagt, aber ansonsten auch nicht.

Wenn du schon wine haben solltest: Für IrfanView gibt es unter Linux bislang noch keine wirkliche Alternative, wobei fotoxxx inzwischen schon relativ nahe ran kommt. Dass Irfan Skiljan (der Autor von IrfanView) immer noch keine Linux-Version heraus gebracht hat, mag wohl (oder übel) am nicht veröffentlichen Quelltext liegen, vielleicht hat er aber auch was gegen Linux oder weiß der Kuckuck, jedenfalls gibt es nach wie vor keine frei verfügbare Linux-Version, so ist der momentane Stand der Dinge (28.01.2013).

Bei mir läuft IrfanView unter wine klaglos, die seltsamen Gebaren ob des Quellcodes verursachen bei mir aber nach wie vor gewisse Bauchschmerzen...

0

Was möchtest Du wissen?