Winkelstecker umgedreht in Steckdose?

4 Antworten

Solange die Leitung nicht durch eine mechanische Belastung abgeknickt wird ist es kein Problem wenn der Stecker mit der Leitung nach oben eingesteckt wird.

Kann man machen, aber es bedeutet auch eine zusätzliche mechanische Belastung von Knickschutz und Zugentlastung, wenn die Strippe dann wieder zu Boden fällt.

Eine einfache Lösung wäre eine Steckerleiste mit genügend Steckplätzen, wo auch für den zweiten Stecker noch Platz wäre (solange der Gesamtstrom eher gering ist). Dann wäre an der Wandsteckdose sogar noch ein Steckplatz frei für wechselnde Geräte wie Ladegerät oder Staubsauger.

Oder die obere Leitung in einem größeren Bogen legen und mit Kabelbinder an der unteren Leitung fixieren, um die mechanische Belastung zu reduzieren.

Egal. So wie es passt und das Kabel sicher verlegt werden kann.

Es ist völlig irrelevant, wie rum der Stecker in der Dose steckt, nur sollte man darauf achten, dass das Kabel nicht abknickt.