Winkel in Peptiden?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Scheitelpunkt des Calpha-C(O)-N Winkels entspricht dem C-Atom der CO-Gruppe der ersten Aminosäure (also C(O) ), während der Scheitelpunkt eines N-Calpha-C(O) dem alpha-C der zweiten Aminosäure entspricht (das C(O) am Schenkel dieses Winkels gehört ebenfalls zur zweiten Aminosäure). Das sind also zwei verschiedene Winkel. 

Und während die Bindungen des C(O) alle in einer Ebene liegen (Bindungswinkel 120°), bilden die vier Einfachbindungen des Calpha einen Tetraeder (annähernd). Damit ist der zweite Winkel, den du nennst, deutlich kleiner als 120° (d.h. nahe beim Tetraederwinkel von 104,5°).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LauraEleonora
26.02.2016, 12:26

sprich, man guckt sich quasi an wie das mittlere c atom hybridisiert ist und dementsprechend groß ist der Winkel?

Verhält sich das dann auch so mit Calpha-C(O)-NH (hier wären es dann 120°)?

0
Kommentar von ThomasJNewton
26.02.2016, 12:56

Wobei der Tetraederwinkel ca. 109° ist.
Ammoniak und noch mehr Wasser bilden einen leicht verzerrten Tetrader.

0

Was möchtest Du wissen?