Winkel ausmessen in der neunten klasse!?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Um einen Winkel mit dem Geo-Dreieck abzulesen, gibt es zwei Wege:

  1. Entweder man legt das Dreieck an einer Seite an und dreht es hoch bis zu der Seite, die den anderen Schenkel des Winkels bildet. Dann muss man aber stark darauf achten, dass die 0 (Null) in der Mitte auch auf dem Drehpunkt liegen bleibt. Die Winkelmaße sind im Halbkreis angeordnet.
  2. Oder man legt das Geo-Dreieck (wie früher einen Winkelmesser) über Kopf auf eine Seite und legt die 0 auf den Punkt, der den Ursprung des Winkels bildet. Dann kann man den Winkel an der Stelle ablesen, unter der die andere Seite liegt.

Die Winkel, die du beim Ablesen erkennen müsstest, sind:

α  =  37°
β  =  53°
γ  =  90° (rechter Winkel)

Hoffentlich hast du gewusst, wie man ein Dreieck konstruiert.
Dies Dreieck kennt sowieso jeder, der nur ein bisschen von Geometrie versteht: es ist das kleinste ganzzahlige pythagoräische Dreieck.

Und nächstes Mal fragst du uns eher. Für die Aufgabe braucht man wirklich weniger als 10 Minuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin,

was soll das denn bitte schön sein ? Ein Dreieck mit den Seitenlängen 3, 4 und 5 cm ist immer ein rechtwinkliges Dreieck, denn (5x5) = (3x3) + (4x4), wie schon der alte Pythagoras wusste. Die andern Winkel bekommst Du über die Sinus- oder Cosinusfunktion - weiss ich jetzt auch nicht mehr auswendig.

Was das mit der Wurzel bedeuten soll, erschliesst sich mir nicht. Vielleicht kannst Du mal die Aufgabe wörtlich einstellen.

Gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Volens
31.08.2016, 00:35

Wenn du nicht weißt, was das mit einer Wurzel zu tun hat, solltest du in deinem Text nicht soviel Hochmut durchklingen lassen. Die Seite c, die du immerhin in der Aufgabe ganz richtig als Bestandteil eines rechtwinkligen Dreeicks bezeichnet hast, ist nichts anderes als die Wurzel aus c² bei der Addition a² + b² = c²

0

Du nimmst ein Geodreieck und legst die Linie in der Mitte, also die 90 Grad Linie, an eine Linie des von dir gezeichneten Dreiecks, so, dass die Geodreiecklinie die andere fortführt. Dann drehst du das Geodreieck so, dass das Ende der 90 Grad Linie immer noch ie Dreieckslinie berührt, bis sie irgendwann genau über einer anderen Linie von deinem Dreieck liegt. Dann guckst du auf die erste Linie vom Dreieck und die zeigt dann auf eine Zahl von 10 bis 170. Das ist dann die Gradzahl im Winkel. Hoffe das ist zu verstehen, war nicht leicht zu erklären.

LG unicorn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuchs mal mit den Videos von "the simple club " die haben auch ne app

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du mal die komplette aufgabenstellung posten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3 Seiten gegeben. Bitteschön, ist wirklich nicht schwer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?