Windrichtungsnachführung bei einer Windkraftanlage?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Grunde hast Du recht. Wenn Dein Publikum von dem, was Du präsentieren willst, noch zu wenig weiss, sollte die Einführung verständlich sein. Ein zusammengesetztes Hauptwort kann man auch wieder auseinander nehmen und so verstehbar machen. Statt Windrichtungsnachführung kann man auch sagen: "Das Windrad wird automatisch gedreht, wenn der Wind die Richtung ändert. So steht der Rotor immer in der richtigen Richrung." So etwas dauert zwar etwas länger, man kann es aber leichter verstehen.

fleeb123 12.10.2010, 20:13

ja aber wie kann ich es verständlich erklären wie es funktioniert, dass hab ich gemeint.

0

Die Windnachführung ist die technische Einrichtung einer Windenergieanlage, welche den Rotor und somit auch das ganze Maschinenhaus, optimal in den Wind dreht um die höchst mögliche Energieausbeute zu erhalten. Technisch wird hier das auf einem Drehkranz (wie bei einem Kran) gelagerte Maschinenhaus mitsamt dem Rotor mit Elektromotoren verstellt. Die Regelung dieser Verstellung erfolgt über die so genannte Windfahne. Das ist ein Messgeber (Windgeschwindigkeit) und Richtungsgeber der meist am oberen-hinteren Ende des Maschinenhauses angebracht wird und eben wie eine Fahne funktionierend der Stellelektronik den Winkel des Windes angibt. Auf diesen ermittleten Wert wird dann die Windkraftanlage mittels der Motoren gefahren . Die zweite Regelungsstufe, bei modernen, größeren drahzahlvariablen Anlagen ist die optimale Ausrichtung der Blätter und auch des Anströmazimuts (Horizontale) über die tatsächlich wirksame Energie des Windes welche sich im Rotor als Leistung ergibt. Diese Regelung kann dazu führen, dass die Windkraftanlage auch mal etwas Schräg im Wind steht, also horizontal. Als Tipp, kann ich dir da nur Geben die mal aus einem Trinkhalm einer Stecknadel und einem Blatt Papier eine Windkraftanlage zu bauen, dann erkennst du das Prinzip. Oder gehm mal bei Wind in die Landschaft und beobachte das mal über eine gewisse Zeit. Frag einen Windmüller ob er dich mal in den Turm mitnimmt. Das ist wirklich interessant so ein Kraftwerk.

Was möchtest Du wissen?