Windows XP stellt am 8.April den Support ein. WTF?!

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Natürlich kannst Du Windows XP weiter nutzen, nur gibt es von Microsoft dafür keine Sicherheitsupdates mehr. Das bedeutet, dass sämtliche Sicherheitslücken, welche bis zum 8. April nicht geschlossen wurden, für immer offen bleiben werden.

Kurz gesagt: Hacker können Deinen Rechner problemlos als Cloud benutzen oder sämtliche Daten von Dir ausspionieren.

Ich würde entweder Win 7 auf dem Rechner installieren oder, wie Du sagtest, direkt einen neueren Rechner kaufen, auf welchem das schon installiert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jockl 28.03.2014, 09:00

Mir wurde von wirklich kompetenter Seite erklärt dass ein Neukauf "billiger" ist als 10 Jahre oder ältere Hardware nach/aufzurüsten und somit min. WIN7-fähig zumachen.

1
Snackpack 28.03.2014, 09:05
@jockl

Naja, Windows 7 ist jetzt auch nicht das Betriebssystem mit den höchsten Systemanforderungen.

Microsoft empfiehlt mindestens ein Gigabyte Arbeitsspeicher, 16 Gigabyte Festplattenspeicher und einen Prozessor mit einem Gigaherz. Mir wäre jetzt spontan kein Rechner bekannt, der nicht mindestens die letzten beiden Punkte erfüllen würde.

Ein Neukauf würde aber trotzdem mehr Sinn machen, da hast Du Recht.

1
Havege 28.03.2014, 09:10
@jockl

Da wurde dir einiges falsch erklärt.

Vor allem da der Benutzer schreibt dass er sein System immer wieder upgraded hat.

0

es gibt keine Updates mehr. Warum es mit der Festplatte nicht funktionieren soll ist mir allerdings ein Rätsel. Ich habe hier (Firmenlaptop) allerdings auch noch XP, sollte ich demnächst ändern. Werde die Platte ausbauen und als externe verwenden, und auf einer neuen schnelleren 7 installieren. Zu hause habe ich Dualboot XP/7, das bleibt auch so. Allerdings verwende ich XP fast nicht mehr, nur für Programme die auf 7 nicht laufen. Linux war auch geplant, bin nie dazu gekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst es normal weiter nutzen jedoch erhältst du keinerlei Updates mehr von Microsoft und es ist ja nicht da das es nicht schon lange bekannt wäre das der Support für XP eingestellt wird. Desweiteren wurde er schon einmal verlängert.

Und 14 Jahre Support ist schon eine ganze menge an Zeit also darf man sich da nicht beschweren.

Gibt es ach schon Ewigkeiten hier nach zu lesen: http://www.microsoft.com/de-de/windows/xp/

Und was es für dich bedeutet entweder XP weiter nutzen dann aber bitte ohne Internet da es eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellt dann oder wechseln.

Desweiteren ist XP schon lange Antiquar und im Consumer Umfled nicht nachvollziehbar wieso man es weiter nutzen möchte, bietet doch Win 7 nur Vorteile oder halt Win 8 wer will.

Im Business Umfeld ist es klar das es für gewisse Prozesse gebraucht wird jedoch hängen solche Maschinen nicht im Internet sondern maximal nur im Firmennetzwerk und gegebenenfalls noch im Intranet. Und bei vielen Unternehmen läuft schon die Migration auf Win7

Desweiteren ist es ganz normal das der Lebenszyklus einer Software mal endet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Windows XP wurde über 12 Jahre lang supportet. Das ist wohl eines der am längsten gepflegten Betriebssysteme, das gibt. Aber es ist wirklich in die Jahre gekommen. Ich war auch mal "überzeugter" Windows98SE-Nutzer. Aber Betriebssysteme sind nicht für die Ewigkeit gemacht und heute würde ich es nicht mehr anpacken wollen. Selbst, wenn es noch auf einem modernen PC laufen würde.

Das scheinen deine Optionen zu sein: Entweder die wechselst auf eine modernere Windowsversion oder du nutzt XP nur noch offline. Oder du installierst paralell zu XP eine Linuxdistribution und nutzt diese für alle Onlineaufgaben und bevor du XP bootest, ziehst du den Netzwerkstecker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Also, wenn du den Pc nicht für Online Aufgaben nutzt, dann kannst du den auch Problemlos hernehmen. Da nun allerdings die Updates wegfallen, ist dein Computer näturlich ab dem Zeitpunkt, wo der Support eingtellt wird, viel anfälliger für Trojaner, Viren und sonstige Angriffe aus dem Netz. Ich persönlich hatte auch Windows XP, aber habe mich nun schweren Herzens entschieden, auf Windows 7 umzusteigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Noch 30 % alles Windows PC laufen mit XP. Ist eben ein gutes Betriebssystem und ist seit Jahren noch verbessert worden. Würde unbedingt dabei bleiben.

Es ist nur der Internet Explorer, der veraltet ist, und zwar schon seit Jahren. Warum ist nie was passiert? Weil das Antivirus Programm gute Arbeit geleistet hat. Zur Sicherheit lade dir Google Chrom, Opera, oder sonst was Modernes auf den Rechner. Stelle ihn als Standard Browser ein, und gut ist' s. Alles gratis zu haben.

Den Internet Explorer bitte nicht entfernen, der gehört zum Betriebssystem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Havege 29.03.2014, 13:04

Deine Antwort zeigt dass du keinerlei Ahnung hast über die Infektionswege von Malware.

Dass du glaubst dass ein moderner Browser und Virenscanner dein XP sicher machen ist lächerlich.

0

WinXp wir weiter funktionieren. Selbst Rechner mit Win 95 oder Me kann man noch nutzen. Sollte aber jetzt ein Hacker eine Sicherheitslücke im alten XP finden, wird MS sie nicht mehr schliessen. Das ist aber erst einmal auch schon alles.

BTW. Wir haben sogar 2 PCs mit Win XP hier im Betrieb.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.

Du kannst Windwos XP weiter betreiben. Allerdings ist davon abzuraten, da keine oder nur noch sehr sehr wenige Sicherheitsupadtes mehr erscheinen und das Betriebsystem zunehmend dem Zerfall erliegt und unsicher wird.

Ich empfehle Dir eher eine neue FEstplatte zu kaufen und ein neueres, sicheres und modernes System zu installieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
CPR69 28.03.2014, 08:56

Gar keine Updates.

1

Irgendwann mal muss man sich von XP verabschieden und der Zeitpunkt ist gekommen.

Aber ich bin eigentlich überzeugte Windows XP Nutzerin!

War ich auch bis ich Windows 7 endeckte. Windows 7 einmal installiert und ausprobiert und ich garantiere das du es gut findest. Vista habe ich nach einer Testphase einfach übersprungen. ;-)

Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
hoplastub 28.03.2014, 11:30

Vista habe ich mir nichtmal angetan... direkt von xp zu 8 ^^ bin jedoch auch mit 7 glücklich

1
Roky320 28.03.2014, 11:34

ich kenne Windows 7. Finde ich nicht grade viel besser als das gute alte. Klar, umsteigen ist ja kein problem, ich hab 2 PCs, der alte ist für ein anderes betriebssystem nicht brauchbar aber der neue schon (braucht halt ne neue festplatte) aber wie gesagt, ich mag den alten und er ist mir zu schade.

0
hoplastub 28.03.2014, 11:43
@Roky320

irgendwann lohnt das aufrüsten nicht mehr, Windows 7 müsste jedoch problemlos laufen, eine Festplatte kostet auch nicht die Welt. ich würde einfach XP nicht mehr nutzen das ist wirklich zu heikel.

0

Dein Windows wird weiterhin weiterlaufen können, allerdings wirst du keine Sicherheitsupdates erhalten was ja das Problem ist.

Wie jedes System auch hat auch Windows so seine Sicherheitslücken und die können von Hackern genutzt werden und dein System beschädigen, verändern oder löschen.

Es gibt alternativen die normalerweise funktionieren sollten. Wenn du eine Computer-Nutzerin bist, die sich auch mit was neuen anfreunden kann, würde ich dir Ubuntu empfehlen. Das ist eine "Linux-Distribution" welche für Anfänger in die Linux-Welt einfach verständlich ist, da es Windows ähnlich ist.

LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Manche können sich das wohl kaum noch Vorstellen das es noch Menschen gibt die Windows XP benutzen. Hallo, hier ist einer!

Na und? XP ist veraltet, irgendwann ist es auch gut mit Support. XP ist 13 Jahre alt!

Dass überhaupt so lange Support gegeben wurde, obwohl er nach normalen Zyklus bereits lange abgelaufen wäre.

Das ganze ist Jahre bekannt, und man hatte Zeit sich vor zu bereiten.

Eine neuere Windows-Version kann ich allerdings auf diesen PC nicht spielen, das klappt bei der Festplatte einfach nicht (2 Versuche gescheitert)

(okay, ich hasse diese Updates eh)

Das sagt bereits viel aus. Ich LIEBE Updates, sie sind wichtig und beheben Sicherheitsprobleme in meinem System.

Ich hab zwar nen neuen PC, brauche aber noch ne Festplatte für ihn, das heißt es ist theorätisch egal ob ich jetzt nen neuen bräuchte

Warum ? Ist die alte Defekt?

Heißt das jetzt ich MUSS eine neuere Version drauf spielen oder geht der weiterhin ganz normal?

Du kannst es weiter benutzen, aber dann bitte kein Internet mehr nutzen.

Dein System ist nicht mehr geschützt, und kein Virenscanner kann dich schützen, denn das System darunter ist offen wie ein Scheunentor. Windows 7 wird klappen, die Festplatte ist bestimmt nicht der Grund außer diese ist kaputt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Roky320 28.03.2014, 11:35

Ne, die Festplatte ist zu klein. Die im anderen PC ist kaputt gegangen.

0
Roky320 28.03.2014, 11:39

Bei manchen Updates hängt sich das olle alte Teil auf, deswegen kann ich die nicht leiden aber das es sein muss ist klar. ich glaub ich muss einfach den anderen zum laufen bekommen.

0
steffenhof 29.03.2014, 05:01

Erstens : Updates für Windows (egal welche Version) sind wichtig, damit der Rechner weiterhin geschützt bleibt.

Zweitens : Vergesse Deinen alten Rechner. Du hast ja wie Du geschrieben hast einen neuen Rechner. Warum brauchst Du für den eine neue Festplatte ?

Drittens : Windows XP ist wirklich steinalt und ich frage mich jedes mal, warum Leute hier immer noch deswegen Fragen stellen.

Viertens : Kaufe Dir daher im PC-Laden original (NICHT über Ebay !) Windows 7 Home Premium 32-bit (ca. 90€) und installiere es.

Hinweis : Eine neue Antwort wollte ich hier deswegen nicht erstellen, weil Hawege schon Alles geschrieben hat, was wichtig und wertvoll ist. Also komme bitte damit klar @Roky320

0

Nein, hab keine Angst.

Du kannst schon bei Windows XP bleiben, es ist nur so das Windows XP schon sehr alt ist und die Leute von Microsoft darauf anregen wollen, das man ihr neuerstes System kauft. Es gibt zwar noch viele andere gründe wieso sie Abgeschaltet werden, aber das ist jetzt mal einer der Hauptgründe.

Du kannst dir ein Premium Antivirus kaufen, das ALLE Sachen auf dein PC in Schutz hält und dann bist du auch wirklich sicher.

Von Antivirus Programmen gibt es immer viel verschiedene Editionen. Du müsstest dir nur die beste kaufen dich auch wirklich ALLES schütz und NICHT solche Anfänger Pakete, weil die nichts Helfen.

Wenn ich es dir genauer erklären soll, kannst du gerne um noch eine Frage bitten. Ich stehe gerne zur Verfügung.

PS: Ich habe auch noch Windows XP.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
senze 29.03.2014, 12:22

selten so etwas falsches gehört kein AntiVir Programm schützt dich vor Lücken und Exploits im System selbst und mit WinXP noch ins Netz zu gehen ist unverantwortlich

0
DasJulian 30.03.2014, 23:37
@senze

Ja da hast du recht. Das tut mir leid ich war etwas ungenau was ich mit Antivirus gemeint hatte. Ich meine damit eine Systemschutzsoftware die die Funktion "Not traces" unterstützt.

"Not traces" soll so viel wie keine Spuren hinterlassen bedeuten. Jedes mal wenn man ja eine Internet Seite besucht, wird deine PC IP auf dem Server abgespeicher. Und mit dieser IP verschaffen sich Häcker den zugriff zu deinen PC.

Mit der Funktion "Not traces", also keine Spuren hinterlassen, Schützt sich der PC indem er beim Besuch einer Internetseite keine oder eine Falsche IP losschickt.

Wenn wir uns immer noch Missverstehen tut mir das wirklich leid, aber ich bin auch nur ein Mensch. Ich wollte nur helfen, denn dafür wurde das Forum gemacht.

0
Havege 29.03.2014, 13:06
Du kannst schon bei Windows XP bleiben, es ist nur so das Windows XP schon sehr alt ist und die Leute von Microsoft darauf anregen wollen, das man ihr neuerstes System kauft. Es gibt zwar noch viele andere gründe wieso sie Abgeschaltet werden, aber das ist jetzt mal einer der Hauptgründe.

Aha, was für ein leeres Gerede.

Du kannst dir ein Premium Antivirus kaufen, das ALLE Sachen auf dein PC in Schutz hält und dann bist du auch wirklich sicher.

Wenn du glaubst dass du dann sicher bist hast du einfach nur keinerlei Ahnung von solchen Dingen.

Von Antivirus Programmen gibt es immer viel verschiedene Editionen. Du müsstest dir nur die beste kaufen dich auch wirklich ALLES schütz und NICHT solche Anfänger Pakete, weil die nichts Helfen.

"Anfänger Pakete", was soll das sein? Erfindest du gerade Dinge?

Glaubst du etwa zB. dass eine Personal Firewall (teil einer Internet Security) ein Schutz wäre?

Dann hier eine Info für dich, diese Personal Firewall ist selbst ein Sicherheitsrisiko und ein weiterer Angriffspunkt in deinem System!

Wenn ich es dir genauer erklären soll, kannst du gerne um noch eine Frage bitten. Ich stehe gerne zur Verfügung.

Was willst du denn genauer erklären dass du selbst nicht zu verstehen scheinst?

1
DasJulian 31.03.2014, 00:10
@Havege

Havega,

ich bin seit 6 Jahren gelernter IT- Systemelektronier. Das hier ist ein Fragen und Antworten Forum. Ich habe ihnen auf ihre Frage eine nett gemeinte Antwort gegeben. Sie können gerne meinen, das sie meine Antwort als Falsch gelten lassen. Jeder hat seine eigene Meinung.

Aber wenn sie anfangen Behauptungen gegenüber mich aufzustellen, "Was willst du denn genauer erklären, das du selbst nicht zu verstehen scheinst?", dann müssen sie mich schon im Privaten kennen.

Und wegen denn "Anfänger Pakten" die sie meinen das ich die Erfunden hätte?!?!? Wenn sie eine Antwort auf diese Frage wollen, denn es gibt da ja seit einigen Jahren eine neue Erfindung, die nennt sich "Google".

Und wenn du es ja eh besser weißt als ich, warum schreibst du dann den diese Frage.

Ich bin nur ein Mensch, ich bin nicht Perfekt und behaupte das auch nicht. Tut mir leid wenn ich etwas Grob schreiben musst, aber irgendwann hört der Spaß auf.

0
senze 31.03.2014, 02:07
@DasJulian

Dafür Sie scheinbar IT-Systemelektroniker sind haben Sie reichlich wenig ahnung von IT von dem aspekt mal abgesehn hat IT-System Elektroniker relativ weniger mit der wirklichen IT zu tun.

Wie Havega und ich schrieben hilft kein AntiVir der der Welt mehr bei WinXp ebenso wie eine Software basierte Firewall mehr schadet als schützt. Als Viren Schutz reicht alle mal auch von Avira free AV.

Das Problem bein WinXp ist das es keine Sicherheit Updates mehr erhält und keine DRITT Anbieter Software gegen Lücken im System Schützen. Und Desweiteren ist Ihre Antwort falsch das in IT Fachkreisen WinXP schon seit geraumer Zeit als antiquiert gilt und es grob fahrlässig ist eine Maschine die damit läuft ins Internet zu lassen. Immerhin laufen selbst in großen Internationalen Betrieben diese Maschinen nicht ohne Grund in einer Sandbox und sind maximal in das Interanet angeschloßen oder sind Embed Systeme.

Also bitte Informieren Sie sich einmal genau bevor Sie den großen IT Fachmann raushängen lassen.

Und zu mir ich bin seit Jahren erfohlreich in der Steueradministration von Windows sowie Linux Server tätig neben meinen haupt Geschäftsfeld. Und es ist nichts leichter als etwas zu Programmieren was eine bekannte Sicherheitslücke eines OS ausnutzt und darauf ein Botnetz oder sonstiges aufzubauen. Also bleiben Sie bitte bei Ihrer Elektronik und überlassen die IT und IT Sicherheit den Leuten die davon wirklich Ahnung haben.

Dies soll kein Angriff sein nur bitte bilden Sie sich nichts ein auf Ihren Ausbildungs Beruf wenn es um das Thema IT-Sicherheit geht.

Und wie bereits erwähnt ist es grob fahrlässig als Consumer WinXp zu betreiben und damit auch noch ins Internet zu gehen und so etwas möchte ein Fachmann sein....

0
DasJulian 31.03.2014, 16:55
@senze

Wie gesagt, da mag er ja recht haben, das gebe ich ja zu und ich habe auch nie behautet das ich ein "Fachmann" bin. Und das der IT-Systemelektroniker wenig damit zu tun hat ist mir auch im klaren.

Ich habe einen Beruf, wo ich mich um die Hardware des Computers kümmern muss. Ich baute Computer zusammen, repariere sie und vernetze neue Server.

Die Technik die ich an meinen Windows XP Rechner verwende, finde ich, das diese sehr gut funktioniert. Bis jetzt kann ich noch keine Beschwerden aufweisen. Ich bin glücklich damit und mehr brauche ich auch nicht.

Ich habe sie nie dazu gezwungen, das sie es genau so wie ich machen sollen. Es war nur ein Ratschlag.

Und wenn sich der Havega ja so gut mit dem PC auskennt, wieso stellt er dann diese Frage. Weil so wie es scheint weiß er ja schon die Antwort.

Entschuldigung für meine schlechte Schreibweise, aber ich hoffe das sich das Problem langsam geklärt hat.

0
senze 31.03.2014, 17:08
@DasJulian

Die Frage wurde übrigens nicht von Havega sondern von Rocky320 gestellt

0

Allein schon die Tatsache das viele Programme heute nicht mehr unter windows xp laufen und ab April dann alle andern die bisher noch xp unterstützt haben den Support einstellen würde mich schon dazu bringen zu wechseln... Es ist klar die Umstellung von xp auf windows 8 ist immens deshalb wäre dir zu Raten zumindest zu windows 7 zu wechseln da sich da vom Design und der Funktionen nicht alzuviel verändert hat... Und so eine Festplatte kostet ja nun auch nicht die Welt es gibt schon 3TB Festplatten für unter 100 Euro nur mal so als Beispiel es ist zwar eine Investition die Villt auch nicht gerade günstig ist aber dann hast du zumindest die nächsten 4-6 Jahre deine Ruhe zumal dein pc ohnehin nie mit windows xp mit den heutigen pc's mithalten kann ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

viren werden in zukunft noch leichter auf deinen pc übertragbar und ausführbar sein, benutz kein windows xp zum online banking, ich empfehle dir mal Lubuntu als ersatz, wenn du nur office und internet browser benutzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

upgraden musst du nicht, ist aber ratsam da winXP sehr unsicher ist und somit unsicherer wird

spiel dir zorin os, fedora oder reactos drauf

ist alles linux und free

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst drauflassen, gibt halt keine Updates mehr, aber ist eh nervig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Havege 28.03.2014, 09:13

Jemand der Updates als nervig bezeichnet hat nicht verstanden wofür diese sind.

1
jamineb 28.03.2014, 09:21

Jemand der dieses ständige Neustarten und ewig andauernde Installationsverfahren dieser regelmäßig kommenden Updates nicht als nervend empfindet ist wohl ein Unmensch :P

Ein Störfaktor ist und bleibt ein Störfaktor, auch wenn er eine wichtige Rolle erfüllt.

0
Havege 28.03.2014, 10:36
@jamineb
Jemand der dieses ständige Neustarten und ewig andauernde Installationsverfahren dieser regelmäßig kommenden Updates nicht als nervend empfindet ist wohl ein Unmensch :P

Einmal im Monat deinen Rechner Neustarten ist ja auch so dermaßen unzumutbar.

Selbst wenn es einmal in der Woche wäre, wo ist das Problem?

Ein Störfaktor ist und bleibt ein Störfaktor, auch wenn er eine wichtige Rolle erfüllt.

Dass es ein Störfaktor ist liegt eher an dir persönlich

1
hoplastub 28.03.2014, 11:31
@jamineb

wieder so ein Mensch der denkt, "ach komm einmal im Jahr updaten reicht" ...

0
Havege 29.03.2014, 13:07
@jamineb
Zeit ist Geld

Du redest Blödsinn, und machst dich damit lächerlich.

0
PredatorX98 29.03.2014, 05:01

Zeit ist Geld = Geld ist unwichtig Ich habe Zeit

0
jamineb 29.03.2014, 14:08

lol

0

Was möchtest Du wissen?