Windows-Verschlüsselungs Trojaner infiziert? Hilfe!

...komplette Frage anzeigen 1. - (PC, Windows 7, Virus) 2. - (PC, Windows 7, Virus) 3. - (PC, Windows 7, Virus) 4. - (PC, Windows 7, Virus)

2 Antworten

Das Zahlen bringt natürlich nichts. Deine Dateien bleiben verschlüsselt und in den neuesten Varianten auch dauerhaft.

Diese Malware konnte sich installieren, weil die Browser-Plugins wie Java, Flash oder Adobe Reader veraltet sind. Dadurch gelingt eine Drive-by-Infektion.

Das System ist komplett neu aufzusetzen, da mit Parallel- und Folge-Infektionen über dieselbe Sicherheitslücke zu rechnen ist.

Nachträgliche Datenrettung vor einem Neuaufsetzen sollte nur über eine Linux-Live-CD erfolgen. Am infizierten System sind keine Datenträger mehr anzustöpseln.

Anleitungen wie die von Sempervideo, botfrei und anderen Möchtegern-Helfern sind nicht zielführend, da sie weder die Ursachen beheben (nämlich veraltete Software, deren Sicherheitslücken bei der Infektion ausgenutzt wurden), noch die Malware zuverlässig entfernen helfen.

Es werden nur Symptome behandelt und der User glaubt, nach Entsperrung des Rechners sei alles in Butter. botfrei & Co. unterschlagen aber, dass derartige Malware andere Malware, u.a. Rootkits, nachlädt. Diese Rootkits überleben sogar normales Formatieren, so dass nur das Neuschreiben des Master Boot Records und damit das Auflösen der bestehenden Partitionen zuverlässig hilft.

Die einzige Möglichkeit zum Säubern eines befallenen Systems besteht darin, es vollkommen neu aufzubauen. So viel ist gewiss. Wenn Ihr System vollständig kompromittiert wurde, gibt es nur noch einen Weg: Systemfestplatte formatieren und System neu aufsetzen (d. h. Windows und sämtliche Anwendungen neu installieren). Quelle: Microsoft-Techblog

Betrug! Auf keinen Fall bezahlen, denn das würde den PC auch nicht wieder zugänglich werden lassen!

Trenne den betroffenen PC bitte jetzt vom Internet. Drucke dir vorher noch diesen Text aus, falls du ihn jetzt noch mit dem verseuchten PC lesen solltest.

Der Rechner ist mit einem Trojaner infiziert. Wer auch immer ihn administriert: Der- oder diejenige ist für den Befall mit der Schadsoftware verantwortlich, denn offensichtlich wurde sicherheitsrelevante Software nicht auf dem aktuellen Stand gehalten. Abgeschaltete Windows-Updates, veraltete Browser und Plug-Ins etc. sind die häufigsten Ursachen. System, Browser und Browser-Plug-Ins müssen laufend aktualisiert werden!

Trojaner lassen sich nicht mehr beseitigen, wenn das Systemverzeichnis und der Master Boot Record (MBR) erst einmal infiziert wurden so wie in deinem Fall. Wer anderes verspricht hat keine Ahnung, ist entschieden zu gutgläubig oder lügt.
Auch eine einfache Standard-Neuinstallation mit der Windows-CD bietet keine Garantie dafür, dass die Schadsoftware auch wirklich entfernt wird. Nur das Überschreiben des MBR ist wirklich sicher, wofür die Installation unbedingt benutzerdefiniert erfolgen zu hat.

Reparaturversuche verschwenden Zeit ohne Ende, sind potentiell erfolglos und hinterlassen in jedem Fall ein weiterhin kompromittiertes, d.h. nicht mehr vertrauenswürdiges, System.

Setze den PC also neu auf.

Was möchtest Du wissen?