Windows: Prozess System -> steigende Handles

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Er darf schon ausgehn, aber es handelt sich eben um einen Leitrechner einer Kläranlage, der kann nicht mal eben 1, 2 Tage außer Betrieb sein... außerdem ist es ja nicht meiner, sondern er gehört dem Kunden ^^

Dann haben diese wohl die falsche Wahl von Hardware und Software getroffen.

Wer billig kauft, kauft Zweimal

Rechner die 24/7 durchlaufen müssen, sollten "für im Dauerbetrieb" ausgelegte Hardware (Board, Lüfter, Netzteil, HDD...) haben und dazu ein Betriebssystem (Linux, Windows-Server etc), was dafür ausgelegt ist.

Hoffe das ich nicht in der Nähe der Kläranlage wohne und der PC dann aussteigt.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niehamige
16.06.2014, 13:26

Sowohl Hard- als auch Software sind korrekt ausgelegt. Die Kläranlage läuft auch weiter, wenn der PC aus ist, aber eben blind. Es muss halt irgendein Treiberproblem oder sowas sein, wir setzen solche Systeme ja öfter ein und dieses Problem ist einmalig.

Und danke für den Kommentar. Hauptsache irgendwas gemeckert, ohne Ahnung zu haben. Du hast mir hier keine Hilfestellung oder einen Tipp gegeben, sondern einfach nur den Klugscheißer raushängen lassen. Sowas braucht kein Mensch!

0

Ich nehme einfach stark an, dass das an Win7 liegt. Ein Versuch wäre es wert mal windows 8.1 drauf zu machen oder besser eine Linux Distribution

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niehamige
11.06.2014, 12:14

Der PC muss dauerhaft laufen, kannst du dir da nicht denken, dass es nicht einfach mal so geht, dass ich da mal flott ein anderes Betriebssystem draufmache? :-D Das ist keine Alternative. Linux schon gar nicht. Vor allem... Windows 8 statt 7??? Naja...

0

Was möchtest Du wissen?