Windows 8.1: Wie lege ich eine funktionierende Auslagerungsdatei auf einer SD-Karte an?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn du mehr über deinen Computer lernen willst, dann erkläre ich dir kutz, weshalb es keine gute Idee ist die Auslagerungsdatei auf eine SD-Karte zu machen.

Eine Auslagerungsdatei ist-wie du schon gesagt hast, quasi der Überlauf des Arbeitsspeichers.
Der Arbeitsspeicher existiert deshalb, da Programme diverse Sachen zwischenspeichern müssen bzw. wollen. Z.b. das gerade geöffnete Browserfester befindet sich im Arbeitsspeicher.

Wieso werden diese Dateien nicht auf die HDD gespeichert?
Ganz einfach: Eine HDD, selbst eine SSD ist enorm viel langsamer. Wenn ein Programm eine Datei im Arbeitsspeicher ablegt, dieser voll ist und in die Auslagerungsdatei speichert dauert es enorm lange, bis das Programm auf die Datei zurückgreifen kann.

Eine SD-Karte ist nochmals langsamer und eignet sich umso mehr nicht dazu.

Tipp: Die Auslagerungsdatei ist für den Betrieb eines Rechners i.d.r nicht notwendig und kann ohne Probleme deaktiviert werden.
Zwingend notwendig ist eine Auslagerungsdatei nur dann, wenn ein Programm zwingend mehr Arbeitsspeicher benötigt als man hat-aber dann wäre es sinvolle den Arbeitsspeicher zu erweitern.

Ich hoffe ich konnte helfen

Hallo!

Ich hoffe, du bekommst diesen Kommentar noch zu lesen.

Erst einmal vielen Dank für deine Antwort und für die Erklärungen. Ich finde das wirklich sehr hilfreich und weiß deine Warnung zu schätzen.

Doch bin ich noch immer interessiert an der Antwort auf die Frage, einerseits aus Neugier, andererseits "aus Prinzip", weil ich es eben gern wissen möchte. Letztlich handelt es sich bei meinem Gerät (Asus EeeBook X205TA) auch nicht um einen Rechner mit "herkömmlicher" HDD.

Beste Grüße!

0
@SchnitzlSpitzl

Phuu, ich bin nicht allzugut in dem Thema, da ich mich damit nochnicht wirklich beschäftigt habe.
Generell würde ich behaupten, dass die pagefile.sys bereits beim booten angelegt wird, und somit bevor dein USB-Stick gemountet wird.
Also ob es ohne tricksen geht-musst du selbst mal nachlesen.
Wenn dann überhaupt wird der Stick sicherlich NTFS-Formatierung brauchen und als Festplatte und nicht als Wechseldatenträger installiert werden.
Ich meine es hat mal einen Hitachi-Treiber gegeben mit dem man es realisieren konnte.
Ich denke wenn du "stick als HDD" googlest wirst du sicherlich fündig.

0

Was möchtest Du wissen?